Facebook Pixel
Main SR only Anker

Hollywood in the 30s

Hardcover, in Leinen gebunden, mit Ausklappseite, 8,5 x 13,4 in., 2,84 lb, 162 Seiten
US$ 50
Bitte registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse – wir informieren Sie gerne über die Verfügbarkeit dieses Titels:
Illustrator Robert Nippoldt und Filmkritiker Daniel Kothenschulte haben sich zusammengetan, um dem goldenen Zeitalter Hollywoods Tribut zu zollen – der Ära, in der Stummfilme sprechen lernten, Stars noch glamouröser und Regisseure noch größenwahnsinniger wurden, und in der Politiker und Mafiosi sich kräftig einmischten, um ein Stück vom lukrativen Kuchen abzubekommen.

Tinseltown in Tinte

Hollywoods güldene Dreißiger – ein Bilderbuch für Cineasten
In den 1930er-Jahren erlebte die Traumfabrik den Übergang vom Stumm- zum Tonfilm. Es war ein Jahrzehnt des Pomps und der Exzesse, der glamourösen Stars und megalomanischen Regisseure, eine Zeit, in der Politiker und die Mafia sich kräftig einmischten, um ein Stück vom lukrativen Kuchen abzubekommen. Sie brachte die Marx Brothers, Greta Garbo, Frankenstein und Vom Winde verweht, Charlie Chaplins Melone, Marlene Dietrichs androgynen Glamour und Jean Harlows perfekt platzierten Schönheitsfleck hervor.

Illustrator Robert Nippoldt und Filmkritiker Daniel Kothenschulte haben sich zusammengetan, um den Mogulen, Mimen und mondänen Milieus dieser Glanztage Hollywoods Tribut zu zollen. Mit seinem lebendigen Zeichenstil, der bereits in TASCHENs Jazz: New York in the Roaring Twenties zu bewundern war, fängt Robert Nippoldt gekonnt die Pracht und Verführungskraft, aber auch die Abgründe der damaligen Filmwelt ein. Im Begleittext stellt Kothenschulte die einflussreichsten Macher sowie die bahnbrechendsten Entwicklungen u. a. in den Bereichen Regie, Musik, Kostüme und Set vor.

Diese bezaubernde und elegante Reise in Bild und Wort führt den Leser zurück nach „Tinseltown“, geradewegs in das Herz einer berauschenden Dekade, die Filmgeschichte schrieb.

Auszeichnungen für die deutsche Originalausgabe:
  • Best American Infographic “Facemap”, New York, 2015
  • Red Dot Design Award, Essen, 2011
  • Auszeichnung vom Deutschen Designer Club, Frankfurt, 2011
  • „Filmbuch des Jahres“, Deutsche Kinemathek, Berlin, 2010
Der Autor

Daniel Kothenschulte ist Autor, Kurator und Dozent für Film- und Kunstgeschichte. Eine besondere Vorliebe für Trickfilme hat er, seit er mit drei Jahren Das Dschungelbuch gesehen hat. Er arbeitet als Filmkritiker für die Frankfurter Rundschau und liefert Beiträge für das Fernsehen des WDR. Er lehrte an verschiedenen Hochschulen, unter anderem an der Frankfurter Städelschule, der Fachhochschule Dortmund und der Hochschule für Fernsehen und Film München. Er ist der Autor von Hollywood in den 30er Jahren und The Art of Pop Video sowie von Büchern über Robert Redford, Fritz Langs Metropolis und den Künstler Mike Kelley. Außerdem betätigt er sich als Stummfilmpianist.

Der Illustrator

Robert Nippoldt ist Zeichner und Buchkünstler. Einem größeren Publikum bekannt wurde er durch seine preisgekrönten Bücher über das Amerika der 1920er und 1930er Jahre Gangster, Jazz und Hollywood. Zusammen mit dem Trio Größenwahn präsentiert er Ein rätselhafter Schimmer, eine poetische Amüsierschau über das Berlin der 20er.

Hollywood in the 30s
Hardcover, in Leinen gebunden, mit Ausklappseite, 8,5 x 13,4 in., 2,84 lb, 162 Seiten