Facebook Pixel
Main SR only Anker

Araki

Edition von 2.500 Exemplaren
Hardcover in einer Schlagkassette, 13.6 x 19.7 in., 39.75 lb, 636 Seiten
US$ 4,500
Mehrsprachige Ausgabe:
Deutsch, Englisch, Französisch
Verfügbarkeit: Auf Lager
Nobuyoshi Araki selbst nennt diesen signierten Rekordband „ein Epitaph für meine ersten sechzig Jahre“. Von in der Bondage-Kunst des kinbaku-ki gefesselten Frauen bis hin zu sinnlichen Blumenaufnahmen reduziert Araki Jahrzehnte fotografischen Schaffens auf rund 1.000 exemplarische Bilder – die ultimativ persönliche Rückschau auf sein umfangreiches und umstrittenes bisheriges Lebenswerk.

Big time Araki - Größe spielt doch eine Rolle!

Limited Edition von 2.500 Exemplaren

„Dieses Buch enthält alles über mich. Es ist ein 60-Jahres-Vertrag gewesen. Fotografie ist Liebe und Tod – das wird auf meinem Grabstein stehen.“ – Araki

Der japanische Fotograf Araki erzählt anhand von Fotos vom Leben. Sein aussagekräftiges Werk – der Ertrag mehrerer Jahrzehnte in Bildern – ist auf 636 Seiten voller Fotografien zusammengefasst worden, die die Geschichte Arakis erzählen und die endgültige Retrospektivsammlung seines Werks darstellen.

Araki, am besten bekannt für seine intimen, schnappschussartigen Bilder von Frauen, die häufig mit Stricken gefesselt sind (kinbaku, die japanische Fesselkunst) und von farbenprächtigen, sinnlichen Blumen, ist ein Künstler, der stark auf seine Emotionen setzt und die Fotografie dazu verwendet, sie intensiver zu erfahren. Von Frauen besessen versucht Araki, ihnen durch die Fotografie näherzukommen, indem er die Stricke wie eine Umarmung verwendet und das Klicken des Verschlusses wie einen Kuss. Sein Werk ist zugleich schockierend und auf geheimnisvolle Weise zärtlich. Als zutiefst persönlicher Künstler fürchtet sich Araki nicht vor seinen Gefühlen oder davor, sie der Welt zu zeigen.
Der Künstler

Nobuyoshi Araki wurde 1940 in Tokio geboren. Im Alter von zwölf Jahren bekam er von seinem Vater eine Kamera geschenkt und ist seither der Fotografie verfallen. Er studierte Fotografie und Film an der Chiba-Universität und machte bald darauf seine ersten kommerziellen Bilder. 1970 stellte er seine berühmten Xeroxed Photo Albums her, die er in limitierter Auflage produzierte und an Freunde, Kunstkritiker und Fremde verschickte, die er willkürlich aus dem Telefonbuch aussuchte. Mit seinen kühnen, gewagten Fotos sorgte Araki immer wieder für öffentliche Empörung und Zensur, besonders in seiner japanischen Heimat. Doch weder ließ er sich davon beirren noch konnte dies seinen Einfluss schmälern. Sein imposantes Werk umfasst bereits weit über 400 Fotobände.

Araki
Edition von 2.500 Exemplaren
Hardcover in einer Schlagkassette, 13.6 x 19.7 in., 39.75 lb, 636 Seiten
ISBN 978-3-8228-1292-1
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch
Araki. 40th Anniversary Edition

Araki.
40th Anniversary Edition

US$ 25
Araki. Tokyo Lucky Hole (Bibliotheca Universalis)

Araki.
Tokyo Lucky Hole

US$ 20
Araki (Limited Edition)
Araki
Edition von 2.500 Exemplaren
US$ 4,500
Araki (Limited Edition)