Facebook Pixel
Main SR only Anker

Pucci. Art Edition, Vintage Scarf

Edition von 120 Exemplaren
Hardcover in einer Schlagkassette, 36 x 36 cm, 5,45 kg, 448 Seiten; mit einem Vintage-Seidenschal aus dem Emilio-Pucci-Archiv, 90 x 90 cm
US$ 1.750
Bei Online-Bestellungen wird nach dem Zufallsprinzip eines der beiden Coverdesigns geliefert.
Diese Ausgabe ist ausverkauft. Gelegentlich werden jedoch wieder Exemplare verfügbar. Bitte tragen Sie sich in unsere Warteliste ein, damit wir Sie informieren können, wenn diese oder eine ähnliche Ausgabe wieder verfügbar ist.
Diese unverzichtbare Hommage an das einzigartige Modehaus Pucci bietet leuchtende Farben, kräftige Drucke und das Flair des joie de vivre. Randvoll mit Archivfotos, Skizzen, Designs und anderen stimmungsvollen Ephemera fängt diese aktualisierte XL-Ausgabe die Eleganz, Dramatik und Innovation einer unverwechselbaren Marke ein.

Diese von Laudomia Pucci signierte Art Edition umfasst 120 signierte und nummerierte Exemplare. Jedes Buch ist eingebunden in einen von zwei unterschiedlichen Originalstoffen von Emilio Pucci und wird mit einem Vintage-Seidenschal aus dem Emilio-Pucci-Archiv geliefert.

Prinz der Prints

Die Pucci-Story in einer aktualisierten Ausgabe mit neuen Fotos

Emilio Pucci (1914-1992) besaß eine Leidenschaft für Frauen, ein visionäres Stilempfinden und den Blick des Ästheten für Farbe und Design. Mit diesen Talenten ausgestattet, schuf er ein Modehaus der besonderen Art. In den frühen 1950er-Jahren fanden sich betuchte Feingeister, Erbinnen und Leinwandstars in seiner Boutique auf Capri ein, um dort seine „Capri-Hosen“, Seidenschals und luftigen Kombinationen zu erstehen. Ende der 1950er trugen Jacqueline Kennedy und Marilyn Monroe seine Kreationen, und Mitte der 1960er-Jahre war das Label synonym mit dem aufwendigen Lifestyle des internationalen Jetset.

Die Geschichte von Pucci ist ein modernes Epos mit Wurzeln in der italienischen Renaissance: Der Schöpfer der Marke, Marchese Emilio Pucci di Barsento, war ein außergewöhnlicher, charismatischer Aristokrat, dessen Ahnenreihe bis ins 15. Jahrhundert zurückreicht. Dies ist die Geschichte einer Evolution; sie zeigt, wie aus dem Familienbetrieb mit einem winzigen Laden eine internationale Marke mit weltweit 50 Boutiquen (und einer Präsenz in 300 weiteren) wurde. Und es ist ein Lehrstück der Innovation, denn Pucci war eine der ersten Marken mit eigenem Logo und Vorreiter der Diversifizierung in Wohnen, Sportkleidung und Accessoires. Frei fließende, leichte Stoffe, Pop-Art-Designs und eine neue Farbpalette hielten Einzug in die Damenmode, wobei man die Web- und Drucktechniken beständig weiterentwickelte.

Diese aktualisierte Ausgabe im XL-Format vereint Hunderte von Fotos – darunter ca. 60 neue Aufnahmen sowie seltenes Material aus dem Archiv der Emilio-Pucci-Stiftung – zu einer beispiellosen Sammlung der besten Arbeiten des Designers. In ihrem Text stellt Vanessa Friedman die Leistungen Emilio Puccis in den Kontext der Modegeschichte und bietet Einblick in die bemerkenswerte Pucci-Dynastie.

Diese von Laudomia Pucci signierte Art Edition umfasst 120 signierte und nummerierte Exemplare. Jedes Buch ist eingebunden in einen von zwei unterschiedlichen Originalstoffen von Emilio Pucci und wird mit einem Vintage-Seidenschal aus dem Emilio-Pucci-Archiv geliefert.
Die Autorin

Vanessa Friedman ist Fashion Director und Chef-Modekritikerin der New York Times. Zuvor leitete sie das Moderessort der Financial Times sowie die Features-Redaktion von UK In Style und schrieb regelmäßig für The Economist, The New Yorker und Vogue. Sie ist Preisträgerin des „Fashion Group International Media Awards“, des vom Newswomen’s Club of New York verliehenen „Front Page Awards“ für Fachjournalismus und des „Fashion Journalist of the Year Awards“ des Fashion and Beauty Monitors. Außerdem ist sie im Beirat der Historischen Fakultät der Princeton Universität.

Die Koautorinnen

Alessandra Arezzi Boza ist Kostüm- und Modehistorikerin. Sie war als Beraterin für die Kostümgalerie des Palazzo Pitti in Florenz und im Rahmen diverser Projekte für Modehäuser und deren Archive tätig. Von 2001 bis 2015 war sie Kuratorin der Emilio-Pucci-Stiftung.

85 schloss Laudomia Pucci an der LUISS-Universität in Rom ihr Studium der Wirtschaft und Politik ab und ging zu Emilio Pucci nach Florenz. 1989 übernahm sie das Unternehmen von ihrem Vater und wurde 2000 stellvertretende Vorsitzende und Image-Direktorin. Sie ist Vizepräsidentin und Mitglied des Vorstands von Altagamma, Polimoda Srl, Salini Impregilo, Sotheby's, der Palazzo Strozzi Foundation USA und Mitglied des Lenkungsausschusses von Ente Cassa di Risparmio di Firenze.

Der Herausgeber

Armando Chitolina arbeitete als Design-Berater und als Art-Director für Vogue Italia und L'Uomo Vogue und zeichnete für die Imagepflege von Modehäusern wie Moschino und Mila Schön verantwortlich. Für TASCHEN gestaltete Chitolina u.a. William Claxton's Jazz Seen, Gian Paolo Barbieri's Equator, The Book of Tiki, Fantasy Worlds, Naked as a Jaybird und Valentino: A Grand Italian Epic.

Pucci. Art Edition, Vintage Scarf
Edition von 120 Exemplaren
Hardcover in einer Schlagkassette, 36 x 36 cm, 5,45 kg, 448 Seiten; mit einem Vintage-Seidenschal aus dem Emilio-Pucci-Archiv, 90 x 90 cm
Pucci. Updated Edition

Pucci.
Updated Edition

US$ 250
Pucci. Art Edition, Vintage Scarf (Limited Edition)
Pucci.
Art Edition, Vintage Scarf
Edition von 120 Exemplaren
US$ 1.750
Pucci. Art Edition, Vintage Scarf (Limited Edition)