Facebook Pixel
Main SR only Anker

Michael Muller. Haie. Auge in Auge mit den gefährdeten Räubern der Meere

Hardcover mit 2 Ausklappseiten, 11 x 14.6 in., 8.04 lb, 334 Seiten
US$ 70
Ohne Käfig und mit einer patentierten wasserdichten 1200-Watt-Beleuchtungsanlage in Studioqualität fotografiert Michael Muller in den Ozeanen dieser Welt Haie aus allernächster Nähe und mit derselben Präzision wie in Hollywood. Vom Tigerhai bei den Fidschis bis zum Großen Hammerhai bei den Bahamas zeigt dieses Buch eine Auswahl seiner spektakulärsten Unterwasserbilder, darunter die vermutlich erste Aufnahme überhaupt vom nächtlichen Sprung eines Weißen Hais.

Blitzlicht, Kabel und: scharfe Zähne

Die bedrohten Räuber der Weltmeere in bislang nie gesehenen Bildern
Begegnungen der außergewöhnlichen Art brachten Michael Mullers Karriere voran: Nachdem er durch seine Porträts der angesagtesten Filmstars, Musiker und Sportikonen unserer Zeit bekannt geworden ist, hat er sein Studio nun in die Tiefen der Weltmeere verlagert und sich – ohne Käfig – unter Haie begeben.

Für seine aufregende Mission, die berüchtigtsten Räuber der Ozeane aus allernächster Nähe und in nie gesehener technischer Perfektion zu porträtieren, entwickelte Muller unter Einsatz neuester NASA-Technologie ein Beleuchtungssystem mit 1200 Watt starken Blitzköpfen in wasserdichten Gehäusen, für das er mittlerweile das Patent hält. Über einen Zeitraum von zehn Jahren entstand so ein spektakuläres Unterwasser-Portfolio mit atemberaubenden Bildern wie der wohl ersten Aufnahme vom nächtlichen Sprung eines Weißen Hais. Nach Habitaten gegliedert und um fesselnde Berichte über die Schwierigkeiten und Beinahefehlschläge der einzelnen Expeditionen ergänzt, folgt dieses Buch Mullers Ozeanabenteuern vom Kleinen Schwarzspitzenhai und dem Sandtigerhai in Südafrika bis zum Großen Hammerhai bei den Bahamas.

Um Mullers Engagement für Schutzorganisationen wie WildAid und EarthEcho zu würdigen, informieren Essays von Philippe Cousteau jr. und Dr. Alison Kock über Erforschung und Schutz unserer Ozeane. Der Kulturjournalist Arty Nelson gibt einen Überblick über Mullers Schaffen; zudem werden die technischen Details der Ausrüstung erläutert, die diese spektakulären Unterwasserbilder ermöglichte. In seiner Verbindung aus Hintergrundinformation und atemberaubenden Bildern ist dieses Buch ein Tribut an die Schönheit und Kraft der Haie – und ein Weckruf, was ihre gefährdete Zukunft betrifft.
Der Fotograf

Von Los Angeles aus reist der Fotograf Michael Muller für Publikationen wie Vanity Fair, Rolling Stone, The New York Times Magazine und Harper's Bazaar um die Welt, um Celebrities, Rockstars, Motorradgangs, Superhelden und Sportikonen zu fotografieren. Im Jahr 2007 ging er mit seiner Kamera auf Tauchgang und begann, Haie zu fotografieren, wie sie noch nie zuvor zu sehen waren.

Die Koautoren

Philippe Cousteau, Sohn von Philippe Cousteau sr. und Enkel von Jacques-Yves Cousteau, ist ein prominenter Sprecher der Umweltschutzbewegung. Bekanntheit erlangte der Produzent, Autor, Vortragsredner, Philanthrop und Sozialunternehmer auch als Präsentator preisgekrönter Naturdokus.

Dr. Alison Kock ist Meeresbiologin und Forschungsleiterin des vielgelobten Shark-Spotter- Programms zum Schutz von und vor Haien an der Küste von Kapstadt, Projektleiterin bei Save Our Seas, Mitglied von ATAP, einem sonaren Monitoring-System für Fischmigration, und wissenschaftliche Beraterin der südafrikanischen Haischutzorganisation SASC.

Arty Nelson schreibt Essays für Monografien und Werkkataloge von Künstlern wie Wes Lang, Chris Johanson, Ed Templeton oder die vielbeachtete Wanderausstellung Beautiful Losers.

Michael Muller. Haie. Auge in Auge mit den gefährdeten Räubern der Meere
Hardcover mit 2 Ausklappseiten, 11 x 14.6 in., 8.04 lb, 334 Seiten