Ihr Warenkorb
0 Pos.
Zwischensumme0 US$

Ihr Warenkorb ist leer!


Sie haben noch kein Kundenkonto?
Anmelden

Passwort vergessen?


Dirndlalarm bei TASCHEN

Die Münchner Modeschöpferin hinter Ellen von Unwerths Heimat

Lola Paltinger in ihrem Münchener Atelier
Lola Paltinger in ihrem Münchener Atelier
Von grandiosen Gebirgspanoramen bis zu kecken Kapriolen auf dem Heuboden und zünftigem Zechen im Biergarten dreht sich in Ellen von Unwerths Heimat alles um die bayerische Lebensfreude. Auf über 400 Seiten kehrte die weltberühmte Fotografin in das Land ihrer Jugend zurück, um eine frech-fröhliche Schar fescher Madeln auf einer fantastischen Fahrt durch die saftigen Weiden, glitzernden Seen und märchenhaften Wälder des Freistaats zu begleiten und abzulichten.

Für jeden Fototermin zu Heimat suchte von Unwerth traditionsreiche Schauplätze aus – altertümliche Scheunen, Bauernhäuser oder Bergpfade, die vom modernen Leben bisher unberührt geblieben sind. Jeden Anflug von Provinzialität und Konservatismus konterkarierte sie jedoch gleich mit ihren verspielten und provokanten Inszenierungen, mit Augenzwinkern und einer Unterwanderung überlieferter Geschlechterrollen – und vor allem mit eindrucksvollen Einblicken in tiefe Ausschnitte. Und wenn es darum ging, ihre Fotomodelle in geeignet kesse und kecke Klamotten zu kleiden, fand von Unwerth die perfekte Partnerin. Seit 1999 verbindet die in München ansässige Lola Paltinger traditionelle deutsche Trachten mit Glamour, Couture und exquisiten – mitunter auch schrulligen – Finessen zu einzigartigen Konfektionsdirndln. Ihre aufsehenerregenden Entwürfe haben nicht nur die Herzen unzähliger Landsleute und Wiesnbesucher erobert, sondern auch in Hollywood großen Anklang gefunden – etwa bei Salma Hayek, Kim Kardashian oder Katy Perry, um nur einige prominente Trägerinnen zu nennen.

Mit ihren kostbaren Stoffen und eigensinnigen Interpretationen traditioneller Trachtenmode strahlen diese Dirndln genau jene verspielte Romantik, Frische und Lebensfreude aus, die auch für von Unwerths bayerische Fantasiewelt typisch sind.

Das Buch zeigt rund zwanzig von Paltingers Entwürfen. Für Paltinger war es das freudige Zusammentreffen zweier kreativer Köpfe: „Ellen von Unwerth war stets und ist eine meiner Lieblingsfotografinnen“, erklärt die Modeschöpferin. „Sie besitzt wirklich ihren eigenen Stil. Ich mag ihre Ästhetik und ihre Kompositionen. Es war mir wahrhaft eine große Ehre, dass meine Dirndln Teil dieses überwältigenden Buches sind. Die Kleider wurden so wunderbar in Szene gesetzt.“



Um sicherzustellen, dass das Buch ebenso schick eingekleidet ist wie die prallen Bayernmadeln, arbeitete Paltinger mit TASCHEN zusammen, um den Bezugsstoff für die Klappschachtel des Bandes zu kreieren – in einem satten Kieferngrün mit Blumen und Hirschmotiv als Hommage an die tiefen Wälder und lange Jagdtradition Bayerns.

Von Unwerth selbst war von Paltingers Entwürfen so begeistert, dass sie gleich ihr eigenes Dirndl bei ihr bestellte, das sie dann prompt mit echtem Heimatstolz zur Eröffnungsfeier ihrer Ausstellung Heimat in der TASCHEN-Galerie Los Angeles trug. „Ellen schrieb, wieviel Spaß es ihr machte, das Dirndl in L.A. zu tragen. Ich war natürlich sehr gerührt.“ Doch Paltinger hat keinerlei Absicht umzusiedeln. „Diese Art der internationalen Zusammenarbeit ist so aufregend, und das Dirndl hat gewiss ein hohes Exportpotential. Aber in erster Linie gehört es zu Bayern, genau wie ich.“

Hinter den Kulissen des Modeateliers von Lola Paltinger
Hinter den Kulissen des Modeateliers von Lola Paltinger


Paltinger arbeitete mit TASCHEN zusammen, um den Bezugsstoff für die Klappschachtel des Bandes Heimat zu kreieren.
Paltinger arbeitete mit TASCHEN zusammen, um den Bezugsstoff für die Klappschachtel des Bandes Heimat zu kreieren.