Ihr Warenkorb
0 Pos.
Zwischensumme0 US$

Ihr Warenkorb ist leer!


Sie haben noch kein Kundenkonto?
Anmelden

Passwort vergessen?


Hockneys Splash in Frankfurt

Der Künstler als Festredner auf der Frankfurter Buchmesse

David Hockney trat als Festredner bei der Eröffnungspressekonferenz der Frankfurter Buchmesse 2016 auf. Im Vorgriff auf die Präsentation seines Buches A Bigger Book am Stand von TASCHEN zeigte Hockney einige seiner berühmten iPad-Zeichnungen, beschrieb seine Arbeitsweise und unterstrich, wie groß sein Interesse und Vergnügen daran ist, Kunst in neuen Medien zu erproben.

„Die Leute verwenden das iPad für die unterschiedlichsten Dinge“, erklärte er vor rund 200 Zuhörern. „Meine Mutter hätte es für ihre Kreuzworträtsel geliebt – und ich benutze es zum Zeichnen. Die Vielfalt der Farben und Möglichkeiten ist schier unendlich.“

Hockneys Präsentation war ein gelungener Start für die Frankfurter Buchmesse, die in diesem Jahr auch das innovative Potential neuer Medien und Technologien ausloten will. „David Hockney gehört zu den vielseitigsten Künstlern der Gegenwart“, meint Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse. „Seine Offenheit für neue Medien und seine Anwendung digitaler Techniken, die, offen gesagt, genial ist, haben ihn zu einem der Pioniere der Gegenwartskunst gemacht. Er ist eine ideale Verkörperung der Synthese von Digitalem und Ästhetik in der Kunst.“

Das 500-Seiten-Werk A Bigger Book im SUMO-Format wurde vom Künstler signiert und ist als seine definitive visuelle Autobiographie angelegt – von seiner Jugend an der Bradford School of Art bis hin zu seinen jüngsten Porträtreihen, iPad-Zeichnungen und Landschaftsbildern. Das Buch wird mit einem von Marc Newson entworfenen Buchständer in rot, gelb und blau geliefert und ist auf 10.000 signierte Exemplare limitiert, darunter eine Collector’s Edition (Nr. 1.001–10.000) und vier verschiedene Art Editions von jeweils 250 Exemplaren mit einem exklusiven Inkjet-Print einer von Hockneys iPad-Zeichnung.