Facebook Pixel
Main SR only Anker

Araki. Bondage

Edition von 845 Exemplaren
Japanische Bindung, 3 Bände in einer Holzbox, 11.4 x 13 in., 19.71 lb, 600 Seiten
US$ 1,500
Diese Ausgabe ist ausverkauft. Gelegentlich werden jedoch wieder Exemplare verfügbar. Bitte tragen Sie sich in unsere Warteliste ein, damit wir Sie informieren können, wenn diese oder eine ähnliche Ausgabe wieder verfügbar ist.
Diese Hommage an das Kinbaku-bi, die japanische Kunst der erotischen Fesselung und eines der liebsten Themen Nobuyoshi Arakis, bewegt sich auf dem schmalen Grat zwischen Kunst und Pornografie. Die Collector’s Edition mit Arakis liebsten Bondageaufnahmen aus der gesamten Zeit seines Schaffens legt Zeugnis ab von seiner Fähigkeit, die richtige Balance zu finden zwischen sexueller Verwundbarkeit und Verführung.

Darf’s ein Knoten mehr sein? Limited Edition von 845 Exemplaren

Darf’s ein Knoten mehr sein?

Unmöglich, von Araki nicht gefesselt zu sein
Limited Edition von 845 signierten Exemplaren

„Die Schönheit des festen Schnürens“, so lautet die wörtliche Übersetzung von Kinbaku-bi, einer japanischen Form der erotischen Fesselung, die Nobuyoshi Araki schon seit langem fasziniert und die er zu einem seiner wichtigsten fotografischen Motive erkoren hat. Araki wurde dafür als Genie und Poet gepriesen, aber auch als Frauenfeind, Pornograf oder Monster beschimpft – dieser Künstler polarisiert, denn sein Werk lässt jede vereinfachende moralisierende Klassifikation hinter sich. Araki selbst sagte einmal über seine Arbeit: „Sie erlaubt kein verbindliches Fazit. Alles bleibt völlig offen. Meine Bilder zielen auf nichts ab, sie sind einfach da.“ Dennoch sind seine Modelle auch im übertragenen Sinn bound for glory, und das auf äußerst verführerische Weise.

Diese auf 845 Exemplare limitierte Collector’s Edition besteht aus drei Bänden, die nach japanischer Tradition handgebunden und durch eine Holzkassette geschützt sind. In den Büchern wartet eine von Araki getroffene Auswahl seiner liebsten Bondage-Aufnahmen.

Auch erhältlich: 3 Art Editions, auf jeweils 50 Exemplare limitiert, mit je einer Farbfotografie.
Der Künstler

Nobuyoshi Araki wurde 1940 in Tokio geboren. Im Alter von zwölf Jahren bekam er von seinem Vater eine Kamera geschenkt und ist seither der Fotografie verfallen. Er studierte Fotografie und Film an der Chiba-Universität und machte bald darauf seine ersten kommerziellen Bilder. 1970 stellte er seine berühmten Xeroxed Photo Albums her, die er in limitierter Auflage produzierte und an Freunde, Kunstkritiker und Fremde verschickte, die er willkürlich aus dem Telefonbuch aussuchte. Mit seinen kühnen, gewagten Fotos sorgte Araki immer wieder für öffentliche Empörung und Zensur, besonders in seiner japanischen Heimat. Doch weder ließ er sich davon beirren noch konnte dies seinen Einfluss schmälern. Sein imposantes Werk umfasst bereits weit über 400 Fotobände.

Araki. Bondage
Edition von 845 Exemplaren
Japanische Bindung, 3 Bände in einer Holzbox, 11.4 x 13 in., 19.71 lb, 600 Seiten
Araki (Limited Edition)

Araki

US$ 4,500
Araki. 40th Ed.

Araki.
40th Ed.

US$ 25
Araki. Tokyo Lucky Hole (Bibliotheca Universalis)

Araki.
Tokyo Lucky Hole

US$ 20