Ihr Warenkorb
0 Pos.
Zwischensumme0 US$

Ihr Warenkorb ist leer!


Sie haben noch kein Kundenkonto?
Anmelden

Passwort vergessen?


Bezaubernde Begegnung

Benedikt Taschen übergibt Seiner Heiligkeit, dem Dalai Lama, Murals of Tibet

Der Dalai Lama mit Benedikt Taschen und dem allerersten Exemplar von Murals of Tibet in Dharamsala, 9. März 2018 © Foto: Ralf Würth
Der Dalai Lama mit Benedikt Taschen und dem allerersten Exemplar von Murals of Tibet in Dharamsala, 9. März 2018 © Foto: Ralf Würth
Es ist für TASCHEN eine große Ehre, Murals of Tibet vorzustellen, eines unserer bis dato ambitioniertesten Bücher und ein Meilenstein, nach mehr als einem Jahrzehnt Arbeit. Am 9. März reiste Benedikt Taschen ins indische Dharamsala, um Seiner Heiligkeit, dem 14. Dalai Lama, das erste Exemplar dieser Collector’s Edition zu überreichen.

Etwa seit einem Jahrtausend malen Tibeter Wandbilder, um die buddhistischen Ideale und Gebräuche von Achtsamkeit, Mitgefühl, Weisheit zu vermitteln. Die Malereien sind damit einer der wichtigsten Fäden, aus denen die buddhistische Kultur Tibets gewoben ist. Dennoch waren sie bisher kaum zugänglich, denn viele dieser erstaunlichen Kunstwerke sind an geweihten Stätten zu finden, die nur wenigen frommen Mönchen offenstehen. Murals of Tibet stellt Hunderte der letzten erhaltenen Gemälde aus einem Dutzend unterschiedlicher Orte in ganz Tibet zusammen, und das erstmals in einer wirklichkeitsgetreuen Auflösung.

Der Fotograf Thomas Laird reiste zwölf Jahre lang mit dem Auftrag durch Tibet, die spirituelle, emotionale und historische Bedeutung dieser kaum gesehenen Meisterwerke zu konservieren. Um logistische Herausforderungen wie die schwierigen Beleuchtungsverhältnisse der Tempel zu überwinden, entwickelte Laird eine Technik des Zusammenfügens von Daten, die es ermöglichte, diese Werke in höchster Qualität zu erfassen, indem er Hunderte von Einzelbildern aufnahm. Aus dieser mühseligen Arbeit entstanden die ersten Reproduktionen aus Tibet in Originalgröße, die für die Außenwelt sichtbar machten, was bisher verborgen war.

Jedes Exemplar von Murals of Tibet wurde von seiner Heiligkeit, dem 14. Dalai Lama, signiert und gesegnet. Als Zeichen der Dankbarkeit übergab TASCHEN dem Mind & Life Institute im Namen Seiner Heiligkeit eine Spende. Die Aufgabe des Instituts ist es, Wissenschaft und kontemplative Praktiken in Einklang zu bringen. Die Stiftung finanziert Forschungsarbeiten, die untersuchen, wie das Gehirn, die Gesundheit und das menschliche Verhalten durch Meditation verändert werden können. Das Institut setzt sich dafür ein, auf die Herausforderungen des Lebens mit weniger Zorn, mehr Nachgiebigkeit und mehr Mitgefühl zu reagieren. Für den Dalai Lama ist dieser Weg wichtig für die Menschheit, unser Überleben und die Zukunft unseres Planeten.

Trotz aller Anstrengungen, sie zu erhalten, werden viele dieser Wandbilder in den nächsten Jahrhunderten verschwinden; einige derer, die in diesem Band abgebildet sind, existieren bereits heute nicht mehr. Dieses Buch hingegen wird über Generationen Bestand haben und gewertschätzt werden.