Ihr Warenkorb
0 Pos.
Zwischensumme0 US$

Ihr Warenkorb ist leer!


Sie haben noch kein Kundenkonto?
Anmelden

Passwort vergessen?


Bücher

3 Ergebnisse | Top

Biografie

1 Ergebnis | Top

Tony Shafrazi

Als Sohn armenischer Eltern in Abadan, Iran, geboren, wuchs Tony Shafrazi von seinem 13. Lebensjahr an in England auf, wo er 1967 ein Studium am Royal College of Art abschloss. 1969 zog er nach New York. Seine Konzeptkunst wurde sowohl dort als auch in Europa ausgestellt. Von 1974 bis 1978 arbeitete er als Berater des Museums für zeitgenössische Kunst in Teheran und wirkte beim Aufbau einer herausragenden Sammlung mit. Im Jahr 1979 eröffnete er in New York eine eigene Galerie, in der er wegweisende amerikanische Künstler der Achtzigerjahre wie Haring, Basquiat, Scharf, Brown und Baechler, aber auch Meister der Sechzigerjahre wie Warhol, Ruscha und Hopper präsentierte. Von 1990 an zeigte er das Werk von Brian Clarke, Patrick Demarchelier, Robert Williams, Michael Ray Charles und David LaChapelle. Seit 1997 vertritt er den Nachlass von Francis Bacon und kuratiert Ausstellungen wie zuletzt die von der Kritik viel gerühmte „Who’s Afraid of Jasper Johns?“.