Facebook Pixel
Main SR only Anker

Christo and Jeanne-Claude. The Floating Piers

Edition von 840 Exemplaren
Hardcover-Band im Schuber mit einem Stück des Originalstoffs und 6 Ausklappseiten, 11,4 x 10,6 in., 14,40 lb, 846 Seiten
US$ 1.000
Diese Ausgabe ist ausverkauft. Gelegentlich werden jedoch wieder Exemplare verfügbar. Bitte tragen Sie sich in unsere Warteliste ein, damit wir Sie informieren können, wenn diese oder eine ähnliche Ausgabe wieder verfügbar ist.
Dieser von Christo gestaltete und signierte Band dokumentiert die vollständige Geschichte von Christos und Jeanne-Claudes Projekt The Floating Piers, das Christo im Juni/Juli 2016 auf dem oberitalienischen Iseosee realisierte. Auf 846 Seiten präsentiert der Künstler Konzepte, Skizzen, technische Ausarbeitungen, Logistikpläne und Bilder von der 16-tägigen Installation, die 1,2 Millionen Menschen aus aller Welt besuchten.

Collector’s Edition (Nr. 161–1.000), signiert von Christo und Wolfgang Volz, mit einem 24 × 24 cm großen Stück aus dem dahliengelben Originalstoff von The Floating Piers.

Die Entstehung der Floating Piers

Christos Projektbuch zu seinem Werk auf dem Iseo-See
Vom 18. Juni bis 3. Juli 2016 ermöglichten es die Floating Piers von Christo und Jeanne-Claude 1,2 Millionen Menschen, auf dem oberitalienischen Iseosee über Wasser zu gehen. Das Projekt, das aus 100.000 Quadratmetern schimmernden dahliengelben Stoffes bestand, die über ein modulares Stegsystem aus 220.000 Würfeln aus hochverdichtetem Polyäthylen gespannt waren, schuf drei Kilometer lange Gehwege über die Oberfläche des Sees und verband das Festland mit den Inseln Monte Isola und San Paolo.

„Es geht vor allem um das Gehen“, meinte Christo zu dem Projekt. „Wenn man die Wegstrecke an Land mitrechnet, muss man fünf Kilometer laufen, um das Projekt richtig wahrzunehmen, die ständig wechselnden Ansichten, den See, die Berge, die anderen Besucher. Erst all dies zusammen ergibt das eigentliche Kunstwerk.“ Das Erlebnis war ebenso erfühlbar wie sichtbar, ein multisensorisches Wunder aus wogendem Stoff, schimmerndem Gelb und ständig wechselndem Licht auf dem Wasser.

In dieser von Christo persönlich gestalteten und signierten Collector’s Edition (Nr. 161–1.000) präsentiert der Künstler dieses außerordentliche Freiluftkunstwerk vom Anfang bis zur Vollendung. Auf 846 Seiten zeigt er die frühesten Konzeptentwürfe des Paares aus den frühen 1970ern, dokumentiert die Recherchen nach möglichen Orten für die Umsetzung, technische Ausarbeitungen, Details der Materialherstellung, Aufbau und schließlich das 16-tägige Ereignis im Sommer 2016 mit begeisterten Besuchern aus aller Welt. Zur Abrundung dieser einzigartigen Projektdokumentation enthält der Band ein 24 × 24 cm großes Stück aus dem dahliengelben Originalstoff des Projekts.
Der Künstler

Die Künstler Christo und Jeanne-Claude arbeiteten seit 1961 zusammen und lebten seit 1964 in New York City. Jeanne-Claude starb 2009, Christo starb 2020. Gemeinsam haben sie die Projekte Wrapped Coast, Australia, 1968–69, Valley Curtain, Grand Hogback, Rifle, Colorado, 1970–72, Running Fence, Sonoma and Marin Counties, California, 1972–76, Surrounded Islands, Biscayne Bay, Greater Miami, Florida, 1980–83, The Pont Neuf Wrapped, Paris, 1975–85, The Umbrellas, Japan–USA, 1984–91, Wrapped Reichstag, Berlin, 1971–95, Wrapped Trees, Riehen, Switzerland, 1997–98, The Gates, Central Park, New York City, 1979-2005, The Floating Piers, Lake Iseo, Italy, 2014–16 und The London Mastaba, Serpentine Lake, Hyde Park, 2016–18 realisiert. Christo und Jeanne-Claudes temporäres Kunstwerk L'Arc de Triomphe, Wrapped, Project for Paris wird 16 Tage lang vom 18. September bis zum 3. Oktober 2021 zu sehen sein.

Der Fotograf

Wolfgang Volz arbeitet seit 1971 mit den Künstlern Christo und Jeanne-Claude zusammen. Er war Project Director (gemeinsam mit Roland Specker) für den Verhüllten Reichstag, Berlin, 1971–95 und (gemeinsam mit Josy Kraft) für die Verhüllten Bäume, Riehen, 1998–99. Weiterhin leitete er die Ausführung von The Wall – 13,000 Oil Barrels, Gasometer Oberhausen, 1998–99 und Big Air Package, Gasometer Oberhausen, 2010–13. Er ist der Exklusiv-Fotograf der Werke von Christo und Jeanne-Claude. Durch diese enge Zusammenarbeit entstanden viele Bücher und mehr als 300 Ausstellungen in Museen und Galerien weltweit.

Der Koautor

Germano Celant ist bekannt als Kunsthistoriker, Kunsttheoretiker, Autor und Kurator. Internationale Beachtung fanden seine Schriften zur Arte Povera. Er ist der künstlerische und wissenschaftliche Leiter der Fondazione Prada sowie Kurator der Fondazione Aldo Rossi in Mailand und der Fondazione Emilio e Annabianca Vedova in Venedig. 2016 fungierte er als Projektdirektor für Christo und Jeanne-Claudes Projekt The Floating Piers auf dem Iseosee in Italien.

Der Autor

Adam Blackbourn gehört seit 2006 zum Arbeitsteam von Christo und Jeanne-Claude. Neben seiner Arbeit als Künstler und Schriftsteller betreibt er zusammen mit der Chinesin Ruei Ji ein Chinesisch-Englisches-Übersetzungsbüro, Bacon Translations. Er hat bereits an zahlreichen Publikationen über Christo und Jeanne-Claude mitgearbeitet.

Christo and Jeanne-Claude. The Floating Piers
Edition von 840 Exemplaren
Hardcover-Band im Schuber mit einem Stück des Originalstoffs und 6 Ausklappseiten, 11,4 x 10,6 in., 14,40 lb, 846 Seiten
Christo and Jeanne-Claude. The Gates (Limited Edition)

Christo and Jeanne-Claude.
The Gates

US$ 1.250
Christo und Jeanne-Claude (Kleine Reihe Kunst)

Christo und Jeanne-Claude

US$ 16