À la carte

Über einhundert Jahre Gastronomie-Grafik

Bevor Restaurants im späten 19. Jahrhundert zur Alltäglichkeit wurden, waren gedruckte Speisekarten seltene Güter, reserviert für besondere Gelegenheiten. Als immer mehr Restaurants eröffneten, wurde aus der Speisekarte mehr als nur eine kulinarische Auflistung. Das Design der Speisekarte wurde zum wesentlichen Bestandteil des Essengehens: Die Karten waren Vermarktungsinstrument und beliebtes Souvenir.

Menu Design ist eine Anthologie, die die besten Beispiele dieser Grafikkunst zeigt. In lebendigen Farben zeigt dieser Band anhand von fast 800 Beispielen nicht nur eine außergewöhnliche Sammlung an Papiergrafiken, sondern auch eine Geschichte der Restaurants und der Esskultur in Amerika. Vorder- und Innenseiten der Speisekarten bieten einen genussvollen Überblick über mehr als hundert Jahre des Essengehens. Eine Einleitung zur Geschichte des Speisekarten-Designs von Grafikdesign-Autor Steven Heller und ausführliche Bildunterschriften des Historikers John Mariani begleiten die Abbildungen der Speisekarten. Fotos verschiedener Restaurants runden den Band ab, der jedem gefallen wird, der gern essen geht und mehr über die Geschichte der Gastronomie erfahren will.

  • rund 800 herausragende Beispiele des Speisekarten-Designs
  • mehr als ein Jahrhundert des besten Vintage-Designs
Der Herausgeber:
Kulturanthropologe und Grafikdesign-Experte Jim Heimann ist Executive Editor bei TASCHEN in Los Angeles. Er ist Autor zahlreicher Bücher über Architektur, Popkultur und die Geschichte der amerikanischen Westküste, insbesondere Los Angeles und Hollywood. Seine einzigartige Privatsammlung von Kuriositäten war schon in Museen der ganzen Welt und in vielen seiner Bücher zu bewundern.

Die Co-Autoren:
Steven Heller ist Co-Vorsitzender des Studiengangs „School of Visual Arts MFA Designer as Author“. Er war 33 Jahre lang Art Director der New York Times, schreibt die Kolumne „Visuals“ für die New York Times Book Review und ist Autor von 120 Büchern über Grafikdesign, Illustration und politische Karikatur.

John Mariani ist Restaurant- und Reisekritiker beim Esquire Magazine, Wein-Kolumnist für Bloomberg International News und Autor der Encyclopedia of American Food and Drink, America Eats Out, The Dictionary of Italian Food, und How Italian Food Conquered the World.
Menu Design in America, 1850–1985

Menu Design in America, 1850–1985

Jim Heimann, Steven Heller, John Mariani
Hardcover, 9.8 x 12.5 in., 392 Seiten
$ 59.99
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch
Verfügbarkeit: Auf Lager
  • Rezensionen
"Menu design: a must have for any foodie. Just hot off the press is this great book by TASCHEN: Hundred Years of Menu Designs…We love it!"
— Tasteandliving.com, Belgien
  • See also
An American Odyssey (XL-Format)
Neu! An American Odyssey
Hardcover mit Ausklappern, 11.4 x 15.6 in., 612 Seiten
$ 200

Diese von der Detroit Photographic Company zwischen 1888 und 1924 produzierten Fotochrome und Phostint-Postkarten sind die allerersten Farbfotos von Nordamerika. Mit ihren vor über 100 Jahren abgelichteten Menschen, Orten und legendären Stätten bilden sie ein episches Panorama der jüngeren Vergangenheit Amerikas.
Norman Mailer. JFK. Superman kommt in den Supermarkt (XL-Format)
In Kürze lieferbar Norman Mailer. JFK. Superman kommt in den Supermarkt
Hardcover, 11.4 x 15.6 in., 370 Seiten
$ 150

Norman Mailers „Superman Comes to the Supermarket“, die ursprünglich 1960 in Esquire veröffentlichte wegweisende Reportage des New Journalism, die mitten im Wahlkampf ein positives Porträt von JFK zeichnete, wird nun als Fotobuch neu entdeckt. Neben dem vollständigen Text, der JFK als „existentiellen Helden“ porträtiert, enthält der Band Bilder von Kennedys politischer Kampagne und seinem Privatleben, eingefangen von Größen des Fotojournalismus wie Cornell Capa, Jacques Lowe, Paul Schutzer und Garry Winogrand.