Facebook Pixel
Wir empfehlen Ihnen eine frühzeitige Bestellung Ihrer Weihnachtsgeschenke, um Enttäuschungen zu vermeiden. Shop Now.
Main SR only Anker

André Butzer

Hardcover, 11 x 13,3 in., 7,11 lb, 428 Seiten
US$ 100
Ausgabe: Englisch
Verfügbarkeit: Februar 2022
Dieser beispiellose Überblick im Großformat entstand in enger Zusammenarbeit mit André Butzer selbst und präsentiert im Charakter eines Künstlerbuchs Zukunft und Ursprünge seiner Malerei. Vom „Science-Fiction-Expressionismus“ seines Frühwerks – mit wiederkehrenden Figuren, die sowohl im Weltall als auch in der europäischen Kultur zu Hause sind – bis hin zu den äußersten Grenzen der Abstraktion in seinen nur scheinbar schwarzen N-Bildern stellt sich Butzer als erfindungsreicher Meister der Farbe heraus, der in jedem seiner Gemälde einen neuen Anfang sieht.

Famous First Edition: Nummerierte Erstauflage von 4.000 Exemplaren

Daheim ist, wo die Farben wohnen

Der Maler André Butzer
Famous First Edition: Nummerierte Erstauflage von 4.000 Exemplaren

Spielend vereinigte André Butzer europäischen Expressionismus und amerikanische Popkultur und malte sich durch die künstlerischen und politischen Extreme des 20. Jahrhunderts. Mit weitreichenden Vorbildern wie Friedrich Hölderlin, Edvard Munch, Walt Disney oder Henry Ford entwickelte er ein fiktionales Universum, das um die Weltraumkolonie NASAHEIM kreist. Dort wohnt der Friedens-Siemens, ein freundliches Kopf-Wesen, das im Zeitalter des Massenkonsums utopische Ideen mit dem ökonomischen Denken verbindet, während Figuren wie der Wanderer romantische Projektionen und der Schande-Mensch Spiegelbilder der politischen Vergangenheit anbieten. Dieses Universum verleiht Butzers Bildern thematische Tiefe. Als „Hauptdarsteller“ des Frühwerks umlagern die Charaktere das sogenannte N-Haus, das Zuhause aller Farben.

Kurz nach der Jahrtausendwende befreien sich die Farben und entwickeln ein Eigenleben. Auf großen abstrakten Gemälden entfalten sie sich ungebunden und doch harmonisch ausgewogen. An den äußersten Grenzen der Sichtbarkeit und des Bildes erforscht Butzer in den vermeintlich tiefschwarzen N-Bildern ab 2010 die grundlegenden Dimensionen und Potenziale des malerischen Ausdrucks. Daran anschließend zieht er 2018 nach Kalifornien und malt ganzjährig unter freiem Himmel. Die neuen Gemälde besitzen eine strahlende Frische, umschließen sein gesamtes bisheriges Werk – Farben, abstrakte Formen und Linien, selbst wieder Figuren – und offenbaren ein gereiftes malerisches Denken.

Dieses Buch umfasst zum ersten Mal die volle Bandbreite des Gesamtwerks von André Butzer zwischen 1999 und 2021. Dabei nimmt die Entwicklung der Arbeiten eine fast musikalische Dynamik an – von Entfaltung, Rückkehr und Neubeginn. Zwischen den Bildtafeln finden sich Aussagen des Künstlers, die den Hintergrund des Werks aus seiner unverwechselbaren Perspektive beleuchten, ergänzt um Fotografien aus Butzers Archiv. Der einführende Essay von Hans Werner Holzwarth untersucht die unterschiedlichen Phasen des Werks und stellt die Ideen des Künstlers in den größeren kunstgeschichtlichen Zusammenhang nach dem eigentlichen Ende von Abstraktion und Figuration. Vor allem aber bescheinigen die makellosen, großformatigen Abbildungen Butzers Gewandtheit als Kolorist, die ihn zu einem der weltweit anerkanntesten Kunstschaffenden seiner Generation macht.
Der Künstler

André Butzer wurde 1973 in Stuttgart geboren. Seit mehr als 25 Jahren malt er sich durch die Extreme des 20. Jahrhunderts, ging durch Kunst, Politik und Popkultur. Gemälde sind für ihn „Lokalisierungen von höchster Not und Hoffnung“, und gerade deshalb „dem Glück und der Hilfe, die wir benötigen, am nächsten“. Nach mehreren Jahren in Kalifornien lebt er heute im Südwesten Berlins und ist einer der international anerkanntesten Maler seiner Generation.

André Butzer
Hardcover, 11 x 13,3 in., 7,11 lb, 428 Seiten
ISBN 978-3-8365-8933-8
Ausgabe: Englisch
André Butzer
André Butzer
US$ 100
André Butzer