TASCHEN verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf taschen.com weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ihr Warenkorb
0 Pos.
Subtotal0 $

Ihr Warenkorb ist leer!


Sie haben noch kein Kundenkonto?
Anmelden

Passwort vergessen?


Die nackte Wahrheit - Nur wenige Monate vor ihrem Tod verhalf Marilyn Monroe einem jungen Fotografen zum Durchbruch. Dies ist seine Geschichte

Die nackte Wahrheit

Nur wenige Monate vor ihrem Tod verhalf Marilyn Monroe einem jungen Fotografen zum Durchbruch. Dies ist seine Geschichte

Lawrence Schiller. Marilyn & Me. A Memoir in Words & Photographs

$ 1,000
Ausgabe: Englisch
Verfügbarkeit: Auf Lager
„Sie sind schon berühmt. Jetzt werden Sie mich berühmt machen“, sagte der Fotograf Lawrence Schiller zu Marilyn Monroe, als sie über die Fotos redeten, die er von ihr machen sollte. „Seien Sie nicht so eingebildet“, neckte ihn Marilyn, „Fotografen sind leicht zu ersetzen.“ Das war 1962, und der 25-jährige Schiller hatte damals einen Auftrag von Paris Match. Er kannte Marilyn schon – die beiden waren einander am Set von Machen wir’s in Liebe begegnet –, aber nichts in der Welt hätte ihn auf den Tag vorbereiten können, als sie sich bei den Filmaufnahmen für Something’s Got to Give in einer Swimmingpool-Szene nackt zeigte.

Marilyn & Me erzählt die intime Geschichte zwischen einer Legende vor dem Absturz und einem jungen Fotografen auf dem Weg zur Spitze. Schillers eigens verfasster Text und seine außergewöhnlichen Fotos – von denen mehr als zwei Drittel selten oder noch nie publiziert wurden – führen uns in jene Zeit und zu der erstaunlichen Beziehung zurück, die es Marilyn erlaubte, sich gegenüber einem Burschen aus Brooklyn zu öffnen, der viel Ehrgeiz, aber kaum Erfahrung hatte. Nun, 50 Jahre später, veröffentlicht TASCHEN Lawrence Schillers Geschichte als Monografie in einer signierten, limitierten Auflage von 1962 Exemplaren, zur Erinnerung an das Jahr, in dem Monroe viel zu früh starb. Schiller erzählt diese Geschichte hier zum ersten Mal, und er erzählt sie mit Takt, Humor und Einfühlungsvermögen. Das Ergebnis ist ein wahrheitsgetreues und überraschendes Porträt, das den Star mitten in seinen letzten schweren Tagen zeigt.
 
  • Sammler-Edition von 1.712 nummerierten Exemplaren (No. 251–1962), vom Fotografen signiert. Ebenfalls erhältlich in zwei Art-Editionen von je 125 Exemplaren mit einem Originalfoto
  • Buch und Schlagkassette sind mit einer eigens hierfür gefertigten Duchesseseide bezogen; hergestellt hat sie Taroni, eine der berühmtesten Seidenwebereien der Welt mit Sitz in Como
  • Gedruckt auf Archivpapier
  • Vier ausklappbare Seiten mit einer Breite von je 110 cm
  • Booklet mit Übersetzungen des Textes in Deutsch, Französisch und Spanisch auf Anfrage erhältlich
  • “With a precision of a surgeon‚ Schiller slices through the façade of Marilyn Monroe in his unflinching memoir. Revealing and readable‚ it‘s a book I couldn‘t put down.”

    — Tina Brown, editor-in-chief Newsweek, New York