Facebook Pixel
Main SR only Anker

Über den Dächern der Stadt

Hardcover, 9.5 x 12.5 in., 5.49 lb, 384 Seiten
US$ 70
Bitte registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse – wir informieren Sie gerne über die Verfügbarkeit dieses Titels:
Hinauf auf die Dächer dieser Welt: Rings um den Globus begeistern vormals ungenutzte Dachflächen als moderne Dachlandschaften – geniale Gärten mit Weitblick, Kunstinstallationen, spektakuläre Penthouse-Wohnungen, mondäne Bars. Der vorliegende Band versammelt neben Dachgestaltungen arrivierter Architekten wie Frank O. Gehry, Shigeru Ban und Jean Nouvel solche von jüngeren Talenten wie Bjarke Ingels (BIG), Annabelle Selldorf und Julien de Smedt (JDS). Sämtliche Projekte werden in hervorragenden Fotografien und farbstarken Illustrationen vorgestellt.

Ganz oben

Die Neuerfindung der Dachterrasse
Während die Innenstädte immer voller und dichter besiedelt werden, drängen Stadtlandschaften sowohl in die Breite als auch in die Höhe. Architekten und Städteplaner experimentieren mit neuen Bauwerken, suchen aber auch die bestehenden nach neuen Möglichkeiten der Erweiterung und Ausdehnung ab. Vor allem die Gebäudedächer, die früher kaum berücksichtigt wurden, haben sich zu einem eigenen städtischen Lebensraum entwickelt, der sowohl neue Wohnflächen schaffen als auch eine Oase für die Flucht vor der Großstadthektik bieten kann.

Diese internationale Auswahl städtischer Dachterrassen katalogisiert diese neue urbane Dimension. Anhand von mehr als 50 Bars, Restaurants, Gärten und vorübergehenden Kunstinstallationen legt sie Zeugnis ab von der Vielfalt intelligenter und ausgefallener Ideen, die Dächer von Sydney bis Hongkong, von Oslo bis Chicago schmücken. Ob es die Panoramaaussichten sind, die Nähe zu den Elementen oder der leichte Anflug von Schwindel, der uns in Höhen ergreift: Wir sehen hier, wie die Dachterrasse nicht nur die Fantasie der Architekten beflügelt, sondern das Leben in der Stadt um eine ganz neue, aufregende Facette bereichert hat.

Wie die Vorgängerbände Tree Houses und Cabins, so enthält auch Urban Rooftops sowohl brillante Fotos als auch detaillierte Illustrationen. Wie alle Bücher in der Architekturreihe von TASCHEN ehrt es sowohl die etablierten als auch die jungen, aufstrebenden Talente des Berufszweigs. Zu den hier vertretenen Künstlern der himmelwärts gerichteten Bewegung zählen u. a. die Pritzker-Preisträger Norman Foster und Shigeru Ban, Jeffrey Inaba und Julien de Smedt (JDS) und Landschaftsarchitekten wie Ken Smith und Vladimir Djurovic.
Der Autor

Philip Jodidio studierte Kunstgeschichte und Wirtschaftswissenschaften in Harvard und war über zwei Jahrzehnte lang Chefredakteur der französischen Kunstzeitschrift Connaissance des Arts. Zu seinen Veröffentlichungen bei TASCHEN gehören die Reihe Architecture Now! sowie seine Monografien über Tadao Ando, Santiago Calatrava, Renzo Piano, Jean Nouvel, Shigeru Ban, Richard Meier, Zaha Hadid und demnächst Norman Foster.

Die Illustratorin

Kim Boyoun wurde in Korea geboren und studierte Illustration an der New Yorker School of Visual Arts. Ihre Arbeiten wurden vom amerikanischen Berufsverband der Illustratoren – der Society of Illustrators – ausgestellt und sind in einer Reihe von Zeitungen und Zeitschriften erschienen, darunter The New York Times, The New Yorker und The Washington Post.

Über den Dächern der Stadt
Hardcover, 9.5 x 12.5 in., 5.49 lb, 384 Seiten