Facebook Pixel
Main SR only Anker

75 Jahre Marvel. Von den Anfängen bis ins 3. Jahrtausend

Hardcover mit Ausklapper und 1,20 m langer Zeitleiste, Übersetzungsbeiheft, 29 x 39,5 cm, 712 Seiten, in einem Karton mit Tragegriff
US$ 200
Englische Ausgabe mit deutscher, französischer bzw. italienischer Übersetzung in einem Beiheft
Bei Thors Hammer! Acht Jahrzehnte Marvel – vom Vierfarben-Start-up des Gründungsjahres 1939 über die seligen Heydays der Pop-Kultur in den 1960ern zum Blockbustergaranten des 3. Jahrtausends. Die Geschichte eines Comic-Verlages, der sich immer wieder neu erfunden hat. Mit Essays von Comic-Historiker Roy Thomas und einer riesigen Zeitleiste zum Ausfalten.

Voll auf die 12

Haut dich um: 75 Jahre Marvel – das Mega-Album

Übernatürliche Superhelden in der realen Alltagswelt zu verankern – mit diesem Ansatz stellten 1939 die Comic-Künstler im Team von Martin Goodman, dem König der Groschenhefte, die traditionelle Fantasy-Literatur auf den Kopf. Mit Figuren wie dem feurigen Androiden Human Torch, dem rachsüchtigen Meeresfürsten Sub-Mariner und den vom Würstchen zum Wunderknaben mutierten Captain America schuf Marvel ein mythologisches Universum, in dem die Leser ihre eigene Welt wiedererkennen konnten und das voller Humor und Herzschmerz steckte.

In den frühen 1960er-Jahren brachte dieser kühne Ansatz außergewöhnliche Helden hervor, die heute jeder kennt – Spider-Man, Incredible Hulk, Fantastic Four, Iron Man, Avengers, Thor, X-Men, u.v.m. Das goldene Zeitalter der Marvel-Comics war bevölkert von zankenden Helden, missverstandener Monstern und edlen Bösewichten – ein Vorgriff auf die finsteren Rächer, die in den 1980ern den Ton angeben sollten.

Zur Feier des 75. Geburtstags von Marvel präsentiert TASCHEN eine wuchtige Dokumentation über den einflussreichsten Comic-Verlag unserer Zeit, mit Insider-Informationen nicht nur zu den berühmten Figuren, sondern auch zum Stall der Kreativen, die mitunter ebenso legendär wurden, wie die Protagonisten, die sie schufen: Stan "the Man" Lee, Jack "King" Kirby und ein Aufgebot von Comic-Größen wie Steve Ditko, John Romita, John Buscema, Marie Severin und zahllosen anderen. Mit Essays des Comic-Historikers und ehemaligen Marvel-Chefredakteurs Roy Thomas ergründet dieses Buch die Herzen zahlloser kostümierter Charaktere, die wie eh und je in Comics, Filmen und den Spielzeugregalen der Welt für das Gute kämpfen.

Das Buch im XL-Format enthält:
  • über 700 Seiten mit fast 2.000 Abbildungen, darunter alte Comic-Hefte, wertvollste Originalseiten, Fotos mit Blicken hinter die Kulissen, Standfotos aus Filmen und Abbildungen gefragter Spielzeuge und Sammlerstücke
  • eine über 1,20 m lange illustrierte Zeitleiste in Leporellofaltung
  • Biografien von über 300 Zeichnern, Autoren, Redakteuren und berühmten Fans, die die Geschichte von Marvel mitprägten
  • Englische Originalausgabe mit deutscher, französischer bzw. italienischer Übersetzung in einem Beiheft

Hier klicken, um den Index herunter zu laden

© 2020 MARVEL
Der Autor

Roy Thomas verfasst seit 1965 Film- und TV-Drehbücher, vor allem aber Comics. Von 1965-80 arbeitete er als Redakteur bei Marvel (1972-74 als Chefredakteur) und war Autor für die Reihen Avengers, Uncanny X-Men, Conan the Barbarian, The Incredible Hulk und Star Wars. Er ist Herausgeber des Comic-Fachblatts Alter Ego und derzeit mit zwei Tarzan-Comics im Web präsent.

Herausgeber und Artdirector

Josh Baker macht seit 2005 Bücher für TASCHEN. Zu den zahlreichen Titeln, an denen er mitwirkte, gehören u. a. Fotobände von Dennis Hopper, Bert Stern und Ellen von Unwerth als signierte Limited Editions sowie Popkultur-Bestseller wie 75 Years of DC Comics und Norman Mailers Moonfire.

75 Years of Marvel Comics
Hardcover mit Ausklapper und 1,20 m langer Zeitleiste, Übersetzungsbeiheft, 29 x 39,5 cm, 712 Seiten, in einem Karton mit Tragegriff
1. There have been hundreds of books on Marvel. How is this one different?
For starters, it’s big—really big! It also celebrates the whole scope of Marvel’s achievements. Other recent books focus on the creators or characters, specific story arcs or eras. Our TASCHEN book walks the tightrope in between all these elements, combining comics, original art, photographs, and other pop culture artifacts with their stories to convey a sense of how something that started as a fun, exciting diversion for schoolchildren could evolve into one of the main pillars of the entertainment industry as we know it today.

2. What sets Marvel apart from other comics publishers?
Marvel from the start combined awesome artistic skill with a powerful mix of relevant, comparatively realistic storytelling. The inventive layering of stories to create a larger narrative that kids (and later teens and adults) could relate to became known as the Marvel Universe—which has since been called the largest and most complex effort of serial fiction ever attempted.

3. Tell us about the author…
We are so fortunate to have Roy Thomas, the authority on Marvel, to tell this story. As the first one in the door after Stan Lee, Jack Kirby and Steve Ditko laid down the foundations, he was truly instrumental in helping the comics to grow up alongside their readers—and he knows all the stories behind the stories, to boot!

4. What—or who—are the book's highlights?
Bill Everett, Carl Burgos, Joe Simon and Jack Kirby laid the groundwork (along with Stan Lee) in the “Golden Age” of the 1940s. Featured modern masters include Barry Windsor-Smith, Jim Starlin, Frank Miller, John Byrne, Arthur Adams, and many more. But the bulk of the book showcases the explosion of creativity during the 1960s—the “Marvel Age of Comics”. In less than ten years, a tiny “bullpen” of artists and writers—Lee, Kirby, Ditko, Gene Colan, John Romita, Don Heck, Dick Ayers, along with Roy Thomas, John Buscema, Jim Steranko, among others—produced hundreds of dazzling new characters, from the Fantastic Four to Spider-Man, Hulk and Thor to the Silver Surfer. How so few people could have such a profound influence on popular culture in such a short time is without doubt the most mind-blowing Marvel tale.

5. In making the book, did you discover anything you weren’t expecting?
Absolutely. The rarely explored “Atlas era” of the 1950s was a huge surprise. Yes, it’s horror and sci-fi, westerns and romance—very few super hero comic books were done in the ’50s. But the art is top-notch, illustrating a developing mastery of storytelling across all the genres of fiction—and much of it done under the strict, watchful eye of the newly implemented Comics Code Authority. This mostly-forgotten era was not just a training ground for the best artists to get even better and faster, it planted the seeds for Stan Lee to reinvent the medium for all time. Marvel has stood at the pinnacle in all the years since.
75 Years of Marvel Comics
US$ 200