Ihr Warenkorb
0 Pos.
Zwischensumme0 US$

Ihr Warenkorb ist leer!


Sie haben noch kein Kundenkonto?
Anmelden

Passwort vergessen?


Robert Crumb

Robert Crumb

Die Kritzeleien eines geilen alten Mannes

Bücher

7 Ergebnisse | Top

Robert Crumb

Top

Der amerikanische Cartoonist Robert Crumb, der manchmal psychedelische Drogen als Ursache seines halluzinatorischen Stils bezeichnet, wird für ein Oeuvre geliebt und gelobt, das traditionelle Comic-Illustrationen mit einer berauschten Sensibilität und einer ungezügelten Libido verbindet. Crumb wurde in den späten 1960ern und 1970ern vor allem für seinen Comicstrip Keep on Truckin’ und populäre Figuren wie den coolen Kater Fritz the Cat und den spirituellen Guru Mr. Natural bekannt.

Der endgültige Durchbruch gelang Crumb 1968 mit der Reihe Zap Comics. Es folgten u. a. Snatch, Big Ass, Despair, Weirdo und Hup. Der Dokumentarfilm Crumb aus dem Jahr 1994 über sein Leben wurde für einen Oscar nominiert. Crumb hat zudem zahlreiche Bücher herausgebracht, darunter das TASCHEN-Buch Sex Obsessions. Ebenfalls im Programm von TASCHEN erhältlich sind Crumbs Sketchbooks in zwei Bänden, 1964–1982 und 1982–2011, die beide vom Künstler selbst ausgewählte Comics enthalten. Muskulöse Steinzeitfrauen, Turnerinnen und Yetis sind wiederkehrende Motive in seinen Zeichnungen, genau wie seine sexuellen Fantasien von starken Frauen und „kleinen Kerlen“, die von ihren Begierden zerdrückt und infantilisiert werden. Eine weitere Obsession von Crumb ist die Pornodarstellerin Vanessa del Rio. Für eine Special Edition des TASCHEN-Bandes über den Star steuerte er eine einmalige handsignierte Lithografie von del Rio bei.

Crumb ist mit der Comiczeichnerin Aline Kominsky-Crumb verheiratet, die für ihren feministischen Beitrag innerhalb der Comicwelt gepriesen wird. Manchmal ist sie wenig begeistert von der Art, wie ihr Partner Frauen porträtiert oder sich selbst als Sexmonster darstellt, doch Aline und Robert haben auch an zahlreichen Projekten zusammengearbeitet. Robert Crumbs Comics sind seltsam, saukomisch, oft obszön und kreisen nach wie vor um die Obsessionen des Künstlers – meistens sein Faible für große, starke Frauen. In Crumbs Welt sind die Männer diesen kraftvollen weiblichen Gestalten und ihren sexuellen Forderungen hilflos ausgeliefert.