Facebook Pixel
Wir empfehlen Ihnen eine frühzeitige Bestellung Ihrer Weihnachtsgeschenke, um Enttäuschungen zu vermeiden. Shop Now.
Main SR only Anker

Albert Watson. Kaos. Art Edition No. 1–50 ‘Prince, Cleveland, 2004’

Edition von 50 Exemplaren
Hardcover in einer Schlagkassette mit Schimpansenfellimitat, 37,2 x 50 cm, 408 Seiten; mit signiertem Print Prince, Cleveland, 2004, 33 x 48,3 cm auf MOAB Entrada Rag Papier
US$ 8.000
Diese Ausgabe ist ausverkauft. Gelegentlich werden jedoch wieder Exemplare verfügbar. Bitte tragen Sie sich in unsere Warteliste ein, damit wir Sie informieren können.
Mit seinen ikonischen Porträts, Modestrecken und Fotoreportagen wurde Albert Watson zu einem der gefragtesten und erfolgreichsten Fotografen unserer Zeit. Diese Art Edition wird mit dem signierten Print Prince, Cleveland, 2004, geliefert, einer prägnanten, schnörkellosen Komposition, ursprünglich aufgenommen für die Zeitschrift Rolling Stone.

Limitierte Art Edition von 50 Exemplaren, mit dem signierten Print Prince, Cleveland, 2004

Definitiv Watson

Albert Watson Art Edition – Prince, Cleveland, 2004
Helena Christensen, Michael Jackson, Christy Turlington, Naomi Campbell, Veruschka, Sarah Ferguson, Alfred Hitchcock, Jack Nicholson, Mike Tyson, Mick Jagger, Johnny Depp, Steve Jobs – seine ikonischen Porträts von Supermodels, Rockstars und Royals, Filmlegenden und anderen Celebritys haben Albert Watson (geb. 1942 in Edinburgh) berühmt gemacht. Seit er 1973 mit seinem Porträt von Alfred Hitchcock, der eine gerupfte Gans in der Hand hält, über Nacht weltbekannt wurde, hat Watson Abertausende von Filmen belichtet und dabei kaum ein Genre ausgelassen: Watson ist das Renaissancegenie unter den Starfotografen, er wechselt souverän zwischen Modefotografie, Stillleben, Porträt, Filmstills, Landschaftsfotografie und Bildreportage und ist einer der gefragtesten, produktivsten und einflussreichsten Fotografen unserer Zeit. Er hat zahllose Cover für die Vogue fotografiert, für Harper’s Bazaar und den Rolling Stone, legendäre Kampagnen für Gianfranco Ferré, Dolce & Gabbana, Prada, Levi’s, Chanel, GAP und andere Labels inszeniert, Hunderte von Werbespots gedreht, Sanddünen in der Sahara, Schlangenbeschwörer in Marokko, Baumwollfarmer in Benin, einsame amerikanische Highways und magische Landschaften in Schottland aufgenommen und eine Reihe von gefeierten Bildbänden veröffentlicht. Seine vielfach preisgekrönten Arbeiten hängen in Galerien und Museen; für sein Lebenswerk wurde er u. a. 2015 von der Queen mit dem „Order of The British Empire“ geehrt. KAOS präsentiert einen Querschnitt durch Watsons exzeptionelle, fast fünf Jahrzehnte umspannende Karriere.

Diese bildgewaltige Sammlung wird ergänzt durch einen Essay von Philippe Garner, ehemals Leiter der Fotoabteilung bei Christie’s, ausführliche Selbstzeugnisse von Watson und Dutzende zuvor unveröffentlichter Polaroids aus seinem Privatarchiv, die einzigartige Einblicke in seine Arbeitsweise und die Entstehungsgeschichte einzelner Fotos gewähren.

Diese Art Edition wird mit dem signierten Print Prince, Cleveland geliefert. Im Jahre 2004 meldete sich Prince nach Jahren der kommerziellen wie künstlerischen Flaute mit einer äußerst erfolgreichen Tournee und dem Album Musicology zurück. Watson fotografierte ihn für die Zeitschrift Rolling Stone, kurz bevor Prince in Cleveland die Bühne betrat. „Er war einer dieser Menschen, der auf der Bühne ganz aus sich herausging, aber im Privatleben sehr schüchtern war. Aber er hatte eine ganz bestimmte Vorstellung davon, wie er aussehen sollte. Ich hatte hinter der Bühne ein kleines Atelier aufgebaut und verwendete eine Großformatkamera“, erzählt Watson.

Limitierte Art Edition von 50 Exemplaren mit signiertem Print Prince, Cleveland, 2004.

Ebenfalls erhältlich als drei weitere limitierte Art Editions mit anderen signierten Prints und als limitierte Collector’s Edition.
Der Künstler

Albert Watson (Jg. 1942). Die auffälligen Bilder des in Schottland geborenen Fotografen zierten über 100 Titelbilder der Vogue und sind in zahllosen anderen Publikationen erschienen, darunter Rolling Stone und Time. Zudem hat Watson Hunderte von erfolgreichen Werbekampagnen für Firmen wie Prada, Revlon und Chanel kreiert. Daneben verbrachte er viel Zeit mit persönlichen Projekten von Marrakesch bis Las Vegas. Seinen Durchbruch hatte Watson 1973 mit einem Bild, das er noch immer für das wichtigste seiner Karriere hält: Alfred Hitchcock mit einer gerupften Gans.

Der Autor

Philippe Garner ist Fachmann für Fotografie, Design und dekorative Kunst des 20. Jahrhunderts. Er verfasste zahlreiche Essays und Bücher, von biografischen Studien zu Emile Gallé und den Fotografen Cecil Beaton und John Cowan bis hin zum Sixties Design für TASCHEN. Der ehemalige Direktor bei Christie’s kuratierte zudem Ausstellungen für Museen in London, Paris und Tokio.

Der Herausgeber

Reuel Golden, ehemaliger Chefredakteur des British Journal of Photography, ist Editor für Fotografie bei TASCHEN. Für TASCHEN hat er unter anderem die Titel Mick Rock: The Rise of David Bowie, die Bände zu London und New York aus der Reihe Porträt einer Stadt, The Rolling Stones, Her Majesty, The Beautiful Game, Fußball in den 1970ern, die Bildbände zu National Geographic, den David Bailey SUMO sowie Andy Warhol, Polaroids, herausgegeben.

Albert Watson. Kaos. Art Edition No. 1–50 ‘Prince, Cleveland, 2004’
Edition von 50 Exemplaren
Hardcover in einer Schlagkassette mit Schimpansenfellimitat, 37,2 x 50 cm, 408 Seiten; mit signiertem Print Prince, Cleveland, 2004, 33 x 48,3 cm auf MOAB Entrada Rag Papier