Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer!

Entdecken Sie unsere Bestseller
Zwischensumme0 Artikel0
Warenkorb ansehen

Plant Magick. The Library of Esoterica

Hardcover, Halbleinen6.7 x 9.4 in.3.90 lb520 Seiten40
Verfügbarkeit: Auf Lager
Der vierte Band der Bibliothek der Esoterik erforscht die Geschichte der Pflanzen in Mythen und magischen Praktiken. Essays, Interviews und mehr als 400 Abbildungen – von ägyptischen Reliefs über viktorianische Pflanzendarstellungen bis zu zeitgenössischen Werken – dokumentieren die symbiotische Beziehung zwischen Pflanzen und Menschen.
Plant Magick. The Library of Esoterica

Plant Magick. The Library of Esoterica

40

Plant Magick

Die Symbolik der Pflanzen im Laufe der Geschichte

Der vierte Band der Bibliothek der Esoterik feiert die Magie der Natur und taucht in die Welt des Symbolismus und der Riten in unsereren Beziehungen zur Pflanzenwelt ein. Indem es uns auf eine visuelle Reise durch unsere Entwicklung in Beziehung zur Natur führt, präsentiert Plant Magick das Pflanzenreich auch als kreative Muse – von antiken griechischen Skulpturen bis hin zu visionärer Kunst, die durch psychoaktive Pflanzen, Kakteen und Pilze inspiriert ist.

Unsere Mythen, Überzeugungen und unser kollektives Bewusstsein werden ständig auch mit der Natur abgebildet; Reinheit wird von einer weißen Lilie repräsentiert und spirituelles Erwachen von blühendem Lotus. Unsere Wonnen und Klagen werden im Naturkreislauf versinnbildlicht, etwa in dem aus einem Samen geborenen Sprössling oder den abgestorbenen Blättern, die sanft vom herbstlichen Ast fallen. Pflanzen, Bäume und Blumen als Symbole der Veränderung finden sich auch in den Übergangsriten vieler Kulturen auf der ganzen Welt wieder. Rosenblätter in Hochzeitszeremonien markieren die Passage zum Frausein und zur Ehe. Ein Kranz aus Lilien bewacht das offene Grab. Der Strauß des Liebhabers liegt auf der Türschwelle. Der Stamm des Maibaums wird von jungen Mädchen umtanzt, die mit Gänseblümchenkränzen den Beginn des Frühlings feiern. Geburten, Feste und Beerdigungen, fröhliche oder traurige Anlässe – alle werden symbolisch von Kräutern, Blumen oder Zweigen begleitet. Das Einbinden der Natur in unsere Rituale ist unsere Art, Gefühle und Katharsis anzudeuten.

Seit jeher fungieren Pflanzen auch als machtvolle Symbole in den Weltreligionen: Buddha erhält die Erleuchtung unter dem Bodhibaum, Eva pflückt den Apfel vom Baum der Erkenntnis im Garten Eden. Von der Wurzel bis zur prächtigen Blüte untersucht Plant Magick die fruchtbare, eng verwobene Beziehung von Pflanzen und Menschen sowie die vielfältigen Wege, in denen wir Pflanzen in spirituellen Zeremonien, als Medizin, als kreative Muse und als Türöffner für das Erforschen anderer Bewusstseinszustände nutzen.
Der Designer

Thunderwing ist ein multidisziplinäres Designstudio mit Sitz in Los Angeles. 2007 von Nic Taylor und Jennifer Brandt-Taylor gegründet, arbeitet Thunderwing an einer großen Bandbreite von Projekten und gestaltet das Branding und Design für Firmen aus den Bereichen Film, Printmedien, Mode, Food, Musik und Innenarchitektur.

Die Herausgeberin und Autorin

Jessica Hundley ist Autorin, Filmemacherin und Journalistin. Sie hat für Medien wie die Vogue, Rolling Stone und die New York Times geschrieben und Bücher über Künstler wie Dennis Hopper, David Lynch und Gram Parsons veröffentlicht. Hundley erforscht Themen der Counterculture mit einem Fokus auf die metaphysischen, psychodelischen und magischen Aspekte.

Plant Magick. The Library of Esoterica
Hardcover, Halbleinen17 x 24 cm1.77 kg520 Seiten

ISBN 978-3-8365-8564-4

Ausgabe: Englisch

ISBN 978-3-8365-8565-1

Ausgabe: Französisch

ISBN 978-3-8365-8567-5

Ausgabe: Spanisch
Die Bibliothek der Esoterik bietet eingängige und visuell ansprechende Überblicke zu den jahrhundertealten Versuchen des Menschen, mystische und obskure Inhalte in zeitlose, visionäre Bilder zu verwandeln. Von Privatsammlungen, Bibliotheken und Museen aus aller Welt zur Verfügung gestellt, stehen für jedes Thema ausgesuchte Werke der Moderne neben Archivbildern. Kurze, aber sorgfältig recherchierte Texte vermitteln den jeweiligen Kontext und andere relevante Informationen. Das Ergebnis ist eine umfassende historische Erforschung der Bilderwelten, die Menschen kreierten, um Träumen und Albträumen auf die Spur zu kommen und sich selbst in Beziehung zum Göttlichen zu setzen.