Facebook Pixel
Der Sale steht vor der Tür: Noch Tage, Stunden, Minuten, Sekunden
Main SR only Anker

Emilio Pucci

Hardcover, 14,2 x 14,2 in., 11,50 lb, 416 Seiten
US$ 200
Der Prinz der Prints. Emilio Puccis Vision und Vermächtnis

Der Prinz der Prints

Emilio Puccis Vision und Vermächtnis
Limitierte Auflage von 10.000 Exemplaren. Die Bucheinbände bestehen aus unterschiedlichen Originalstoffen von Pucci.

Emilio Pucci
(1914-1992) besaß eine Leidenschaft für Frauen, ein visionäres Stilempfinden und den Blick des Ästheten für Farbe und Design. Mit diesen Talenten ausgestattet, schuf er ein Modehaus der besonderen Art. In den frühen 1950er-Jahren fanden sich betuchte Feingeister, Erbinnen und Leinwandstars in seiner Boutique auf Capri ein, um dort seine "Capri-Hosen", Seidenschals und luftigen Kombinationen zu erstehen. Ende der 1950er trugen Jacqueline Kennedy und Marilyn Monroe seine Kreationen, und Mitte der 1960er-Jahre war das Label synonym mit dem aufwendigen Lifestyle des internationalen Jetset. Bis heute kann die Marke zahlreiche Stars zu ihren treuen Kundinnen zählen –etwa Victoria Beckham, Elizabeth Hurley und Kylie Minogue– und hat gerade ihren 60. Geburtstag gefeiert.

Die Geschichte von Pucci ist ein modernes Epos mit Wurzeln in der italienischen Renaissance: Der Schöpfer der Marke, Marchese Emilio Pucci di Barsento, war ein außergewöhnlicher, charismatischer Aristokrat, dessen Ahnenreihe in das 14. Jahrhundert zurückreicht. Dies ist die Geschichte einer Evolution; sie zeigt, wie aus dem Familienbetrieb mit einem winzigen Laden eine internationale Marke mit weltweit 50 Boutiquen (und einer Präsenz in 300 weiteren) wurde. Und es ist ein Lehrstück der Innovation, denn Pucci war eine der ersten Marken mit eigenem Logo und Vorreiter der Diversifizierung in Wohnen, Sportkleidung und Accessoires. Frei fließende, leichte Stoffe, Pop-Art-Designs und eine neue Farbpalette hielten Einzug in die Damenmode, wobei man die Web- und Drucktechniken beständig weiterentwickelte.

Mit Hunderten von Fotos, Zeichnungen und Schnappschüssen aus dem Archiv der Emilio Pucci Stifung illustriert, präsentiert der XL-Bildband die atemberaubende Eleganz und Dramatikdieser einzigartigen Marke. In ihrem Text stellt Vanessa Friedman die Leistungen Emilio Puccis in den Kontext der Modegeschichte und bietet Einblick in die bemerkenswerte Pucci-Dynastie.
Die Autorin

Vanessa Friedman ist Fashion Director und Chef-Modekritikerin der New York Times. Zuvor leitete sie das Moderessort der Financial Times sowie die Features-Redaktion von UK In Style und schrieb regelmäßig für The Economist, The New Yorker und Vogue. Sie ist Preisträgerin des „Fashion Group International Media Awards“, des vom Newswomen’s Club of New York verliehenen „Front Page Awards“ für Fachjournalismus und des „Fashion Journalist of the Year Awards“ des Fashion and Beauty Monitors. Außerdem ist sie im Beirat der Historischen Fakultät der Princeton Universität.

Die Koautorin

Alessandra Arezzi Boza ist Kostüm- und Modehistorikerin. Sie war als Beraterin für die Kostümgalerie des Palazzo Pitti in Florenz und im Rahmen diverser Projekte für Modehäuser und deren Archive tätig. Von 2001 bis 2015 war sie Kuratorin der Emilio-Pucci-Stiftung.

Der Herausgeber

Armando Chitolina arbeitete als Design-Berater und als Art-Director für Vogue Italia und L'Uomo Vogue und zeichnete für die Imagepflege von Modehäusern wie Moschino und Mila Schön verantwortlich. Für TASCHEN gestaltete Chitolina u.a. William Claxton's Jazz Seen, Gian Paolo Barbieri's Equator, The Book of Tiki, Fantasy Worlds, Naked as a Jaybird und Valentino: A Grand Italian Epic.

Emilio Pucci
Hardcover, 14,2 x 14,2 in., 11,50 lb, 416 Seiten
Pucci. Updated Edition

Pucci.
Updated Edition

US$ 250