Der Weg ist das Spiel

1980 macht ein Achtzehnjähriger mit Unternehmergeist in seiner Heimatstadt Köln einen Comicladen auf, in dem er Hefte aus seiner umfangreichen Sammlung anbietet. Binnen eines Jahres druckt er Kataloge, um seine Papierschätze zu bewerben. 1984 kommt dann der Durchbruch: Er ersteht 40 000 Restexemplare eines René-Magritte-Bandes und verkauft sie allen, die sich vom englischen Text nicht abschrecken lassen, zu einem Bruchteil des ursprünglichen Preises. Der Erfolg der gewagten Unternehmung zeigt, dass er nicht der Einzige ist, der eine Demokratisierung des Kunstbuchmarkts für überfällig hält. Denn warum sollte kulturelle Bildung nur für die Wohlhabenden reserviert sein? Bald beginnt er unter eigenem Namen, Bücher günstig nachzudrucken, und ein Jahr später gibt er seine erste selbst produzierte Künstlermonografie heraus: Picasso.

Ende der achtziger Jahre fängt das wachsende Unternehmen an, Filialen in aller Welt zu eröffnen und seinen Ruf als Verlag für hochwertige Kunstbücher mit fairen Preisen zu etablieren. Neue Themenfelder – Architektur, Design, Fotografie, Lifestyle, Classics – werden zügig erschlossen. Der Name des jungen Mannes ist natürlich Benedikt Taschen. Unter seiner Führung wurde TASCHEN zu einem der erfolgreichsten und dabei unkonventionellsten Verlage auf dem globalen Markt, der seine Bücher weltweit in über zwanzig Sprachen publiziert.

1999 startet TASCHEN in eine neue Ära: Helmut Newtons SUMO ist der Beginn einer Reihe von limitierten Ausgaben in Übergröße. (Exemplar Nummer 1, das achtzig darin abgebildete Prominente signiert hatten, wurde für über 320 000 Dollar versteigert und stellte den Weltrekord für das teuerste Buch des 20. Jahrhunderts auf.) Seither ist es unsere Mission bei TASCHEN, die Welt der Bücher zu bereichern – mit einer Fülle von aufwändig gestalteten limitierten Ausgaben, erschwinglichen Titeln und inzwischen auch E-Books. Für jeden Geschmack und jedes Budget ist etwas dabei.

Die 2005 anlässlich des 25. Verlagsjubiläums lancierte Serie erwies sich als derart erfolgreich, dass wir sie bis heute fortsetzen. Die stetig wachsende Zahl von TASCHEN-Läden rund um den Globus ermöglicht es uns, eine persönliche Beziehung zu unseren Lesern aufzubauen: Jeder hat nun einen Ort, wo er das Universum unserer Bücher in anregender Umgebung entdecken kann.

TASCHEN ist – dank Ihrer Hilfe – auf der ganzen Welt zu einem Begriff geworden. Liebe Leser, ohne die wir gar nichts wären: Sie können sich darauf verlassen, dass TASCHEN auch weiterhin sein Bestes geben wird, um Sie auf dem Weg in eine buntere, tolerantere und aufgeklärtere Zukunft zu begleiten!
Das TASCHEN Magazin (aktuelle Ausgabe)
Download hier!