Ihr Warenkorb
0 Pos.
Zwischensumme0 US$

Ihr Warenkorb ist leer!


Sie haben noch kein Kundenkonto?
Anmelden

Passwort vergessen?


Gustav Klimt

Gustav Klimt

TASCHEN präsentiert die schillernde und erotische Kunst von Gustav Klimt

Bücher

6 Ergebnisse | Top

T-Time

1 Ergebnis | Top

Veranstaltungen

2 Ergebnisse | Top

Jubiläum
06. Februar 2018

100th anniversary of Gustav Klimt’s Death

Ausstellung
14. Oktober 2018 - 06. Januar 2019

Gustav Klimt

Kunstmuseum Moritzburg, Halle/Saale

Gustav Klimt

Top

Der österreichische Maler Gustav Klimt (1862-1918) war ein kontroverser Künstler der Wiener Secession. Auf der einen Seite stand er für Tradition, auf der anderen schockierte er mit seiner oft radikalen Darstellung weiblicher Figuren. Klimts Gemälde und Wandmalereien faszinieren nach wie vor weltweit mit ihren schillernden Farben und ihrem provozierenden Stil.

Klimt war einer der Gründungsmitglieder der Künstlergruppe Wiener Secession, die es sich zum Ziel setzte, für jüngere Avantgarde-Künstler Ausstellungen zu organisieren. Klimt war damals schon ein arrivierter Maler, der u. a. den Auftrag erhalten hatte, die Decke des Großen Festsaals der Universität Wien zu bemalen. Drei von insgesamt vier der sogenannten „Fakultätsbilder“ – Philosophie, Medizin und Jurisprudenz – stammen von Klimt und sorgten für einen Eklat: Sie wurden als „pornografisch“ bezeichnet. Insgesamt haben viele von Klimts Werken, die heute als Meisterwerke gefeiert werden, deutlich erotische Anklänge. Zu seinen bekanntesten Bildern zählen Adele und Der Kuss. Letzteres ist wohl sein berühmtestes Gemälde und zeigt ein innig umschlungenes Paar umgeben von goldenen Blattverzierungen, die an die Arts-and-Craft-Bewegung sowie den Jugendstil erinnern. Auch im Bildnis Die Frau in Gold, über das jüngst ein Kinofilm gedreht wurde, kommt die Goldblatt-Technik zum Einsatz, die Klimt zunehmend bevorzugte; das Bild regt den Betrachter mit seiner Pracht und seiner warmen erotischen Ausstrahlung an.

TASCHEN präsentiert den kompletten Katalog der Werke Klimts, darunter seine Gemälde, Drucke und Wandmalereien. Enthalten sind außerdem speziell in Auftrag gegebene Fotografien vom Baum des Lebens, einem Teil des berühmten Stocletfrieses – einer Serie aus drei Mosaiken, die sich im Palais Stoclet in Brüssel befinden. Kein anderes Buch zeigt so wunderbar detaillierte Bilder von Klimts Werk. Zudem geben hervorragende biografische Essays faszinierende Einblicke in Leben und Wirken dieses zugleich gefeierten und zu Lebzeiten umstrittenen Künstlers.