Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer!

Entdecken Sie unsere Bestseller
Zwischensumme0 Artikel0
Warenkorb ansehen
NEW
XXL
XXL-Bücher bringen es auf mindestens 39 cm.

Marvel Comics Library. Spider-Man. Vol. 2. 1965–1966

200Ausgabe: EnglischVerfügbarkeit: Auf Lager

Im zweiten Band von Amazing Spider Man, dem Meisterwerk von Stan Lee und Steve Ditko, kämpft Spider Man mit Doc Ock, Kraven und dem Green Goblin, während Peter Parker seinen ersten Liebeskummer durchsteht. Die brillante Reproduktion von Originalausgaben in unserer Comicreihe wurde mit dem Eisner Award ausgezeichnet und würde sogar Tante May stolz machen.

Über die Reihe

Famous First Edition: Nummerierte Erstauflage von 5.000 ExemplarenHardcover11.0 x 15.6 in.9.71 lb626 Seiten

„Geboten werden die Hefte der Spider-Man-Serie, die heute noch alte und neue Generationen von Lesern begeistert und unterhält… Die Produktionsqualität lässt auch beim neusten Zugang der Marvel Comics Library keine Wünsche offen… Wer schon die ersten Bände der Marvel Comics Library besitzt, sollte schon mal ein neues Regal aufstellen.“

Comic Report

„Die Marvel Comics Library nimmt immer mehr Fahrt auf... Geniale Momente für die Ewigkeit in der Eisner-gekrönten Serie.“

Comix

„Eine einmalige Gelegenheit, einige der wichtigsten Comics aller Zeiten druckfrisch in den Händen zu halten.“

Comics Beat
NEW
XXL
XXL-Bücher bringen es auf mindestens 39 cm.
Marvel Comics Library. Spider-Man. Vol. 2. 1965-1966

Marvel Comics Library. Spider-Man. Vol. 2. 1965-1966

200

Spinnennetze, Superschurken und Herzklopfen

Stan Lees und Steve Ditkos letzter gemeinsamer Geniestreich in der Spider-Man-Saga

Ihre Zusammenarbeit für Spider-Man konnte nicht ewig währen, aber die fünfjährige Partnerschaft von Stan Lee und Steve Ditko war bemerkenswert genug, um eine Ikone der Superhelden zu schaffen, die Generationen von Fans berührt. Jetzt veröffentlicht TASCHEN Band zwei des Opus magnum von dem Duo und erzählt neue Geschichten des Amazing Spider-Man. Es gibt nie gesehene Erzfeinde wie Scorpion, Molten Man und den Crime-Master, Wiederbegegnungen mit Kraven the Hunter und dem Green Goblin – und die dreiteilige „Master Planner Saga“, die eine alte Fehde mit einem kultigen, geheimnisvollen Bösewicht neu entfachte. Viele Kritiker erklärten eben diese zur größten Superhelden-Geschichte aller Zeiten.

Jenseits der Gefahren, die Spider-Man zu bestehen hatte, alle von Meisterzeichner Steve Ditko souverän choreografiert, spielte auch der Reifeprozess Peter Parkers eine Rolle in einem Jahrzehnt sozialer Umwälzungen. Peter absolvierte seine Schulzeit, kam aufs College und wurde prompt mit einer Unzahl an Problemen konfrontiert, ganz so wie es den Lebenserfahrungen seiner heranwachsenden Leserschaft entspricht. Stan Lee erzählte das mit seiner eigenen Mischung aus Soap Opera und sensiblem Finger am Puls der Befindlichkeiten. Peter war kein dürrer Teenager mehr. Stan Lee und Steve Ditko erweiterten sein Netzwerk von echten und falschen Freunden und führten Gwen Stacy, Harry Osborn, und, in einer Serie urkomischer Cameos, Mary Jane Watson ein. Sie alle entwickelten sich zu der bedeutendsten Riege starker Nebendarsteller in der Geschichte des Comics. Auch Harrys Vater Norman Osborn hatte hier seinen ersten Auftritt. Ein aufbrausender Industrieller, der, wie sich später herausstellte, Spider-Mans gefürchtetster Feind wurde. All das, während Peters wechselhafte Romanze mit Betty Brant ihren Höhepunkt erreichte, was beide für immer veränderte.

Das Format dieses XXL-Bandes entspricht den Proportionen der originalen Artboards. Die Vorlagen stammen aus der Sammlung von Bob Bretall, dem Träger des Guiness World Record für die größte Comicsammlung. Mit erstklassiger Reproduktionstechnik fotografierte TASCHEN seine makellosen Hefte so, wie sie 1965 und 1966 erschienen. Die einzelnen Seiten wurden dann mit moderner Retuschetechnik digital überarbeitet, um Unvollkommenheiten der damaligen Drucktechnik zu korrigieren. Ein eigens für diese Serie entwickeltes Papier simuliert die Haptik und die Farbwiedergabe der Originalhefte. Die Kombination von Old-School-Leseerlebnis alter Comics und luxuriösem Buch veranlasst eingefleischte Comicsammler zu Lobeshymnen und die Marvel Comics Library gewann den, in der Buchbranche begehrten, Eisner Award for Best Publication Design.

Abgerundet wird der Band durch einen prägnanten, amüsanten Essay des britischen TV- und Radiokommentators Jonathan Ross. Originalzeichnungen, Fotos und zeitgenössische Dokumente aus Marvels Archiven bebildern den Text. 

Ebenfalls erhältlich als Collector’s Edition von 1.000 nummerierten Exemplaren

© 2021 MARVEL

Die Künstler

Stephen J. „Steve“ Ditko wurde 1927 in Pennsylvania geboren. Er studierte unter Jerry Robinson an der Cartoonists and Illustrators School in New York und begann Mitte der 1950er-Jahre bei Atlas Comics zu arbeiten, dem Vorläufer von Marvel Comics. Er machte sich als Künstler und – mit Stan Lee – Miterfinder von Spider-Man sowie als Schöpfer von Doctor Strange einen Namen. Von 1958 bis 1967 teilte sich Ditko ein Atelier mit Eric Stanton, und man nimmt an, dass sie sich gegenseitig bei ihrer Arbeit unterstützten, sichtbar vor allem bei Eric Stantons On a Kinky Hook und Sweeter Gwen.

Stan Lee (1922–2018) kennen Millionen als jenen Mann, der Marvel in seine herausragende Stellung in der Comic- Branche katapultiert hat. Er war unter anderem Mitschöpfer von Spider-Man, dem unglaublichen Hulk, den X-Men, den Fantastischen Vier, Iron Man und Hunderten weiteren Figuren. Während er emeritierter Vorsitzender von Marvel war, erfand er gleichzeitig als Chief Creative Officer der Firma POW! Entertainment zahlreiche neue Figuren und Geschichten, die in Büchern und Filmen aber auch im Reality-TV, auf der Bühne, in Dokumentationen und Multimedia reüssierten.

Der Autor

Jonathan Ross ist britischer Radio- und Fernsehmoderator. Im Jahr 1987 debütierte er mit The Last Resort with Jonathan Ross und moderierte ab 1991 die British Comedy Awards. Zwölf Jahre lang führte er durch die Kinosendung Film... bei BBC One und moderierte die Talkshow Friday Night with Jonathan Ross. Danach wechselte er mit der Samstagabendshow The Jonathan Ross Show zu ITV. Sein Comicwissen bewies er mit dem Dokumentarfilm In Search of Steve Ditko, einem aufschlussreichen und leidenschaftlichen Porträt des Co-Erfinders von Spider-Man.

Marvel Comics Library. Spider-Man. Vol. 2. 1965–1966
Hardcover28 x 39.5 cm4.40 kg626 Seiten

ISBN 978-3-8365-9652-7

Ausgabe: Englisch
Laden Sie hier Produktbilder herunter

The Marvel Comics Library has earned well-deserved raves from comic collecting diehards for combining an old school comic book reading experience with a luxurious oversized book format, winning the industry’s coveted Eisner Award for Best Publication Design. These XXL collectors’ dreams, close in size to the original artwork, feature comics sourced from collecting greats Shelton Drum and Bob Bretall. Rather than recolor the original artwork (as has been done in previous decades’ reprints of classic comics), TASCHEN has attempted to create an ideal representation of these books as they were produced at the time of publication. The most pristine pedigreed comics have been cracked open and photographed for reproduction in close collaboration with Marvel and the Certified Guaranty Company. Each page has been photographed as printed more than half a century ago, then digitally remastered using modern retouching techniques to correct problems with the era’s inexpensive, imperfect printing—as if hot off of a world-class 1960s printing press. A custom paper stock was exclusively developed for this series to simulate the feel of the original comics. The library offers collectors a once-in-a-lifetime opportunity to lay their hands on the world’s most desirable comics. Each volume includes an essay by a comic book historian alongside archival photographs, ephemera, and original comic book artwork.

5

/5

1 Bewertung

Wonderful masterpiece

Diego C.,16. November 2023
A no-brainer really, as it contains the best work Steve Ditko did on Spider-man. This is the period when Dirtko really was at the top of his game on Spider-man. As usual with Taschen the printing quality is superb, binding prefect. Interior comic pages printed on excellent matt paper that resembles those of old comics (but of much better quality) including the covers of the comics on different glossy paper to make it a closer reading experience to that of the original 1960s comics (but at a much larger size). A real joy! Now if only there was a method to read books this size (and weight—they are really heavy!) in a more comfortable way. Otherwise, a masterpiece!