Facebook Pixel
Main SR only Anker

Ai Weiwei.
The Silk Scarf ‘Haircut’

Limitierte Edition von 2.500 Exemplaren
Blau-weißer Schal, 100% Seide, 90 x 90 cm, handgewebt und handgesiebt, mit handgerollten Kanten; in Seidenpapier eingewickelt und in einer Schachtel (26 x 26 cm) verpackt.
US$ 300
Ausgabe: -
Verfügbarkeit: Auf Lager
Der Scherenschnitt ist eine traditionelle chinesische Kunstform, die 2.000 Jahre zurückreicht. Die farbigen, aufwendig geschnittenen Papiere dienen als Medium, um Geschichten zu erzählen – bei Festen, für Gebete sowie als alltägliche Dekoration. Der blaue Schal greift als Motiv einen Scherenschnitt auf, den Ai Weiwei als Teil seines 2019 bei TASCHEN erschienen Papercut Portfolio kreiert hat: Haircut das an seine Teilnahme an der documenta XII in Kassel erinnert, als er 1.001 chinesischen Landsleuten die Einreise in die deutsche Stadt ermöglichte.

Limitierte Edition von 2.500 Exemplaren

“Can’t wrap your head around the Chinese dissident artist Ai Weiwei? Wrap it in his twill silk scarf instead.”

theartnewspaper.com

„Ai Weiwei bringt Politik an die Wand, in die Hand und auf den Kopf… Ai Weiwei bringt insgesamt fünf Scherenschnitte heraus: drei auf Seide gedruckte Hals- bzw. Kopftücher sowie drei in PVC gestanzte Taschen.“

stern

„Wer auf künstlerisch-politische Statements setzt, die den eigenen Auftritt aufwerten, wird beim TASCHEN-Verlag fündig. Starkünstler Ai Weiwei hat Editionen gemacht – zu erwerben über die TASCHEN-Shops und auf der TASCHEN-Website.“

Handelsblatt

„Ob Taschen- oder Schalmotiv, über sie lässt sich viel zum Schaffen und zur Arbeitsweise Ai Weiweis entdecken.“

Neue Zürcher Zeitung

„Eine Institution feiert Jubiläum: der TASCHEN Verlag, bekannt für seine spektakulären Bildbände über Kunst, Mode und Design, bringt zum ersten Mal in seiner Geschichte eine Accessoire-Kollektion auf den Markt. Der Kooperations-Partner für das Projekt? Niemand Geringeres als Ai Weiwei… Für TASCHEN entwarf er ein Halstuch mit Prints in drei verschiedenen Farben, handgewebt und handgesiebt, sowie eine Tasche aus PVC in zweifacher Ausführung – selbstverständlich alles streng limitiert.“

Vogue

„Für den TASCHEN-Verlag hat der Künstler eine limitierte Sammler-Edition erarbeitet… Die Motive erinnern, selbstverständlich, an seine spektakulärsten Werke... Die Tasche dreht Ai Weiweis Arbeit, die oftmals Alltagsgegenstände ganz im Geiste der Ready Mades von Marcel Duchamp als Grundlage nahm, noch mal weiter. So kann die Tasche auch als Kunstobjekt gerahmt an der Wand hängen... Ebenso ist es mit den Seidenschals.“

Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Gemeinsam mit TASCHEN bringt der Künstler eine Kollektion an Schals und Taschen heraus... Sie sind Kunstobjekte.“

BILD am Sonntag

Schal von Ai Weiwei in limitierter Edition

Der Silk Scarf ‘Haircut’

Dieser Schal wurde exklusiv für TASCHEN aus hochwertigem chinesischen Seidentwill gefertigt, von Hand gewoben, im manuellen Siebdruck-Verfahren bedruckt und mit handgerollten Kanten versehen. Twill ist ein Seidenstoff der Luxusklasse mit besonders feiner Struktur. Der elegant fallende Schal eignet sich zum Tragen, Drapieren oder als gerahmter Siebdruck für die Wand. Der Legende nach gehen Chinesische Seidenstoffe bis ins 3. vorchristliche Jahrtausend zurück.

Das Motiv dieses Schals zeigt einen von Ai Weiwei kreierten Scherenschnitt, der 2019 bei TASCHEN als Teil seines limitierten Papercut Portfolios erschienen war. Haircut reflektiert Ais Teilnahme an der documenta XII in Kassel im Jahr 2007, als er für seine Arbeit Fairytale 1.001 chinesischen Landsleuten eine Reise in die deutsche Stadt ermöglichte. Ai wählte dafür Menschen aus allen Lebensbereichen aus, gestaltete ihre Kleidung, ihre Koffer und – wie hier zu sehen – auch die Haare. Die Teilnehmer konnten sich frei bewegen und tun, was sie wollten, solange sie die Stadt nicht verließen, um damit zugleich Betrachter als auch Teil eines Kunstwerks zu sein.

In Kassel wurde auch die monumentale Außeninstallation Template ausgestellt, konstruiert aus Holztüren und Fenstern von abgerissenen Gebäuden aus den Ming- und Qing-Dynastien, die nur wenige Tage nach Eröffnung der documenta bei einem Gewitter in sich zusammenfiel. „Das Werk war nicht auf das deutsche Wetter und den Wind vorbereitet“, sagte Ai. „Ich sah, wie die Anlage einstürzte – oder besser gesagt: eine andere Gestalt annahm – und dachte: Jetzt ist sie wirklich eine Ruine. Sie ist aus Ruinen gebaut und ist jetzt selber eine.“

Limitierte Edition von 2.500 Exemplaren
Der Künstler

Ai Weiwei, geboren 1957 in Peking, ist bekannt für seine klaren künstlerischen Aussagen zu drängenden geopolitischen Fragen unserer Zeit. Von Skulpturen und Installationen über Architektur bis hin zu Dokumentationen und Social Media nutzt er eine Vielzahl von Medien, um die Gesellschaft und ihre Werte auf immer neue künstlerische Weise zu hinterfragen. Er ist Träger des von Amnesty International vergebenen Ambassador of Conscience Awards 2015 und des Václav-Havel-Preises für kreativen Dissens der Human Rights Foundation 2012. Ais abendfüllender Dokumentarfilm Human Flow feierte Premiere im Wettbewerb der 74. Filmfestspiele in Venedig. Derzeit lebt und arbeitet er in Cambridge und Berlin.

Ai Weiwei.
The Silk Scarf ‘Haircut’
Limitierte Edition von 2.500 Exemplaren
Blau-weißer Schal, 100% Seide, 90 x 90 cm, handgewebt und handgesiebt, mit handgerollten Kanten; in Seidenpapier eingewickelt und in einer Schachtel (26 x 26 cm) verpackt.
ISBN 978-3-8365-7996-4
Ausgabe: -

Der hier gezeigte Bilderrahmen dient nur der Anschauung; der Artikel wird ungerahmt geliefert.

Ai Weiwei.
The Silk Scarf ‘Haircut’
Limitierte Edition von 2.500 Exemplaren
US$ 300