TASCHEN verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf taschen.com weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ihr Warenkorb
0 Pos.
Zwischensumme0 US$

Ihr Warenkorb ist leer!


Sie haben noch kein Kundenkonto?
Anmelden

Passwort vergessen?


Pulp Art vom Feinsten - Geniestreiche der Fetisch-Kunst

Pulp Art vom Feinsten

Geniestreiche der Fetisch-Kunst

The Art of Eric Stanton. For the man who knows his place

US$ 39.99
Mehrsprachige Ausgabe:
Deutsch, Englisch, Französisch
Verfügbarkeit: Auf Lager
Eine Frau muss stark sein. Je größer, desto besser.Eric Stanton

Eric Stanton (1926–1999) wird gerne als der „Rembrandt der Pulp Culture“ bezeichnet – ein Titel, den er seiner zeichnerischen Meisterschaft, weniger seinen Sujets verdankt. In den vielen Jahrzehnten seiner einzigartigen Karriere hat er sich an den unterschiedlichsten Fetisch-Themen abgearbeitet: kämpfende Frauen, Spanking, Sadomasochismus, Bondage, und – immer wieder – weibliche Dominanz. In seinen originellen, nicht selten nach speziellen Kundenwünschen gezeichneten Comic-Strips vergnügen sich großbusige und langbeinige femmes fatales mit gefesselten oder schlicht vor Ehrfurcht erstarrten Männern. Je nachdem, wen man fragt, offenbaren Stantons Bilder die Macht der weiblichen Sexualität oder karikieren bloß männliche Dominatrix-Fantasien. Welcher Position man sich auch anschließen mag, eines steht fest: In Stantons Universum haben die Frauen die Zügel fest in der Hand.

Dieser Retrospektiv-Band versammelt Stantons Arbeiten von den späten 1940ern bis in die 1990er, mit insgesamt über 500 Comic-Strips, Einzelzeichnungen und Titelblättern. Mit einem Vorwort von Dian Hanson und einem biografischen Essay des Fotografen und Genre-Kenners Eric Kroll.
  • "If you’re not into bondage, naked domination, whips and knarley bed posts, best look away now! A large publication measuring 34 x 26 cm and 350 pages stuffed with sketches, colour illustrations and photographs of stocking clad bodies of men and women."

    — RadDad Collective, Derby