Facebook Pixel
Main SR only Anker

Peter Beard, Art Edition No. 126–250 ‘965 Elephants’

Edition von 125 Exemplaren
Silbergelatine-Print, 50,8 x 40,6 cm, ledergebundener Hardcover-Band, 34,5 x 50 cm, 616 Seiten, inkl. Buchständer in einer mit Samt ausgeschlagenen Holzbox
US$ 25.000
Diese Ausgabe ist ausverkauft. Gelegentlich werden jedoch wieder Exemplare verfügbar. Bitte tragen Sie sich in unsere Warteliste ein, damit wir Sie informieren können, wenn diese oder eine ähnliche Ausgabe wieder verfügbar ist.
Diese Art Edition von Peter Beards SUMO-Monografie präsentiert das Lebenswerk dieses Fotografen und Autors, der als intimer Kenner Kenias weltberühmt wurde. Sie vereint erstmals Beards Collagen mit Doppelseiten aus seinen Tagebüchern sowie Souvenirs seiner Reisen in einem ledergebundenen Band, der auf einem hölzernen Buchständer präsentiert wird. Ergänzt wird das Buch durch den Barytabzug 965 Elephants von 1978/2006, der überwältigenden Luftaufnahme einer dicht gedrängten Masse dieser majestätischen Tiere.

Eine atemberaubende Reise in die Welt des Peter Beard

Collector’s Edition B No. 126–250
 
  • Limitiert auf 125 nummerierte Exemplare, jedes von Peter Beard signiert
  • Enthält den vom Künstler signierten Silbergelatine-Print 965 Elephants (1978/2006)
  • Mit hochwertigem Ledereinband
  • Verpackt in einer mit Samt ausgeschlagenen, hölzernen Frachtkiste

Er war Fotograf, Sammler, Tagebuchschreiber und Buchautor: Peter Beard hat sein ganzes Leben zu einem Kunstwerk gemacht. Aus dem jungen Mann, der seine Tagebücher illustrierte, wurde ein ernsthafter Künstler, der sich in der internationalen Szene eine zentrale Position eroberte. Er arbeitete mit Francis Bacon, Salvador Dalí und Andy Warhol; er ging mit Truman Capote und den Rolling Stones auf Tour; er machte Bücher mit Jacqueline Onassis und Mick Jagger. Als Modefotograf nahm er Stars wie Veruschka mit nach Afrika und brachte andere – am bekanntesten ist Iman – in die Vereinigten Staaten. Seit er ein Teenager war, liebte er Naturgeschichte und Wildlife. Er las die Bücher von Isak Dinesen (Karen Blixen), fuhr nach Kenia, lernte die Autorin kennen und schätzen; und kaufte ein Stück Land neben dem ihrem. Das war in den frühen 1960ern, als man noch im großen Stil auf Safari ging und all das koloniale Flair verspürte, das Beard aus Jenseits von Afrika kannte – doch die Zeiten änderten sich allmählich. Beard erlebte die Bevölkerungsexplosion in Kenia mit, das Ende der Ressourcen und die Bedrohung vieler Tierarten (darunter die Elefanten von Tsavo, die zu zehntausenden inmitten einer ausgelaugten Landschaft starben) und dokumentierte all diese Erfahrungen in seinen Tagebüchern, Fotografien und Collagen. Mit seinen einzigartigen und manchmal schockierenden Werken arbeitete er gegen den Zeitgeist; er zeigte die verendeten Körper wie sie waren und beschrieb seine Eindrücke sorgfältig auf der Schreibmaschine und mit der Hand; manchmal war Blut seine Tinte.

Dieses außergewöhnliche Buch zeigt Peter Beards Collagen: zum ersten Mal gemeinsam in einer Größe reproduziert, die sie schon immer besitzen sollten – viele Werke können sogar aufgeklappt werden. Die weiteren Seiten füllen hunderte von Arbeiten und Tagebucheinträgen kleineren Formats. Sie zeigen jedes Detail – von Beards exakter Handschrift und von Alten Meistern inspirierten Gemälden bis zu Steinen, Knochen und Bissabdrücken von Tieren. Dieses opulente und wunderschön gestaltete Buch ist als limitierte Art- und Collector’s Edition erhältlich, wird mit einem Holzständer geliefert und ist in sich selbst ein Kunstwerk.
Peter Beard, Art Edition No. 126–250 ‘965 Elephants’
Edition von 125 Exemplaren
Silbergelatine-Print, 50,8 x 40,6 cm, ledergebundener Hardcover-Band, 34,5 x 50 cm, 616 Seiten, inkl. Buchständer in einer mit Samt ausgeschlagenen Holzbox
Peter Beard, Art Edition No. 126–250 ‘965 Elephants’ (Limited Edition)
Peter Beard, Art Edition No. 126–250 ‘965 Elephants’
Edition von 125 Exemplaren
US$ 25.000
Peter Beard, Art Edition No. 126–250 ‘965 Elephants’ (Limited Edition)