Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer!

Entdecken Sie unsere Bestseller
Zwischensumme0 Artikel0
Warenkorb ansehen

Sebastião Salgado. Exodus

100Ausgabe: EnglischVerfügbarkeit: Auf Lager
Mehr als sechs Jahre lang war Sebastião Salgado in den 1990ern unterwegs, um an den Krisenherden der Welt Menschen auf der Flucht zu porträtieren, auf der Flucht vor Völkermord, Krieg, Unterdrückung oder „lediglich“ vor Armut und Hunger. An Aktualität hat sein groß angelegtes Projekt Exodus seitdem leider nichts eingebüßt – im Gegenteil: ein Buch, das über jedes Mitleid hinaus zum Handeln aufruft.
Hardcover mit Begleitheft im Schuber9.8 x 13.0 in.8.06 lb432 Seiten
„Salgados Fotobuch-Ikone Exodus ist einer der wichtigsten Bildbände… Die grandiosen Bilder haben viel zu Salgados Ruf als einer der besten Fotografen beigetragen. Wenn Bilder etwas bewirken können, dann kann Exodus als bewegender Appell an die Menschlichkeit einen wichtigen Beitrag zum Verständnis der gegenwärtigen Flüchtlingsströme leisten.“
Foto Magazin
„In Exodus setzt der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado den Menschen auf der Flucht ein würdevolles und trotz allen Elends auch tief beeindruckendes Denkmal.“
Deutschlandradio Kultur
Sebastião Salgado. Exodus

Sebastião Salgado. Exodus

100

Leben auf der Flucht

Sebastião Salgados Klassiker zum Thema Exil, Migration und Vertreibung

Migranten ist ein zugleich aufwühlendes und aufrührerisches Buch, weil es zu Urteilen zwingt und dem westlichen Betrachter nicht den gemütlichen Schauer erlaubt, das sei alles weit weg und habe mit seinem Leben nichts zu tun.“ – Deutschlandfunk

Sebastião Salgados groß angelegte Bilddokumentation Exodus ist mittlerweile ein Klassiker zum Thema Migration und Vertreibung. Mehr als sechs Jahre investierte er in den 1990ern, um auf der ganzen Welt Menschen zu porträtieren, die durch Krieg, Völkermord, Unterdrückung, Elend und Hunger gezwungen waren, ihre Heimat aufzugeben und sich auf eine Reise mit ungewissem Ausgang zu begeben. In Südamerika, auf dem Balkan, in den Slums der Megacitys Asiens, im Nahen Osten und im Herzen Afrikas traf er Menschen, die zu einem Leben verurteilt waren, das sich der kleine glückliche Teil der Menschheit, der in Wohlstand und Frieden lebt, kaum auszumalen vermag. Weit mehr als ein Jahrzehnt ist vergangen, seit Exodus erstmals veröffentlicht wurde. Zu den größtenteils immer noch virulenten Krisenherden der 1990er sind neue hinzugetreten, zu den Millionen von heimatlosen und unbehausten Menschen von damals weitere Millionen hinzugekommen.

Im Balanceakt zwischen der Dramatik der Situation und den ästhetischen Ansprüchen an Aufbau und Komposition seiner Bilder führt Salgado uns einen Prozess globaler Verelendung vor Augen, aus dem wir uns als Akteure im globalen Zusammenspiel ökonomischer und politischer Prozesse nicht mit voyeuristischer Schaulust entziehen können. Nicht erst seit Flüchtlingsboote an den Mittelmeerküsten anlanden und Ertrunkene an den Stränden liegen.
Die Autoren

Lélia Wanick Salgado studierte Architektur und Stadtplanung in Paris. Ihr Interesse für die Fotografie entdeckte sie 1970. Seit den 1980er-Jahren konzipiert und gestaltet sie die Mehrzahl der Fotobände von Sebastião Salgado und organisiert alle Ausstellungen seines Werkes. 

Sebastião Salgado begann 1973 seine Karriere als Fotograf in Paris und arbeitete in der Folge für die Fotoagenturen Sygma, Gamma und Magnum Photos. Im Jahr 1994 gründete er gemeinsam mit seiner Frau Lélia Wanick Salgado die Agentur Amazonas Images (heute ihr Studio), die sein Werk exklusiv vertritt. Salgados fotografische Projekte wurden in zahlreichen Ausstellungen und Büchern gezeigt, darunter Sahel. L’Homme en détresse (1986), Anderes Amerika (1986), Terra (1997), Migranten (2000), Kinder der Migration (2000), Africa (2007), Genesis (2013), Duft der Träume (2015), Kuwait. Eine Wüste in Flammen (2016), Gold (2019) und Amazônia (2021).

Sebastião Salgado. Exodus
Hardcover mit Begleitheft im Schuber24.8 x 33 cm3.66 kg432 Seiten

ISBN 978-3-8365-6130-3

Ausgabe: Englisch
Laden Sie hier Produktbilder herunter

5

/5

8 Bewertungen

Exodus

Julia,22. Dezember 2021
Beeindruckendes und erschütterndes Buch.

Beauty and consciousness

Carla,28. Oktober 2021
The beauty of these images make the suffering of humanity even more poignant. We are all on the same boat, we will survive together or we will fade away like the film exposed to light, the disturbing light of indifference. Thank you Mr Salgado for keeping us awake through your work.

Exodus represents the experience of the innocent people caught in dangerous and poverty struc...

Maarten,27. Oktober 2021
In the news there is often talk about people who are exiled from their country or leave because of danger. But rarely do you see into the travels of these people and what they go through to find a better place to live. This book talks about both the horrors these people are trying to run away from and the extremely dangerous and long way they need to travel. This book is a view into a world unimaginable for many people and harsh reality for others.

Full with emotion

Eleonóra,27. Oktober 2021
These pictures are speaking. If you look into the children eyes you feel what they feel. This book has a big impact on readers.

L'exil en noir et blanc

Ludovic,27. Oktober 2021
Il n'y a que Salgado pour saisir les corps et l'urgence des situations dans un noir et blanc qui, au lieu de fixer les poses et "aplatir" les moments graves, les magnifie et saisit les instants forts, émouvants autant que les moments tragiques.

A travers l'oeil du Maître

Eric B.,11. Juli 2023
Il n'y a que Salgado pour nous montrer tout à la fois Vie, misère et espoir. Des photos toutes plus riches les unes que les autres regroupées dans un ouvrage d'une grande qualité.