Facebook Pixel
Main SR only Anker

Andy Summers: I'll Be Watching You: Inside The Police. 1980-83

Hardcover, 9,8 x 12,4 in., 6,20 lb, 376 Seiten
US$ 40
Bitte registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse – wir informieren Sie gerne über die Verfügbarkeit dieses Titels:
Irgendwo zwischen Fotojournalismus und illustriertem Tagebuch folgt dieser einzigartige Band The Police auf ihrer Welttournee 1980 bis 1983 – alles aus dem Blickwinkel eines absoluten Insiders, nämlich Gitarrist Andy Summers. Vom Westen der USA bis nach Japan zeigen seine über 600 Fotos die Bandkollegen Sting und Stewart Copeland on and off stage, daneben Landschaften, Stillleben oder zufällig vorbeilaufende Passanten.

Nahaufnahme: The Police, fotografiert von ihrem Gitarristen Andy Summers

Die frühen 80er Jahre: The Police gehen auf Tour. An der Gitarre: Andy Summers. Und immer griffbereit: die Kamera, mit der er alles festhält, was um die Band herum passiert. Das Ergebnis ist beeindruckend: berückende Schwarzweißfotografien, die an die Reportagefotografien eines Henri Cartier-Bresson oder Robert Frank erinnern. Sein einzigartiges Gespür für besondere Momente, eindrucksvolle Bildkompositionen und intensive Stimmungen machen diesen Bildband zu einem herausragenden Dokument der Rockgeschichte. Wie kein anderer vermag Andy Summers die Faszination einzufangen, die von dieser Band ausgeht. So nah wie hier sind wir The Police noch nie gekommen: Von der amerikanischen Westküste über Australien bis hin nach Japan – Summers dokumentiert jede noch so kleine Geste, jedes noch so winzige Detail. Er lässt uns nicht nur an Proben, Auftritten und Partys teilhaben, er zeigt uns auch die Eindrücke fernab von Sex, Drugs & Rock’n’Roll: die Städte, in denen sie auftreten, die Landschaften, die an ihnen vorüberziehen, die Menschen, auf die sie treffen. Mit seinen über 600 Bildern und den zahlreichen Tagebucheinträgen ist I’ll Be Watching You ein leidenschaftlicher Trip – voll mit Anekdoten, Erinnerungen, atmosphärischen Bildern und einer nicht zu bändigenden musikalischen Kraft. Kurzum: Ein Muss für jeden echten Police-Fan und alle, die sich für wirklich gute Fotos interessieren.

Highlights:
 
  • über 600 Fotografien aus Summers privatem Archiv, die aus mehr als 25.000 Negativen ausgewählt wurden
  • ein Großteil des Materials ist bisher unveröffentlicht und etliche Bilder wurden für dieses Projekt überhaupt zum ersten Mal gesichtet
  • Fotos im Proberaum und im Tonstudio mit Sting und Stewart Copeland
  • exklusives Bildmaterial von allen wichtigen Konzerten, zum Beispiel auf der Plaza de Toros (Barcelona, 1980), im Budokan (Tokio, 1981), im Wembley Stadion (London, 1981) und im Shea Stadion (New York, 1983),
  • im Tourbus, in der Limousine, im Privatjet, auf Partys und im Hotelzimmer,
  • bei Dreharbeiten, auf Pressekonferenzen und Autogrammstunden,
  • auf Tour mit The Go-Go’s, XTC, und The B-52’s,
  • verwüstete Hotelzimmer, verregnete Zugfahrten, ausverkaufte Konzerthallen sowie Massen schreiender, grölender und hysterischer Fans
Der Künstler

Bekannt wurde Andy Summers als Gitarrist der erfolgreichen englischen Rockband The Police – ihm haben wir das unverwechselbare Gitarrenriff aus "Every Breath You Take" zu verdanken. Nach dem Ende der Band begann Summers eine überaus erfolgreiche Solokarriere. Er experimentierte mit neuen Song- und Soundstrukturen, Jazz und klassischer Musik und trat bei zahlreichen Konzerten und Studioproduktionen als Gastmusiker auf. Summers wurde sowohl in die Guitar Player Hall of Fame als auch in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Seine Fotografien wurden in Galerien in New York, Los Angeles, Tokio, Amsterdam, Paris und London ausgestellt, zudem hat er zahlreiche Bücher veröffentlicht, zum Beispiel Throb (1983), Light Strings: Impressions of the Guitar (2004) in Zusammenarbeit mit Ralph Gibson und die Autobiographie One Train Later (2006).

Andy Summers: I'll Be Watching You: Inside The Police.
1980-83
Hardcover, 9,8 x 12,4 in., 6,20 lb, 376 Seiten
Andy Summers: I'll Be Watching You: Inside The Police.
1980-83
US$ 40
Registrierung für Verfügbarkeitsinfo