Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer!

Entdecken Sie unsere Bestseller
Zwischensumme0 Artikel0
Warenkorb ansehen
NEW
XXL
XXL-Bücher bringen es auf mindestens 39 cm.

Marvel Comics Library. Silver Surfer. Vol. 1. 1968–1970

200Ausgabe: EnglischVerfügbarkeit: Auf Lager

Durchstreifen Sie das Universum mit dem Silver Surfer! Band 5 der preisgekrönten Reihe zeigt alle ab 1968 publizierten 18 Stories des Marvel-Helden mit kosmischen Superkräften von Stan Lee und John Buscema – inklusive der von Jack Kirby gezeichneten letzten Ausgabe. Seite für Seite wurden Originalhefte im galaktischen Format reproduziert.   

Auch als Collectors Edition von 1.000 Exemplaren erhältlich.

Über die Reihe

Famous First Edition: Nummerierte Erstauflage von 5.000 ExemplarenHardcover11.0 x 15.6 in.10.48 lb706 Seiten

„In brillanter Qualität werden die Abenteuer einer der komplexen (Silver Surfer) und einer der populärsten Comicfiguren (Spider-Man) lebendig. Juwelen im stilvollen Kartonkoffer… Ein prächtiger Augenschmaus.“

Ray

„Einfach ein Genuss. Der Silver Surfer in der TASCHEN-Ausgabe der Marvel Comics Library: Wie immer ein Schmuckstück in jedem Bücherregal.“

Comic-Denkblase

„Superhelden: immer nötig. Die Comics des galaktischen Weltenretters im Großformat, vier Kilo schwer und edel.“

Die Zeit

„Das TASCHEN-Buch ist ein absolutes Juwel. Eine noch bessere Edition ist nicht vorstellbar.“

Comic Report

„Ein neuer Prachtband von TASCHEN vereint die ersten Abenteuer von Marvels Silver Surfer. Das galaktische Format ist mehr als angemessen. Die Seiten des Silver Surfers sprechen zu uns mit ungebrochenem Sturm und Drang.“

Kölner Stadt-Anzeiger

„Mit dem Silver Surfer hatten wir endlich einen Comic für unsere älteren, gebildeten, einfühlsamen und fantasievollen Fans geschaffen.“

Stan Lee
NEW
XXL
XXL-Bücher bringen es auf mindestens 39 cm.
Marvel Comics Library. Silver Surfer. Vol. 1. 1968–1970

Marvel Comics Library. Silver Surfer. Vol. 1. 1968–1970

200

Wächter der Spaceways

Die galaktischen Stories des Silver Surfers in einem Band

Der Silver Surfer entwickelte sich schnell zu einem der stärksten Charaktere im Marvel-Universum, nachdem Stan Lee und Jack Kirby ihn erstmals in der Geschichte der Fantastic Four auftreten ließen. Dem Weltenzerstörer Galactus verpflichtet und dazu verdammt, das Universum für die nächste planetengroße Mahlzeit des Halbgotts zu durchforschen, war der Surfer eine tragische Figur. Und doch sah er mit seinem Board unglaublich cool aus. Bei den Fans war er ein Riesenerfolg und schnell schon ein regulärer Nebendarsteller der Fantastic Four, der inzwischen an ihrer Seite kämpfte. Auch Stan Lees Kreativität entzündete sich an ihm, er konnte es kaum erwarten, ein paar eigenständige Surfer-Stories zu erzählen. Nur das Timing musste stimmen.

Im Frühjahr 1968 gab Stan Lee dem Helden das erste fortlaufende Doppelheft. Er rekrutierte dafür John Buscema, der seinen grandiosen Zeichenstift bis dahin den Avengers lieh. Zusammen entwickelten sie eine Reihe von legendären Geschichten, mit denen sich die Figur auf immer definierte.

Der galaktisch große XXL-Wälzer versammelt sämtliche Geschichten der 18-teiligen Reihe des Silver Surfers von 1968–1970. Für unsere mit dem Eisner-Award prämierten Serie wurden in enger Zusammenarbeit mit Marvel und der Certified Guaranty Company makellose Originalausgaben reproduziert. Jede Seite wurde fotografiert, wie sie vor mehr als einem halben Jahrhundert gedruckt wurde und mit modernen Retusche-Techniken digital überarbeitet. Eventuelle Ungenauigkeiten der damals vorherrschenden Drucktechnik wurden auf diese Weise korrigiert, so als kämen die Comics frisch aus einer erstklassigen Druckmaschine der 1960er-Jahre. Um die Haptik der ursprünglichen Hefte zu simulieren, wurde eigens für unsere Marvel-Serie ein ungestrichenes Papier entwickelt.

Texte des Kritikers und Autors Douglas Wolk sowie von Sal Buscema, seinerzeit selbst Zeichner bei Marvel, ergänzen die Reproduktionen, Fotografien und seltenen Erinnerungsstücke.

Auch als Collectors Edition von 1.000 Exemplaren erhältlich.



© 2023 MARVEL

Die Künstler

John Buscema (1927–2002) begann seine Karriere 1948 bei Timely Comics als Zeichner von Western, Kriminalgeschiten und Horrorstories. Nach einem Ausflug in die Bildende Kunst kehrte er 1966 als Illustrator zurück. Nun bei Marvel entwickelte er seinen einzigartigen eleganten und realistischen Stil. Zu seinen Arbeiten gehören The Silver Surfer, The Avengers, Sub-Mariner, The Fantastic Four und eine grandiose Serie über Robert E. Howards Conan in Conan the Barbarian und The Savage Sword of Conan. Im Jahr 1978 arbeitete er mit Stan Lee an dem Lehrbuch How to Draw Comics the Marvel Way

Stan Lee (1922–2018) kennen Millionen als jenen Mann, der Marvel in seine herausragende Stellung in der Comic- Branche katapultiert hat. Er war unter anderem Mitschöpfer von Spider-Man, dem unglaublichen Hulk, den X-Men, den Fantastischen Vier, Iron Man und Hunderten weiteren Figuren. Während er emeritierter Vorsitzender von Marvel war, erfand er gleichzeitig als Chief Creative Officer der Firma POW! Entertainment zahlreiche neue Figuren und Geschichten, die in Büchern und Filmen aber auch im Reality-TV, auf der Bühne, in Dokumentationen und Multimedia reüssierten.

Der Autor

Douglas Wolk verfasste die Standardwerke All of the Marvels und Reading Comics. In Magazinen wie The New York Times, Time, The Washington Post, Rolling Stone und The Believer bespricht der mit dem Eisner-Award ausgezeichnete Autor regelmäßig Comics und Popkultur. Wolk lehrt Comics History an der Portland State University. 

Der Koautor

Mit Comics wie Incredible Hulk, The Avengers, The Defenders, Thor sowie dem Lizensprojekt ROM ist Sal Buscema ist einer der erfolgreichsten Illustratoren der Marvel-Garde. Zunächst arbeitete er als Colorist der legendären Stories seines Bruders John über den Silver Surfer. Im Jahr 1976 unterstützte er den Launch des Titels The Spectecular Spider-Man, um Jahre später 100 erfolgreiche Stories dieser Figur zu kreieren. In den 1990er-Jahren trug er dazu bei, dass Spider-Girl zu einem der meistbesprochenen Titel dieser Zeit wurde. Buscema ist weiterhin in der Branche aktiv und Zeichner des Blauen Barons

Marvel Comics Library. Silver Surfer. Vol. 1. 1968–1970
Hardcover28 x 39.5 cm4.75 kg706 Seiten

ISBN 978-3-8365-9651-0

Ausgabe: Englisch
Laden Sie hier Produktbilder herunter

The Marvel Comics Library has earned well-deserved raves from comic collecting diehards for combining an old school comic book reading experience with a luxurious oversized book format, winning the industry’s coveted Eisner Award for Best Publication Design. These XXL collectors’ dreams, close in size to the original artwork, feature comics sourced from collecting greats Shelton Drum and Bob Bretall. Rather than recolor the original artwork (as has been done in previous decades’ reprints of classic comics), TASCHEN has attempted to create an ideal representation of these books as they were produced at the time of publication. The most pristine pedigreed comics have been cracked open and photographed for reproduction in close collaboration with Marvel and the Certified Guaranty Company. Each page has been photographed as printed more than half a century ago, then digitally remastered using modern retouching techniques to correct problems with the era’s inexpensive, imperfect printing—as if hot off of a world-class 1960s printing press. A custom paper stock was exclusively developed for this series to simulate the feel of the original comics. The library offers collectors a once-in-a-lifetime opportunity to lay their hands on the world’s most desirable comics. Each volume includes an essay by a comic book historian alongside archival photographs, ephemera, and original comic book artwork.

5

/5

1 Bewertung

Galaktischer Weltenreiter

Highlightzone,29. Oktober 2023
Taschen feierte bereits die ersten Comicauftritte von Spider-Man, den Avengers, den Fantastic Four und den X-Men in überformatigen Büchern ab. Hierbei handelt es sich Comics aus den frühen Jahren mit den von Jack Kirby gezeichneten ersten Abenteuer der ganz großen Marvel-Helden, die auch heute noch im Comic und im Kino ihre Abenteuer erleben. Taschens Band über den Silver Surfer enthält nicht die ersten Comics mit dieser faszinierenden Figur. Seinen ersten Auftritt hatte der galaktische Weltenreiter 1966 in Heft 48 der Serie Fantastic Four. Um seinen Heimatplaneten Zenn-La vor der Zerstörung durch Galactus zu schützen, trat er in dessen Dienste. Fortan suchte er nach Ersatz-Nahrung für das sich von Planeten ernährende Wesen. Ab August 1968 erhielt der Silver Surfer eine eigene Serie, die von Stan Lee geschrieben und von John Buscama gezeichnet wurde. Ein zentrales Motiv war, das Entsetzten, dass der Silver Surfer über das nur selten humane Verhalten der Menschheit empfindet. Der Taschen-Band enthält alle 18 Hefte der Serie, wobei letzteres von Jack Kirby gezeichnet wird. Dieses ist nicht gerade der krönende Abschluss, der Serie, denn der sich an Hal Foster (Prinz Eisenherz) und Burne Hogarth (Tarzan) orientierende John Buscama arbeitet in einen sehr viel feineren und detaillierteren Stil als der sehr viel gröber arbeitende Kirby. Als Vorwort enthält dieser Band einen Text von Sal Buscema, der sehr häufig die Zeichnungen seines Bruders geinkt hatte und dessen Kunstfertigkeit in den höchsten Tönen lobt. Diese kommt dank des Überformat von 28 x 39,5 cm bestens zur Geltung. Zum Abdruck der Titelbilder und Backcover wurde Hochglanzpapier und für die Innenseiten Offsetpapier mit matter Oberfläche verwendet. Als Anhang gibt es noch eine praktische Übersicht mit “Storylines & Credits“. Hier ist zu erfahren, wer an den jeweiligen Heften mitarbeitete. Hinzu kommen Inhaltsangaben und jeweils eine Übersicht darüber, wer in den jeweiligen Heften seinen ersten Auftritt im Marvel-Universum hatte. Die 18 Comichefte sind in englischer Sprache enthalten, inklusive der ebenfalls recht amüsanten Leserbriefseiten und Werbeanzeigen, Bei den ersten sieben Heften fehlt leider, die darin ebenfalls enthaltene Comicserie Tales oft the Watcher. Doch ansonsten ist auch dieser Prachtband, die perfekte Möglichkeit, um die Faszination der frühen Marvel-Comics zu vermitteln und zu feiern.