Facebook Pixel
Main SR only Anker

Ren Hang

Hardcover, 8.9 x 11.8 in., 4.38 lb, 312 Seiten
US$ 50
Bitte registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse – wir informieren Sie gerne über die Verfügbarkeit dieses Titels:
Seine oft expliziten und Genderfragen thematisierenden Aktfotos haben Ren Hang zum prominentesten Vertreter der jungen Fotografengeneration Chinas gemacht. Kurz vor seinem Freitod fertiggestellt, zeichnet diese Monografie die viel zu kurze Karriere des Pekinger Shootingstars nach und zeigt eine Vielzahl noch nie veröffentlichter Bilder.

Nacktes Utopia

Genderqueer in Peking – eine Hommage an Ren Hang
Ren Hang, der sich am 23. Februar 2017 mit nur 29 Jahren das Leben nahm, war ein ganz untypischer Rebell, zurückhaltend, scheu und zeitlebens von Depressionen geplagt. In seiner Heimat Peking war der Fotograf den Behörden ein stetes Ärgernis, zu sehr verletzten seine mit Geschlechteridentitäten spielenden Bilder die moralischen und sozialen Tabus in China. Er selbst sagte: „Ich sehe mein Werk nicht wirklich als Tabubruch, weil ich nicht so sehr in kulturellen oder politischen Zusammenhängen denke. Ich verschiebe Grenzen nicht absichtlich, ich mache nur meine Arbeit.“

Hang fotografierte seine Modelle – Freunde und in seinen letzten Lebensjahren auch zunehmend Fans – zumeist nackt und in oft surreal anmutenden Arrangements, häufig im Freien, hoch in Baumkronen oder auf den schwindelerregenden Dächern von Peking, gestapelt wie Bauklötze, die Köpfe in Kraken gewickelt, mit Telefonleitungen und Blumen, die aus Körperöffnungen sprießen, mit lustvollen Erektionen, verblüffenden Accessoires, mal ausgelassen verspiel, mal traumverloren melancholisch – was auch immer ihm gerade in den Sinn kam. In einem Interview fragte ihn 2013 die Zeitschrift VICE: „€s gibt da eine Menge Schwänze … magst du einfach Schwänze?“ Ren antwortete: „Es sind nicht nur Schwänze, an denen ich interessiert bin, ich bilde jedes Organ gerne auf frische, lebendige und emotionale Weise ab.“ Über die Social Media hatte Ren Hang sich schnell eine immense internationale Popularität erworben, und seine Fans besuchen noch immer eifrig seine Website und seine Accounts bei Facebook, Instagram und flickr. Seine Fotos waren in seiner kurzen sechsjährigen Karriere Gegenstand von über 20 Einzel- und 70 Gruppenausstellungen rund um den Globus, u.a. in Tokio, Athen, Paris, New York, Kopenhagen, Frankfurt, Wien und, ja, sogar Peking. Im Eigenverlag veröffentlichte er in Kleinstauflagen sechzehn Monografien, heute allesamt von Sammlern heiß begehrt. TASCHENs Ren Hang ist die erste internationale Kollektion seiner Arbeiten und umspannt seine gesamte viel zu kurze Karriere mit vielen nie zuvor gesehenen Fotos. Wir finden Trost in der Erinnerung an Rens Freude, als er das Buch erstmals in der Hand hielt.
Der Fotograf

Der chinesische Fotograf Ren Hang (1987–2017) wurde in Changchun in der Provinz Jilin geboren und lebte und arbeitete in Peking. Im Laufe seiner sechsjährigen Karriere gewann Hang mit seinen surrealen, mitunter verstörenden Bildern, die oftmals Genderfragen thematisierten, eine internationale Fangemeinde.

Die Herausgeberin

Dian Hanson hat von 1976 bis 2001 verschiedene Herrenmagazine produziert, darunter Juggs, Outlaw Biker und Leg Show, bis sie 2001 schließlich Herausgeberin der TASCHEN Sexy Books wurde. Zu ihren mehr als 60 Büchern für TASCHEN gehören The Art of Pin-up und Psychedelic Sex. Sie lebt in Los Angeles.

Ren Hang
Hardcover, 8.9 x 11.8 in., 4.38 lb, 312 Seiten
Ralph Gibson. Nude (Limited Edition)

Ralph Gibson.
Nude

US$ 1,250
Ralph Gibson. Nude

Ralph Gibson.
Nude

US$ 50
Richard Kern. New York Girls. 20th anniversary

Richard Kern.
New York Girls.
20th anniversary

US$ 40
1000 Nudes. Eine Geschichte der erotischen Fotografie 1839-1939 (Bibliotheca Universalis)

1000 Nudes.
A History of Erotic Photography from 1839–1939

US$ 20
The New Erotic Photography (Bibliotheca Universalis)

The New Erotic Photography

US$ 20