Facebook Pixel
Main SR only Anker

Alfred Stieglitz. Camera Work

Hardcover, 5,5 x 7,7 in., 2,85 lb, 552 Seiten
US$ 20
Mehrsprachige Ausgabe:
Deutsch, Englisch, Französisch
Verfügbarkeit: Auf Lager
Der Fotograf, Schriftsteller, Verleger und Kurator Alfred Stieglitz war ein Visionär und seiner Zeit weit voraus. Er gründete die Photo-Secession und das Avantgarde-Magazin Camera Work. Dieses Buch zeigt alle Fotografien aus den 50 Ausgaben der Zeitschrift.

Wegbereiter der Fotografie als Kunstform

Highlights aus Stieglitz' legendärem Fotojournal (1903–1917)
Der Fotograf, Schriftsteller, Verleger und Kurator Alfred Stieglitz (1864–1946) war ein Visionär und seiner Zeit weit voraus. Um die Jahrhundertwende herum gründete er die Photo-Secession, eine progressive Bewegung, die sich der Förderung kreativer Fotografie widmete. Ab 1903 gab er das Avantgarde-Magazin Camera Work heraus, um den Ideen der Photo-Secession ein Forum in Wort und Bild zu geben. Camera Work war die erste Fotografiezeitschrift, deren Betonung auf dem visuellen und nicht auf dem technischen Aspekt der Fotografie lag, und ihre Illustrationen im mechanischen Verfahren der Fotogravüre auf Japanpapier waren von höchster Qualität. Dieses Buch zeigt alle Fotografien aus den 50 Ausgaben der Zeitschrift.
Texte von

Pam Roberts war von 1982-2001 Kuratorin der British Royal Photographic Society. Sie lebt in Bath.

Alfred Stieglitz. Camera Work
Hardcover, 5,5 x 7,7 in., 2,85 lb, 552 Seiten
ISBN 978-3-8365-4407-8
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch
Bibliotheca Universalis — Kompakte kulturelle Begleiter zur Feier des eklektischen TASCHEN-Universums!
Alfred Stieglitz. Camera Work (Bibliotheca Universalis)
Alfred Stieglitz.
Camera Work
US$ 20
Alfred Stieglitz. Camera Work (Bibliotheca Universalis)