Ihr Warenkorb
0 Pos.
Zwischensumme0 US$

Ihr Warenkorb ist leer!


Sie haben noch kein Kundenkonto?
Anmelden

Passwort vergessen?


Salvador Dalí

Salvador Dalí

Der schrägste Surrealist von allen

Bücher

6 Ergebnisse | Top

Veranstaltungen

2 Ergebnisse | Top

Ausstellung
16. Juni - 21. Oktober 2018

Dalí’s Gala

Serlachius Museum Gustaf, Mänttä
Ausstellung
06. Juli - 14. Oktober 2018

Gala Salvador Dalí. A Room of One’s Own in Púbol

Museu Nacional d'Art de Catalunya, Barcelona

Salvador Dalí

Top

Beim Namen Salvador Dalí denkt man unweigerlich an bizarre Traumlandschaften und seltsame Stillleben, die der Künstler selbst als „handgemalte Traumfotografien“ bezeichnete. Der spanische Maler, Bildhauer, Zeichner, Autor und Filmemacher Salvador Dalí (1904–1989) verkörpert mit seinen weltberühmten Gemälden geradezu den Surrealismus. Er war einer der ersten Künstler, die Freuds Psychoanalyse in die Malerei einführten, und kombinierte Techniken wie Pointillismus, Holografie und Trompe-l’oeil, um seine seltsame neue Symbolsprache zu visualisieren.

Viele von Dalís Motiven wie zerfließende Uhren, Hummertelefone und abstrakte organische Objekte – Eier, Ameisen, Schnecken, Seepferdchen, Elefanten und Heuschrecken – wurden zu Wahrzeichen der Surrealisten. Dalí arbeitete mit optischen Illusionen und Negativraum und erschuf Landschaften, die so endlos und unbekannt wie der menschliche Geist sind. Viele seiner Werke wurden 1959 neben denen von Joan Miró, André Breton, Enrique Tábara und Eugenio Granell in einer großen Surrealismus-Ausstellung gezeigt. Die Bücher von TASCHEN präsentieren Dalís künstlerisches Repertoire in den Reihen Basic Art und Bibliotheca Universalis. In diesen Bänden sind Schlüsselwerke wie Sixtinische Madonna, Beständigkeit der Erinnerung, Metamorphose des Narziss und Traum, verursacht durch den Flug einer Biene um einen Granatapfel, eine Sekunde vor dem Aufwachen abgebildet. Neben den Gemälden werden aber auch Dalís Arbeiten in anderen Medien vorgestellt, darunter das Sofa Mae West Lips, das die Pop Art beeinflusste, und sein bahnbrechender Film Ein andalusischer Hund, ein Meisterwerk des experimentellen Kinos, den er zusammen mit Luis Buñuel drehte.

Der für seine Exzentrik bekannte Dalí war eine unterhaltsame und zugleich kontroverse Figur. Er wurde von seiner Frau und Muse Gala inspiriert und stellte sie oft in seinen Bildern dar. Zusammen floh das Paar vor dem Bürgerkrieg in Spanien, war aber von dessen Schrecken tief geprägt. Viele meinen, dass dieser Schmerz in dem Bild Weiche Konstruktion mit gekochten Bohnen (auch bekannt als Vorahnung des Bürgerkriegs) zu sehen ist. Mit seinen verstörenden Traumszenerien und seltsamen Landschaften versuchte Dalí, die harschen Realitäten der Welt anzuprangern und ihnen gleichzeitig zu entfliehen.