Hieronymus Bosch. Ängste und Begierden. TASCHEN Verlag
Ihr Warenkorb
0 Pos.
Zwischensumme0 US$

Ihr Warenkorb ist leer!


Sie haben noch kein Kundenkonto?
Anmelden

Passwort vergessen?


Hieronymus Bosch

Hieronymus Bosch

Der Erfinder von Monstern und Chimären

In seinem Bild Der Garten der Lüste komprimiert der niederländische Künstler Hieronymus Bosch (ca. 1450–1516) die Welt der menschlichen Begierden und Ängste auf drei bemalten Tafeln. Die fantastische und zugleich düstere Bildersprache von Boschs Gemälden übte einen großen Einfluss auf die Malerei des 16. Jahrhunderts aus, so z. B. auch auf Pieter Bruegel den Älteren. Boschs albtraumhafte Darstellungen der Hölle – bis heute nicht vollständig dechiffriert – nehmen Bezug auf die Moral und religiösen Vorstellungen des Spätmittelalters. Seine Szenerien sind mit so vielen den unterschiedlichsten seltsamen Aktivitäten nachgehenden menschlichen Figuren und fantastischen Wesen bevölkert, dass der Betrachter gar nicht alle auf den ersten Blick erfassen kann.

Hieronymus Bosch wurde im 15. Jahrhundert in ‘s-Hertogenbosch im Herzogtum Brabant als Jheronimus van Aken geboren. Seine ungewöhnlichen Kunstwerke waren schon damals bei Sammlern begehrt, u.a. beim spanischen König Philipp II., und viele seiner Werke hängen heute im Museo del Prado in Madrid. Bosch lehnte seine Szenerien an die „Drolerien“ an – Karikaturen in der mittelalterlichen Buchkunst und Bildhauerei, die anhand von Monstern und grotesken Figuren die Sünde und das Böse versinnbildlichen – und überführte diese von den Marginalien illuminierter Handschriften auf großformatige Tafelbilder, darunter die Tryptichen Die Anbetung der Heiligen Drei Könige, Weltgerichtstryptichon und Der Heuwagen.

Bosch wurde vielfach kopiert und imitiert. Heute werden nur 20 Gemälde und acht Zeichnungen mit Sicherheit dem Meister zugeschrieben. TASCHENs Monografie Hieronymus Bosch, Das vollständige Werk erkundet das Bosch’sche Universum anhand gestochen scharfer XL-Detailvergrößerungen und auch in den Bosch-Publikationen aus den TASCHEN-Reihen Basic Art und Bibliotheca Universalis vermittelt der Kunsthistoriker und Bosch-Kenner Stefan Fischer uns erstaunliche Einblicke in die Bilderwelt des Künstlers. Ein neues Postkartenset gibt Ihnen außerdem Gelegenheit, Ihren Lieben himmlische – oder höllische – Grüße zu schicken. 500 Jahre nach seinem Tod gilt Hieronymus Bosch noch immer als Visionär und meisterhafter Maler von Träumen und Albträumen, Monstern und Dämonen.

Bücher

8 Ergebnisse | Top

T-Time

2 Ergebnisse | Top