Facebook Pixel
Main SR only Anker

Chinese Propaganda Posters

Hardcover, 10,2 x 13,4 in., 6 lb, 320 Seiten
US$ 70
Mehrsprachige Ausgabe:
Deutsch, Englisch, Französisch
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch
Verfügbarkeit: Auf Lager
Landarbeiter, Fertigungsstraßen und lernwillige Schulkinder: Diese faszinierende Veröffentlichung vereint seltene Schlüsselwerke aus Max Gottschalks riesiger Sammlung chinesischer Propagandaplakate. Diese Bilder, entstanden zwischen der Gründung der Volksrepublik 1949 und den frühen Achtzigerjahren, repräsentieren ein erstaunliches Dokument der utopischen Träume Rotchinas sowie seiner Kampagnen, die Köpfe und Herzen der Bevölkerung zu gewinnen.

Willkommen in der kommunistischen Utopie

Maos Hauptrolle in der chinesischen Propagandakunst
Mit seinem glatten, roten Gesicht, das Lichtstrahlen in alle Himmelsrichtung aussandte, war der große Vorsitzende Mao Zedong zwischen 1949 und den frühen 1980er-Jahren auf Propaganda-Plakaten der Volksrepublik China allgegenwärtig.

Mao als stoischer Superheld (wahlweise auch als Großer Lehrer, Großer Führer, Oberster Kommandant) wurde in allen möglichen Situationen abgebildet: beim Inspizieren von Fabriken, mit Feldarbeitern eine Zigarette rauchend, in Bademantel am Ufer des Yangtse, am Bug eines Schiffs stehend oder über einem roten Fahnenmeer schwebend. Flankiert war er dabei stets von kräftigen, gesunden, alterslosen Männern und maskulin wirkenden Frauen sowie Kindern in sackartiger, geschlechtslos-trister Kleidung. Ziel der Plakate war es, dem chinesischen Volk moralisch korrektes Verhalten zu demonstrieren und aufzuzeigen, wie großartig die Zukunft für das kommunistische China sein werde, wenn alle gemeinsam denselben Weg in Richtung Utopia beschritten.

Dieser Band präsentiert eine Auswahl der bunten und inzwischen teilweise extrem raren Propaganda-Kunstwerke und weiterer kultureller Artefakte aus Max Gottschalks umfangreicher Sammlung.
Die Koautoren

Anchee Min ist in Maos China geboren und aufgewachsen. Als leidenschaftliche Parteigängerin bekam sie die Hauptrolle in einem Film von Maos Frau Jiang Ching, bevor die Produktion wegen Maos Tod eingestellt wurde. 1984 emigrierte sie in die USA, wo sie die Bestseller-Biographie Becoming Madame Mao schrieb.

Der Dichter und Schriftsteller Duo Duo wurde 1951 in Peking geboren und emigrierte 1989 ins Ausland. Er fand schließlich eine neue Heimat in den Niederlanden, als Writer-in-residence am Sinologischen Institut der Universität Leuven. Er gilt als einer der herausragendsten Dichter, die China nach der Kulturellen Revolution hervorgebracht hat.

Stefan R. Landsberger hat einen Ph.D. in Sinologie von der Universität Leuven. Er ist Dozent am Forschungszentrum für das moderne China des Sinologischen Instituts der Universität Leiden. Landsberger ist einer der Herausgeber der Fachzeitschrift China Information und hat eine der größten privaten Sammlungen chinesischer Propagandaplakate in der Welt. Er hat zahlreiche Publikationen über chinesische Propaganda veröffentlicht und betreibt eine ausführliche Webseite zu diesem Genre politischer Kommunikation.

Chinese Propaganda Posters
Hardcover, 10,2 x 13,4 in., 6 lb, 320 Seiten
ISBN 978-3-8365-8951-2
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch
Chinese Propaganda Posters
Chinese Propaganda Posters
US$ 70
Chinese Propaganda Posters