Facebook Pixel
Main SR only Anker

Linda McCartney. The Polaroid Diaries, Art Edition No. 63–124 ‘Sussex, England, 1980s’

Edition von 62 Exemplaren
Hardcover in einem Schuber aus 100% recyceltem Acrylglas, 33 x 33 cm, 11,31 kg, 236 Seiten, von Paul McCartney signiert; mit dem C-Type-Hochglanz-Print Sussex, England, 1980s im Portfolio, 50 x 50 cm, nummeriert und von Paul McCartney signiert
US$ 5.000
Diese Ausgabe ist ausverkauft. Bitte tragen Sie sich auf unserer Warteliste ein. Wir informieren Sie gerne, wenn wir Ihnen etwas Ähnliches anbieten können.
Nach ihrem TASCHEN-Bestseller Life in Photographs begegnen wir in The Polaroid Diaries einer persönlicheren Seite von Linda McCartneys fotografischem Werk. Porträts von Paul, den Kindern und Freunden, Stillleben und Landschaftsaufnahmen führen von den frühen 70ern bis zur Mitte der 90er Jahre und beweisen erneut ihr einzigartiges Gespür für Struktur, Farbe oder einfach nur den gekonnten Einsatz von Licht. Ein offenherziges und intimes Zeugnis von Lindas Schaffen als experimentelle Künstlerin und Fotografin.

Art Edition (No. 63–124), mit dem von Paul McCartney signierten Print Sussex, England, 1980s.

Landleben mit Beatle

Linda McCartneys private Polaroids
von sich, Paul, den Kindern und mehr

Nach ihrem TASCHEN-Bestseller Life in Photographs begegnet man in The Polaroid Diaries einer intimeren und persönlicheren Seite von Linda McCartneys fotografischem Werk.

Im Mittelpunkt der bislang unveröffentlichten Aufnahmen stehen charmante und skurrile Bilder von Paul McCartney und den vier Kindern des Paares. Wir erleben sie beim Fratzenschneiden oder Herumtollen im Schlafanzug, sehen Mary und Stella beim Kostümieren zu oder James, wie er sich mit Wasser übergießt. Es wird getanzt, gegessen, geritten – unzählige Momente des alltäglichen Lebens auf ihrer Farm in Südengland.

Wie Paul in der Einleitung sagt: „Sie hatte einfach das Auge. Viele ihrer Fotos entstanden spontan. Du brauchst diesen Blick für die besondere Situation, um dann genau den richtigen Moment einzufangen. Das beherrschte sie einfach perfekt und hat mich immer wieder beeindruckt.“ The Polaroid Diaries präsentiert mehr als 200 dieser „richtigen“ Momente von den frühen 1970ern bis zur Mitte der 1990er Jahre und enthält neben einem Vorwort von Chrissie Hynde einen Essay des Kunstkritikers Ekow Eshun.

Außerdem sehen wir lichtdurchflutete Landschaften in Schottland oder Arizona und begegnen der ein oder anderen Berühmtheit, wenn etwa Steve McQueen oder Adam Ant im Bild auftauchen. Andere Aufnahmen von Katzen, Lämmern, Pferden und Hühnern zeugen von Lindas leidenschaftlicher Liebe zu den Tieren. Lange vor Instagram zeigt The Polaroid Diaries flüchtige Eindrücke vom Leben einer außergewöhnlichen Familie – zur Feier von Lindas Vermächtnis als außergewöhnliche Künstlerin sowie der zeitlosen Magie des Polaroid-Films.

Art Edition (No. 63–124), mit dem Print Sussex, England, 1980s. Buch und Print sind von Paul McCartney signiert.

Ebenfalls erhältlich in einer weiteren Art Edition (No. 1-62) mit dem alternativen, von Paul McCartney signierten Print Location unknown, 1970s, als signierte Collector’s Edition (No. 125–500) sowie als unlimitierte Ausgabe
Die Fotografin

Linda McCartney (geb. Eastman) wurde 1941 in New York geboren. Sie nahm an einem Fotografiekurs bei Hazel Archer teil und studierte Fotografie und Kunst an der University of Arizona, bevor sie sich in New York City niederließ, wo sie ihre Foto-Karriere damit begann, Rockmusiker zu porträtieren. Ihre Fotos wurden in mehr als 50 Museen und Galerien ausgestellt, u.a. im Victoria and Albert Museum, London, in der National Portrait Gallery, London, in der Bonni Benrubi Gallery, New York, und im International Center of Photography, New York. Darüber hinaus war Linda McCartney für ihren leidenschaftlichen Einsatz für Tierrechte und ihren standhaften Vegetarismus bekannt. Sie war Autorin mehrerer Kochbücher und hat ihre eigene Marke vegetarischer Tiefkühlkost aufgebaut, gleichzeitig ihre Familie versorgt, weiterhin fotografiert und neben Paul McCartney in der Band Wings mitgewirkt. Sie starb 1998 im Alter von 56 Jahren.

Der Autor

Ekow Eshun ist ein in London lebender Schriftsteller, Kritiker und Kurator. Er ist Vorsitzender der Fourth Plinth Commissioning Group, die das renommierteste öffentliche Kunstprogramm im UK betreut, sowie ehemaliger Direktor des Institute of Contemporary Arts, London. Seine Artikel erschienen unter anderem in The New York Times, The Financial Times, The Guardian, The Observer, Granta, Vogue, Aperture und Wired. Er ist Autor von Black Gold of the Sun, das für den Orwell-Preis nominiert wurde, sowie Herausgeber von Africa Modern: Creating the Contemporary Art of a Continent.

Der Herausgeber

Reuel Golden, ehemaliger Chefredakteur des British Journal of Photography, ist Editor für Fotografie bei TASCHEN. Für TASCHEN hat er unter anderem die Titel Mick Rock: The Rise of David Bowie, die Bände zu London und New York aus der Reihe Porträt einer Stadt, Andy Warhol. Polaroids, The Rolling Stones, Her Majesty, The Beautiful Game. Fußball in den 1970ern, die Bildbände zu National Geographic sowie den David Bailey SUMO herausgegeben.

Linda McCartney.
The Polaroid Diaries, Art Edition No. 63–124 ‘Sussex, England, 1980s’
Edition von 62 Exemplaren
Hardcover in einem Schuber aus 100% recyceltem Acrylglas, 33 x 33 cm, 11,31 kg, 236 Seiten, von Paul McCartney signiert; mit dem C-Type-Hochglanz-Print Sussex, England, 1980s im Portfolio, 50 x 50 cm, nummeriert und von Paul McCartney signiert

Der hier gezeigte Bilderrahmen dient nur der Anschauung; der Print wird ungerahmt geliefert.

Linda McCartney.
The Polaroid Diaries, Art Edition No. 63–124 ‘Sussex, England, 1980s’
Edition von 62 Exemplaren
US$ 5.000