Dreifach legendär

Norman Mailer und Bert Stern zu Marilyn Monroe

„Dieses Buch sind eigentlich zwei Bücher: eine Biografie und eine Bilder-Retrospektive über eine Schauspielerin, deren größte Liebesaffäre jene mit der Kamera war.“ – Norman Mailer in seiner Biografie Marilyn, 1973

TASCHEN nimmt Mailer beim Wort und veröffentlicht seinen Originaltext mit Bert Sterns intimen Fotografien aus dem Last Sitting. Als würdige Hommage an eine Frau, die zum Zeitpunkt ihres Todes am 5. August 1962 als Göttin auf Erden galt, Inkarnation von Glamour und Erotik für eine ganze Generation. Obwohl sie gefeiert und bewundert wurde, war ihr Privatleben das eines kleinen Mädchens, das sich verirrt hat und nun verzweifelt nach Liebe und Geborgenheit sucht. Mailers Marilyn ist schön, tragisch und komplex. In seinen Reflexionen über ihr Leben – von der trostlosen Kindheit bis zu den mysteriösen Umständen ihres Todes – erscheint Marilyn Monroe als Symbol des bizarren Jahrzehnts, in dem sie Hollywoods größter Star war.

Dieses Buch nach einer Idee von Lawrence Schiller (der bei fünf Büchern Mailers mitwirkte) kombiniert Mailers Sprachgewalt mit Bert Sterns eindringlichen Bildern der 36-jährigen Monroe. Nie zuvor hatte sie einen Fotografen so nah an sich herangelassen wie bei diesem dreitägigen Vogue-Shooting im Bel-Air Hotel, und nie hatte sie verführerischer ausgesehen. Sechs Wochen später lebte sie nicht mehr.

In einer gewagten Synthese aus literarischem Klassiker und Porträtgalerie lüften Mailer und Stern den Schleier über Marilyn Monroe – der Frau, dem Sexsymbol, dem zutiefst amerikanischen Weltstar– und bieten tiefe Einsichten in eine Ikone des 20. Jahrhunderts, deren wahre Persönlichkeit bis heute rätselhaft geblieben ist.

Nach der limitierten Collector’s Edition nun in der TASCHEN-Standardausgabe, erschienen zum 50. Jahrestag von Marilyn Monroes Tod am 5. August 1962.
Der Autor:
Kein anderer zeitgenössischer amerikanischer Schriftsteller war so vielseitig, brillant, produktiv und umstritten wie Norman Mailer (1923–2007). Mailer ist einer der einflussreichsten Autoren der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts und schrieb ein Dutzend Romane, zwanzig Sachbücher, Reportagen, Theaterstücke, Drehbücher und Fernsehserien, Hunderte von Essays, zwei Gedichtbände und eine Sammlung von Short Storys. Der zweifache Pulitzer-Preis-Gewinner lebte in Brooklyn, New York, und in Provincetown, Massachusetts.

Der Fotograf:
Bert Stern (1929–2013) war einer der größten Porträtfotografen Amerikas, schoss in den 60er Jahren 200 Seiten pro Jahr für die Vogue und produzierte viele der wichtigsten Print- und Fernseh-Werbekampagnen. Am bekanntesten sind seine revolutionären Print-Anzeigen für Smirnoff und seine Porträtserie von Marilyn Monroe nur sechs Wochen vor ihrem Tod. Stern lebte und arbeitete in New York.
Norman Mailer/Bert Stern. Marilyn Monroe (Jumbo)

Norman Mailer/Bert Stern. Marilyn Monroe

, Bert Stern
Hardcover, 10.6 x 12.8 in., 276 Seiten
$ 69.99

Online nicht verfügbar
  • Rezensionen
"A book of gargantuan propensities... incalculable in impact... brilliant passages... compulsively readable."
— TIME Magazine, New York, USA
  • See also
Lawrence Schiller. Marilyn & Me, Art Edition A (Collector's Edition)
Few left Lawrence Schiller. Marilyn & Me, Art Edition A
Hardcover in einer Schlagkassette und Print im Portfolio, 11.4 x 15.6 in., 210 Seiten
$ 2,000
Lawrence Schiller. Marilyn & Me. A Memoir in Words & Photographs (Collector's Edition)
Lawrence Schiller. Marilyn & Me. A Memoir in Words & Photographs
Hardcover in einer Schlagkassette, 11.4 x 15.6 in., 210 Seiten
$ 1,000