Facebook Pixel
Wir empfehlen Ihnen eine frühzeitige Bestellung Ihrer Weihnachtsgeschenke, um Enttäuschungen zu vermeiden. Shop Now.
Main SR only Anker

Schinkel

Hardcover, 8,3 x 10,2 in., 1,27 lb, 96 Seiten
US$ 16
Karl Friedrich Schinkel (1781–1841) war Maler, Stadtplaner, Bühnenbildner, Designer, Architekt, ein Intellektueller und ein Multitalent, dessen Gestaltungswille grenzenlos war. Als preußischer Staatsarchitekt prägte er mit Bauten wie dem Alten Museum, dem Schauspielhaus am Gendarmenmarkt oder der Bauakademie das Stadtbild Berlins und hinterließ in allen preußischen Provinzen eine Vielzahl bedeutender Wahrzeichen. Diese reich bebilderte Einführung illustriert sein umfangreiches Werk und sein ästhetisches Programm, in dem sich neoklassizistische, neugotische und fast modernistische Züge finden.

Preußisch schön

Staatsbeamter, Stadtplaner, Architekt – Schinkel baut für Preußen
Mit einem Auge fürs Detail ebenso wie für das Gesamtbild erwarb sich Karl Friedrich Schinkel (1781–1841) einen Namen als Baumeister und Stadtplaner, als Maler, als Möbeldesigner und als Bühnenbildner. Sein Werk wurde von König Friedrich Wilhelm III. so bewundert, dass Schinkel während nahezu seiner gesamten beruflichen Laufbahn Leiter der preußischen Oberbaudeputation war und als solcher bedeutende Wahrzeichen Berlins schuf, darunter das Schauspielhaus und das Alte Museum.

Ein Großteil der berühmtesten Werke Schinkels bediente sich einer neoklassizistischen Ästhetik. Später wandte er sich einem neugotischen Stil zu, wie er in den eleganten Fenstern und dem hohen Kirchenschiff der Friedrichswerderschen Kirche in Berlin zum Ausdruck kommt. Noch später entwarf Schinkel eine ungewöhnlich stromlinienförmige rote Backsteinfassade für die Bauakademie, die heutzutage als Vorläufer moderner Architektur gilt.

Diese reich bebilderte Einführung illustriert Schinkels ästhetisches Programm und all die unterschiedlichen Facetten seines umfangreichen Werks.
Der Autor

Martin Steffens ist ein in Berlin ansässiger freiberuflicher Kunsthistoriker, Autor und Kurator. Er ist Herausgeber und Mitherausgeber zahlreicher Publikationen über Architekturgeschichte und –wissenschaft. Darüber hinaus kuratiert er Ausstellungen über zeitgenössische Kunst sowie über Kunst- und Kulturgeschichte.

Der Herausgeber

Peter Gössel betreibt eine Agentur für Museums- und Ausstellungsdesign. Für TASCHEN hat er Monografien über Julius Shulman, R. M. Schindler, John Lautner und Richard Neutra sowie mehrere Architekturtitel der Kleinen Reihe herausgegeben.

Schinkel
Hardcover, 8,3 x 10,2 in., 1,27 lb, 96 Seiten
Seit der ersten Veröffentlichung im Jahre 1985 hat sich die Basic Art Series zur meistverkauften Kunstbuchreihe aller Zeiten entwickelt. Jeder Titel in TASCHENs Basic Architecture Series enthält:
  • eine fundierte Einführung zu Herkunft, Leben und Werk des Architekten
  • die Hauptwerke in chronologischer Reihenfolge
  • Informationen zu Auftraggebern, architektonischen Voraussetzungen, Schwierigkeiten und Problemlösungen bei der Umsetzung
  • eine Liste aller ausgewählten Arbeiten und eine Karte mit den Standorten der besten und bekanntesten Bauwerke
  • insgesamt rund 120 Abbildungen (Fotografien, Skizzen, Entwürfe und Pläne)
Deutschland 1900. Ein Porträt in Farbe

Deutschland 1900. Ein Porträt in Farbe

US$ 70
Save US$ 10
Berlin. Portrait of a City

Berlin.
Portrait of a City

US$ 70
Josef Heinrich Darchinger. Wirtschaftswunder

Josef Heinrich Darchinger.
Wirtschaftswunder

US$ 60
Ando (Kleine Reihe Kunst)

Ando

US$ 16
Bauhaus (Kleine Reihe Kunst)

Bauhaus

US$ 16
Gropius (Kleine Reihe Kunst)

Gropius

US$ 16
Zaha Hadid (Kleine Reihe Kunst)

Zaha Hadid

US$ 16
Hoffmann (Kleine Reihe Kunst)

Hoffmann

US$ 16
Louis I. Kahn (Kleine Reihe Kunst)

Louis I. Kahn

US$ 16
Le Corbusier (Kleine Reihe Kunst)

Le Corbusier

US$ 16