Ihr Warenkorb
0 Pos.
Zwischensumme0 US$

Ihr Warenkorb ist leer!


Sie haben noch kein Kundenkonto?
Anmelden

Passwort vergessen?


Utagawa Hiroshige

Utagawa Hiroshige

Der Meister des japanischen ukiyo-e

Utagawa Hiroshige (1797–1858) war einer der letzten großen Künstler in der Tradition des ukiyo-e. Dieses Genre des Farbholzschnitts, dessen Name wörtlich „Bilder der schwebenden Welt“ bedeutet, erlebte zwischen dem 17. und dem 19. Jahrhundert seine Blütezeit. Ukiyo-e-Szenen reichen von den grellen Lichter und Sehenswürdigkeiten von Edo (dem heutigen Tokio) bis hin zu spektakulären Landschaften. Vor allem stellen sie die hedonistischen Großstadtvergnügungen einer allmählich aufkommenden kaufmännischen Schicht dar. Viele von Hiroshiges Bildern visualisieren mit Kabuki-Theatern, Kurtisanen und Geishas das flüchtige, schwebende Nachtleben im damaligen Tokio.

Hiroshige, der auch als Ano Hiroshige bekannt war, wurde in der einflussreichen Utagawa-Schule ausgebildet. Eine seiner berühmtesten Serien ist Die 53 Stationen des Tōkaidō, die eine Reise von Edo nach Kyōto darstellt und ein neues Motiv in das Genre des ukiyo-e einführte: Landschaften oder fūkei-ga. Vögel und Blumen, traditionell eher atypische Motive, wurden danach zur Norm. In Anlehnung an die Originalillustrationen des berühmten Künstlers Hokusai erschuf Hiroshige auch seine eigenen 36 Ansichten des Berges Fuji.

Im Westen wurden Hiroshiges Drucke zu Musterbeispielen des Japonismus, der sich in Europa großer Beliebtheit erfreute, und prägten die visuelle Vorstellung des Westens von Japan maßgeblich. Der Stil hatte einen großen Einfluss auf die französischen Impressionisten sowie auf Mir Iskusstwa, einer russischen Kunstbewegung des 20. Jahrhunderts. Mit ihrer Betonung des Poetischen im Gegensatz zum Formalen und ihrer friedlichen Abstraktion forderte Hiroshiges Kunst den perspektivischen Realismus der eurozentrischen Vision heraus. Nachdem er über 8000 Werke hervorgebracht hatte, zog sich Hiroshige im Alter zurück und wurde ein buddhistischer Mönch. Trotzdem schuf in seinem letzten Lebensabschnitt noch die 100 berühmten Ansichten von Edo. Der TASCHEN-Verlag hat diese beeindruckende Serie als Buch nachgedruckt und hat auch in seiner Basic-Art-Reihe einen Band zu Hiroshige herausgebracht.

Bücher

4 Ergebnisse | Top

T-Time

1 Ergebnis | Top