Facebook Pixel
Main SR only Anker

Martius. Das Buch der Palmen. 40th Ed.

Hardcover, 6,1 x 8,5 in., 2,94 lb, 512 Seiten
US$ 30
Mehrsprachige Ausgabe:
Deutsch, Englisch, Französisch
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch
Verfügbarkeit: Auf Lager
Nach einer epischen Reise in den brasilianischen und peruanischen Amazonas schuf der deutsche Botaniker von Martius einen außergewöhnlichen Katalog aller bekannten Palmengattungen. Dieser enzyklopädische Schatz ist ein Juwel der Botanik des 19. Jahrhunderts und zeichnet sich sowohl durch seine akribische Klassifizierung als auch durch seine Karten, farbenfrohen Landschaften und Querschnittsdiagramme aus, anhand derer man die Architektur dieser majestätischen Bäume bewundern kann.

Fügen Sie alle 37 Titel der Reihe 40th Ed. hinzu, die noch in Ihrem Warenkorb fehlen!

Die Bäume des Paradieses

Exquisite Illustrationen der tropischen Palme
Am 15. Dezember 1868 wurde Carl Friedrich Philipp von Martius (1794–1868), Professor der Botanik an der Universität München und Leiter des Botanischen Gartens, in einem Sarg zu Grabe getragen, der mit frischen Palmenblättern bedeckt war. Die Farnwedel verwiesen auf sein bahnbrechendes Werk Historia naturalis palmarum: ein Werk in drei Bänden, das zwischen 1823 und 1853 erschienen war.

Dieser enzyklopädische Schatz aus 240 exquisiten chromolithografischen Illustrationen basierte auf Martius’ Expeditionen durch Brasilien und Peru. Von 1817 bis 1820 reiste er zusammen mit dem Zoologen Johann Baptist von Spix über 2.250 km durch das Amazonasbecken, um Flora und Fauna sowie die einheimischen Indianerstämme zu erforschen.

Aus dieser Reise entstand ein einzigartiger Katalog sämtlicher bekannter Palmenarten, mit einer modernen Klassifikation der Palme, Beschreibungen aller brasilianischer Palmen und den allerersten Karten der Palmen-Biogeografie. Besonders ungewöhnlich sind Martius’ Querschnittdiagramme, die Mitteleuropäern den Aufbau dieser mächtigen Bäume nahebrachten, den sie sich sonst nur schwerlich so genau hätten vorstellen können. Ebenfalls erstaunlich sind die farbigen Landschaftsbilder, die verschiedene Palmen zeigen – oftmals vereinzelt und von eleganter Schönheit.
Der Autor

H. Walter Lack ist Professor an der Freien Universität Berlin und war bis August 2014 Direktor am Botanischen Garten und Botanischen Museum Berlin-Dahlem. Er ist einer der herausragenden Experten der Geschichte der Botanik und hat vor allem über die kulturgeschichtlichen Folgen des globalen Transfers von Nutz- und Zierpflanzen geforscht. Bei TASCHEN sind von ihm Ein Garten Eden, Das Buch der Palmen und Redouté. Das Buch der Blumen erschienen.

Martius. Das Buch der Palmen. 40th Ed.
Hardcover, 6,1 x 8,5 in., 2,94 lb, 512 Seiten
ISBN 978-3-8365-8781-5
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch
TASCHEN ist 40! Seit wir im Jahr 1980 unsere Arbeit als kulturelle Schatzgräber aufgenommen haben, steht TASCHEN für erschwingliche, hochwertige und mitunter tollkühne Publikationen. Ob Kunst oder Körperkult – wir machen’s möglich, dass sich Buchwürmer auf der ganzen Welt zu unschlagbaren Preisen ihre eigenen Bibliotheken zusammenstellen. Heute feiern wir unseren 40. Geburtstag und bleiben unserem Motto treu: Die 40th Anniversary Edition versammelt einige der Toptitel unseres Programms in smarten Ausgaben – handliches Format, freundlicher Preis und wie immer mit großer Hingabe produziert.
Martius. Das Buch der Palmen. 40th Ed.
Martius.
Das Buch der Palmen.
40th Ed.
US$ 30
Martius. Das Buch der Palmen. 40th Ed.