TASCHEN verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf taschen.com weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ihr Warenkorb
0 Pos.
Zwischensumme0 US$

Ihr Warenkorb ist leer!


Sie haben noch kein Kundenkonto?
Anmelden

Passwort vergessen?


Das Kronjuwel in der Bibliothek eines jeden Comic-Fans -

Das Kronjuwel in der Bibliothek eines jeden Comic-Fans

75 Jahre DC Comics. Die Kunst moderne Mythen zu schaffen

US$ 200
Nicht verfügbar
Im Jahr 1935 veröffentlichte DC Comics Gründer Major Malcolm Wheeler-Nicholson New Fun Nr. 1, das erste Comic-Heft mit völlig neuem Originalmaterial – dies in einer Zeit, als Comic-Hefte nicht mehr waren als ein Sammelbecken ausrangierter Zeitungsstrips. Was anfangs als Wegwerf-Medium für Kinder gegolten hatte, war nun auf bestem Weg, zum Mythos unserer Zeit zu werden – zur Antwort des 20. Jahrhunderts auf Atlas oder Zorro.

Mehr als 40.000 Comic-Hefte später liegt nun das umfangreichste Buch über DC Comics im XL-Format vor, an dem sich womöglich sogar Superman verheben könnte. Mehr als 2.000 Bilder – Cover und Innenteilseiten, Original Illustrationen, Fotografien, Film-Standaufnahmen und Sammlerobjekte. Alle neu fotografiert, um die Geschichten, die Charaktere und ihre Schöpfer zu pulsierendem Leben zu erwecken, so, wie sie noch nie zuvor gesehen wurden. Geschichten zur Geschichte präsentiert Paul Levitz, der auf 38 Jahre bei DC zurückblicken kann und in seinen ausführlichen Essays die Firmenchronik nachzeichnet, von den schäbigen Anfängen bis zum hochmodernen Digital Publishing.

Präzise, auf fast 1,2 Meter Seitenbreite ausklappbare Zeitleisten und ein ausführlicher Anhang mit den Biografien aller Protagonisten aus der DC-Firmengeschichte machen dieses Buch zu einem unschätzbaren Referenzwerk für jeden Comic-Fan.

Stan Lee

„Fast alle TASCHEN-Bücher sind Schönheiten und dazu ein echtes Lesevergnügen. Mein bisheriger Favorit ist das großformatige, fantastisch illustrierte 75 Years of DC Comics von Paul Levitz: ein visuelles Denkmal sowohl für sein Sujet wie für die Qualitätsbesessenheit seines Verlegers.“
Stan Lee
Illustration: Robert Nippoldt