Facebook Pixel
Main SR only Anker

Kunst kommt von Küssen

Legendäre Künstlerpaare

Leben, lieben, Kunst machen: Zur Feier des Valentinstages stellen wir Ihnen legendäre Künstlerpaare vor. Lassen Sie sich von ihren Geschichten inspirieren, animieren und erotisieren. Happy Valentine!

Lélia und Sebastião Salgado
Sebastião Salgado und Lélia Deluiz Wanick lernten sich 1967 in Brasilien kennen und heirateten noch im gleichen Jahr. Alle Bücher Salgados – auch das spektakuläre Genesis – wurden von Lélia, die an der Pariser École Nationale Supérieure des Beaux-Arts Architektur studiert hat, entworfen und konzipiert. Seit den neunziger Jahren haben Lélia und Sebastião auch gemeinsam das Instituto Terra aufgebaut, ein Wiederaufforstungsprogramm im Tal des brasilianischen Rio Doce, mit dem TASCHEN für seine CO2-Neutralität zusammenarbeitet.

Mert und Marcus
Der gebürtige Türke Mert Alas und der gebürtige Waliser Marcus Piggott lernten sich 1994 bei einer Party auf einem Pier im englischen Hastings kennen. Die beiden kamen bei einer Zigarette ins Gespräch. Drei Jahre später hatte das nun als Mert and Marcus bekannte Duo ein baufälliges Loft in East London zum Atelier ausgebaut und seine erste gemeinsame Fotoarbeit auf dem Cover des Stylemagazins Dazed & Confused veröffentlicht. Mert and Marcus gestalten heute das weltweite Image von Marken wie Giorgio Armani, Miu Miu, Gucci, Yves Saint Laurent, Givenchy und Lancôme, und Celebritys wie Lady Gaga, Madonna, Jennifer Lopez, Linda Evangelista, Gisele Bündchen, Björk, Angelina Jolie und Rihanna reißen sich darum, von den beiden porträtiert zu werden.

June und Helmut Newton
Der vor den Nazis aus Deutschland geflohene Helmut Newton und die australische Schauspielerin June Browne lernten sich in den 1940ern in Melbourne kennen, wo sich der zukünftige Starfotograf ein Fotoatelier eingerichtet hatte und June auf einen kleinen Nebenverdienst als Fotomodell hoffte. Beide liebten das Spiel mit der Kamera. Legendär ihr gemeinsames Album Us and Them, in dem sich June, die unter dem Künstlernamen Alice Springs eine eigene Karriere machte, und Helmut in verschiedenen Rollen inszenierten und gegenseitig fotografierten.

Christo und Jeanne-Claude
wurden am selben Tag, aber Tausende von Kilometern voneinander entfernt geboren: Christo im bulgarischen Gabrowo und Jeanne-Claude im marokkanischen Casablanca. Ende der Fünfzigerjahre begegneten sich die beiden in Paris und verliebten sich ineinander, während sie gemeinsam Kunst schufen. Zu ihren außergewöhnlichen künstlerischen Projekten gehören Wrapped Reichstag und Floating Piers.

Yoko Ono und John Lennon
Im Laufe ihrer elfjährigen Ehe arbeiteten John Lennon und Yoko Ono, das Dreamteam des Nonkonformismus, an zahlreichen Projekten zusammen. Sie inszenierten Happenings, stiegen für den Frieden öffentlich zusammen ins Bett und nahmen zahlreiche Platten auf, darunter auch das Album Double Fantasy von 1980. „Unsere Arbeit basierte auf Liebe zueinander und auf Liebe zu dem, was wir tun“, sagt Ono.

Inez van Lamsweerde und Vinoodh Matadin
Das niederländische Duo Inez van Lamsweerde und Vinoodh Matadin, das seit 1986 zusammenarbeitet, gehörte zu den ersten Künstlern, die ihre Bilder digital manipulierten und in der Verschmelzung von Fotografie und Mode etwas radikal Neues erschufen. Ihr Werk dekonstruiert die polierten Oberflächen und Etiketten der Konsumkultur. Inez’ und Vinoodhs visuelles Universum, das sich jeder Gattungszuordnung entzieht, schwebt zwischen Elite und Masse, zwischen Surrealem und Erotik und hat das Künstlerehepaar unter den mächtigsten Bildschaffenden unserer Zeit etabliert.

Ray und Charles Eames
„Liebes Fräulein Kaiser. Ich bin 34 (fast), alleinstehend (wieder) und pleite. Ich liebe Sie sehr und würde Sie gern bald heiraten.“ Charles Eames lernte seine zukünftige Frau Ray an der Kunsthochschule in Michigan kennen, 1941 heirateten die beiden und wurden zu Pionieren der modernen Architektur und des modernen Designs. Viele ihrer Möbel, wie der Lounge Chair von 1956, wurden zu Kultobjekten und werden heute noch produziert.