Amerikanischer Jazz für Augen und Ohren

William Claxtons Fotografien von legendären Jazzmusikern

  • Limited Edition von 1.000 nummerierten und signierten Exemplaren
  • Buch und Drucke kommen in einer stoffbezogenen Geschenkbox
  • Jedem Exemplar sind vier signierte und nummerierte Pigment-Prints im Format 50 x 60 cm beigelegt:

ce claxton jazzlife all prints framed
Print 1: Das Metropole Café auf dem Broadway in der Nähe des Times Square, New York City, 1960 Print 2: Stan Getz an einem Bühneneingang auf der Cosmo Alley, Hollywood, 1956 Print 3: Die George Williams Brass Band, New Orleans, 1960
Print 4: Ray Charles mit einer Raylette, New York City, 1960 (Rahmen nicht enthalten)

Im Jahr 1960 reisten der Fotograf William Claxton und der bekannte deutsche Musikwissenschaftler Joachim Berendt auf den Spuren des Jazz durch die Vereinigten Staaten. Das Ergebnis ihrer Zusammenarbeit war eine erstaunliche Sammlung von Fotografien und Aufnahmen legendärer Künstler sowie unbekannter Straßenmusiker.

Das originale Buch Jazzlife, das sie damals herausgaben, wurde zu einem wahren Sammler- und Schmuckstück für Fans des Jazz und der Fotografie. 2003 begann TASCHEN, diese bedeutende Kollektion sowie weitere, bis dato noch nie gesehene Farbbilder der Reisen neu zu sichten und zu ordnen. So entstand die aktualisierte Ausgabe von Jazzlife mit einem Vorwort von Claxton, in dem er seine Reisen mit Berendt Revue passieren lässt und seine Liebe zum Jazz beschreibt. Dank moderner Digitaltechnik konnten Joachim Berendts Originalaufnahmen für eine beiliegende CD reproduziert werden. Jazzenthusiasten dürfen sich auf eine Jazzreise durch die Zeit freuen und die Musik so sehen und hören wie Claxton und Berendt sie einst erlebt haben.
 
  • Mit Fotografien von Charlie Parker, Count Basie, Duke Ellington, Muddy Waters, Gabor Szabo, Dave Brubeck, Stan Getz, Billie Holiday, Ella Fitzgerald, Miles Davis, Charlie Mingus, Thelonious Monk, John Coltrane und vielen anderen
  • Mit Bonus-CD digital bearbeiteter Musikaufnahmen, die während der Reise von Berendt und Claxton entstanden und 1960 ursprünglich auf zwei Platten veröffentlicht worden waren
Der Fotograf:
William Claxton (1927-2008) begann seine Karriere mit dem Fotografieren für Jazzplatten-Cover. Seine Aufnahmen von Chet Baker, Charlie Parker, Duke Ellington, Dizzy Gillespie, Billie Holiday und vielen mehr haben mittlerweile Kultstatus und machen deutlich, warum Claxton seit mehr als fünf Jahrzehnten als der herausragende Jazzfotograf gilt. Aufträge erhielt er von vielen der größten Verlagshäuser, z.B. von Magazine Life, Paris Match und Vogue. Claxtons Arbeiten werden weltweit in Galerien ausgestellt und die Sammler von Kunstfotografien reißen sich um Abzüge seiner Fotos. Er starb am 11. Oktober 2008 in seiner Heimatstadt Los Angeles.

Der Autor:
Joachim E. Berendt war Gründungsmitglied des Südwestfunks und produzierte mehr als 250 Platten. 1953 veröffentlichte er Das Jazzbuch, das zum weltweit erfolgreichsten Werk über Jazzgeschichte wurde. Seine Sammlung von Platten, Büchern und Jazz-Dokumenten wurde die Basis des Jazzinstituts Darmstadt. Berendt kam im Jahr 2000 bei einem Unfall ums Leben; seine Verdienste um den Jazz werden bis heute international anerkannt.
William Claxton. Jazzlife (Collector's Edition)

William Claxton. Jazzlife

William Claxton,
Hardcover mit CD in einer Schlagkassette und 4 Prints im Portfolio, 11.5 x 16.0 in., 696 Seiten
$ 2,000
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch
Verfügbarkeit: Auf Lager
  • Rezensionen
Jazzlife is surely the most thorough and imaginative visual record of American jazz at mid-century that we‘ll ever see.”
— Newsweek, New York, USA
  • See also
William Claxton. Jazzlife
William Claxton. Jazzlife
Hardcover, 7.7 x 10.8 in., 600 Seiten
Sonderausgabe, nur $ 39.99
Originalausgabe $ 200
Jazz Covers (US Edition) (eBook)
Jazz Covers (US Edition)
E-Book für iPad, 510 Seiten
$ 9.99