Facebook Pixel
Main SR only Anker

Logo Beginnings

Hardcover, 9,7 x 14,6 in., 7,76 lb, 432 Seiten
US$ 80
Mehrsprachige Ausgabe:
Deutsch, Englisch, Französisch
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch
Verfügbarkeit: Auf Lager
Es ist bemerkenswert, dass Unternehmen wie Rolex, BMW und Louis Vuitton ihre Logos bereits vor 100 Jahren entwarfen. Kaum verändert, sind viele dieser Zeichen noch heute im Einsatz. Jens Müllers reiche Ergänzung zu Logo Modernism beschreibt die Anfänge unserer Marken und versammelt ca. 6.000 Logos von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis 1940. Unverzichtbar für jeden, der sich für Branding interessiert.

Kundenbewertungen (1)

Erste Zeichen

Die Ursprünge moderner Logos
Unzählige Weltmarken – darunter Rolex, BMW, Louis Vuitton oder die New York Yankees – verwenden heute Logos, die vor mehr als 100 Jahren entworfen wurden. Dennoch gab es bislang noch keine monografische Publikation über die Ursprünge des Logodesigns jener Zeit. Das Markenzeichen als werbendes und identitätsstiftendes Sinnbild von Unternehmen löste ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts traditionelle Symbole wie das Familienwappen ab. Die Darstellungen waren anfangs häufig noch figurativ und entwickelten sich erst im Laufe der Zeit zunehmend zu den abstrakten Zeichen, die aus dem heutigen Alltag kaum noch wegzudenken sind.

Autor Jens Müller, vom Wired Magazine als „Logo-Detektiv“ bezeichnet, nahm sich historische Warenzeichen-Register, internationale Unternehmensarchive und frühe Designpublikationen vor und förderte mehr als 6.000 Logos aus den Jahren 1870 bis 1940 zutage. Diese beispiellose Sammlung zeichnet die Entwicklung moderner Markenzeichen nach und holt vergessene Entwürfe sowie erste Versionen berühmter Logos ins Bewusstsein. Gegliedert ist der Katalog in vier übergeordnete Design-Rubriken: „Figürlich“, „Form“, „Effekt“ und „Typografisch“. Jedes der Kapitel enthält systematische Unterpunkte, die sich an grundlegenden Designparametern wie Kreis, Linie, Überlagerung oder Umriss orientieren und damit einen neuartigen Blick auf bis heute gültige Entwurfsprinzipien freilegen.

Neben dem umfangreichen Bildteil enthält der Band eine Einführung von Jens Müller zur Markengeschichte, eine Reproduktion des bebilderten Essays „Wahrzeichen – Warenzeichen“ des einflussreichen Designpioniers F.H. Ehmcke (1878–1965), der damit 1921 die erste umfassende Betrachtung zu modernen Firmenzeichen schuf, sowie zehn Fallstudien zu berühmten Marken wie 3M, NBC, Shell oder Olivetti. Dazu kommen zahlreiche rare Abbildungen, welche die teils wechselvolle, teils konsequente Entwicklung im internationalen Logodesign und die Geburt von Corporate Identity sichtbar machen. Logo Beginnings ist nicht nur ein inspirierendes Handbuch für die tägliche Designarbeit, sondern großartiger Lesestoff für jeden, der sich für Sozial-, Kultur- und Firmengeschichte sowie die faszinierende Wirkung von Marken interessiert – und die perfekte Ergänzung des TASCHEN-Klassikers Logo Modernism.
Der Autor

Jens Müller, geboren 1982 in Koblenz, hat in Düsseldorf Grafikdesign studiert und gewann bereits zahlreiche nationale und internationale Design Awards. Müller ist Creative Director des Designstudios Vista, Autor von Logo Modernism sowie Herausgeber der Buchreihe A5, die sich mit der Geschichte des Grafikdesigns beschäftigt. Er ist Professor für Corporate Design an der Fachhochschule Dortmund.

Logo Beginnings
Hardcover, 9,7 x 14,6 in., 7,76 lb, 432 Seiten
ISBN 978-3-8365-8228-5
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch

Kundenbewertungen (1)

Schönes Buch, Inhalt vebesserungsfähig

Manfred, 18. Februar 2022
Ein, wie immer bei Taschen, qualitativ sehr gut gemachtes Buch. Gemeint ist die "Hardware". Der Inhalt geht zwar in Richtung Vollständigkeit, ist aber fast ausschließlich in einfarbig schwarz abgebildet. Bei Logos eine eher suboptimale Darstellung, da sehr viele Logos in der Realität mit Farben arbeiten. Es wäre schön, die auch zu sehen.
Logo Beginnings
Logo Beginnings
US$ 80
Logo Beginnings