Ihr Warenkorb
0 Pos.
Zwischensumme0 US$

Ihr Warenkorb ist leer!


Sie haben noch kein Kundenkonto?
Anmelden

Passwort vergessen?


Kubismus

Kubismus

Neue Perspektiven

Der Kubismus ist eine revolutionäre Kunstbewegung, die radikal veränderte, wie Menschen die Welt betrachten, und unendlich viele neue Möglichkeiten der Repräsentation eröffnete. Dieser neuartige Stil manifestierte sich zwar auch in Musik, Literatur und Architektur, doch hauptsächlich war er in der bildenden Kunst verankert und kam auf der zweidimensionalen Leinwand zur Ausprägung, weshalb er als bedeutende Avantgarde-Bewegung in der Malerei bezeichnet wird. Grob gesehen handelt es sich um eine Stilrichtung, die von den 1910er- bis zu den 1920er-Jahren in Paris florierte.

Die extrem plastischen Darstellungen von Paul Cézanne beeinflussten den Kubismus maßgeblich. Seine Darstellung dreidimensionaler Strukturen deutete eine Dekonstruktion von Perspektive und Form an, die zu einer neuen visuellen Erfahrung aus multiplen, gleichzeitig wahrgenommenen Schichten führen konnte. Pablo Picasso und Georges Braque werden oft zusammen mit Fernand Léger, Henri Le Fauconnier, Juan Gris, Albert Gleizes und Robert Delaunay als die Gründer des Kubismus bezeichnet, während andere wie Paul Klee die Bewegung weiterführten. Im Kubismus werden Objekte analysiert, aufgebrochen und in abstrakter Form neu zusammengesetzt – zweidimensional, fragmentiert, als Collage.

Kubistische Künstler verwoben nicht nur verschiedene Perspektivebenen miteinander, um multiple Kontexte zu produzieren, sondern sie wollten auch mit den europäischen Konventionen der figurativen Darstellung brechen. Auf der Suche nach Alternativen blickten sie nach Afrika, Polynesien, Mikronesien und zu den indianischen Ureinwohnern Amerikas, deren Bilder und Skulpturen sie wegen ihrer „primitiven“ Reinheit schätzten. Die vereinfachenden geometrischen Formen hatten auch einen Bezug zur Mechanisierung des modernen Lebens. Wie schon die Impressionisten, wollten auch die Kubisten eine neue Sprache für ihre Zeit finden. TASCHENs Bücher über Kubismus geben einen umfassenden Überblick über die Kunstbewegung, die viele für die einflussreichste des 20. Jahrhunderts halten. Anhand von hervorragenden Reproduktionen und aufschlussreichen biografischen Informationen stellen die Publikationen von TASCHEN die verschiedenen Strömungen der Bewegung vor, darunter den Analytischen Kubismus und den Synthetischen Kubismus, und erkunden so eine der wichtigsten Entwicklungen in der Kunst der Moderne.

Bücher

11 Ergebnisse | Top

Veranstaltungen

1 Ergebnis | Top

Ausstellung
01. Juni - 02. September 2018

Chagall. The Breakthrough Years 1911-1919

Guggenheim Bilbao