Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer!

Entdecken Sie unsere Bestseller
Zwischensumme0 Artikel0
Warenkorb ansehen
XL
Die XL-Bücher sind mindestens 34 cm hoch oder breit.

D'Hancarville. The Complete Collection of Antiquities from the Cabinet of Sir William Hamilton

Hardcover9.8 x 13.4 in.7.24 lb514 Seiten
50
(80)
Save 30!
Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch Verfügbarkeit: Auf Lager
Sir William Hamilton, Vulkanologe und Gesandter der Britischen Botschaft in Neapel, trug eine unschätzbare Sammlung altgriechischer Vasen zusammen, die er 1772 ans British Museum in London verkaufte. Bevor die Stücke nach England verschifft wurden, beauftragte er Pierre-François Hugues d’Hancarville, einen abenteuerlustigen Kunstkenner und -händler, die Vasen in Bild und Wort zu dokumentieren. Daraus entstand ein Meisterwerk des Klassizismus, das TASCHEN mit diesem hochwertigen Nachdruck wiederbelebt.
XL
Die XL-Bücher sind mindestens 34 cm hoch oder breit.
D'Hancarville. The Complete Collection of Antiquities from the Cabinet of Sir William Hamilton

D'Hancarville. The Complete Collection of Antiquities from the Cabinet of Sir William Hamilton

50

Die Geburt des Neoklassizismus

Als Europa der Antike verfiel

Sir William Hamilton (1731-1803), Antiquitätensammler, Archäologe, Vulkanologe und Gesandter der Britischen Botschaft in Neapel, war zu seiner Zeit eine bedeutende europäische Persönlichkeit. Das Aufsehen um die Affäre seiner Gattin Lady Emma Hamilton mit Horatio Nelson überschattet oft die Tatsache, dass Sir William mit seiner wissenschaftlichen Arbeit wesentlich zur Erforschung der Ausgrabungen von Pompeji und Herculaneum und der vulkanischen Tätigkeit des Vesuv beitrug.

Als Connaisseur antiker Kunst trug Hamilton auch eine unschätzbare Sammlung altgriechischer Vasen zusammen, die er 1772 ans British Museum in London verkaufte. Bevor die Stücke nach England verschifft wurden, beauftragte Hamilton Pierre-François Hugues d’Hancarville, einen abenteuerlustigen Kunstkenner und -händler, die Vasen in Bild und Wort zu dokumentieren. Daraus entstand ein Katalog, der in vier Bänden unter dem Titel Les Antiquités d’Hancarville erschien und als Meisterwerk des Klassizismus gilt. Noch nie zuvor waren antike Vasen mit solcher Liebe zum Detail und in so erhabener Schönheit dargestellt worden.

Mit diesem hochwertigen Nachdruck hat TASCHEN d’Hancarvilles großartigen Katalog für eine zeitgenössische Leserschaft wiederbelebt und präsentiert uns nun jene makellosen Illustrationen, die Europas Liebe zur Antike auslösten.
Die Autoren

Madeleine Huwiler studierte klassische Archäologie, Alte Geschichte und Altägyptisch an der Universität von Fribourg. Sie war als wissenschaftliche Mitarbeiterin an mehreren Ausgrabungen und Austellungen beteiligt.

Sebastian Schütze war wissenschaftlicher Assistent an der Bibliotheca Hertziana (Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte) in Rom. Er ist Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates des Istituto Italiano per gli Studi Filosofici in Neapel und Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. In den Jahren 2003–2009 lehrte er als Bader Chair in Southern Baroque Art an der Queen’s University in Kingston. Seit 2009 hat er einen Lehrstuhl für Neuere Kunstgeschichte an der Universität Wien inne.

D'Hancarville. The Complete Collection of Antiquities from the Cabinet of Sir William Hamilton
Hardcover25 x 34 cm3.29 kg514 Seiten

ISBN 978-3-8365-8763-1

Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch