Band V,1960-1964

Auf dem Weg zum Pop Design

"domus kann auf eine lange Geschichte im Aufspüren von Trends und Stilen zurückblicken... Es erhebt Kultobjekte zu Klassikern." Bene, New York

Seit mehr als acht Jahrzehnten gilt domus als das einflussreichste Architektur- und Design-Magazin der Welt. Das zentrale Anliegen der Zeitschrift, die 1928 vom berühmten Mailänder Architekten Gio Ponti gegründet wurde, ist es seit jeher, dem Leser einen privilegierten Einblick in das Wesen eines bestimmten Stils und Zeitalters zu gewähren, von Art Deco, Modernismus und Funktionalismus über Pop und Postmoderne bis hin zur Spätmoderne. In wunderschöner Aufmachung und mit umfassendem Begleitmaterial präsentiert domus Seite um Seite die aufregendsten Design- und Architekturprojekte der Welt.

Jeder der 12 Bände des domus-Reprints von TASCHEN präsentiert die Highlights der Zeitschrift anhand von sorgfältig ausgesuchten, originalgetreu reproduzierten Artikeln und enthält zahllose Artikel über die Design- und Architekturgeschichte der Moderne. Die 12 Bände sind separat erhältlich und decken den Zeitraum von 1928 bis 1999 ab. Diese Reihe ist ein Muss für Architekten, Designer, Sammler, Studenten sowie alle Design-Liebhaber.

1960 - 1964: Auf dem Weg zum Pop Design (Band V)

Der fünfte Band des domus-Reprints befasst sich mit Architektur und Design aus der ersten Hälfte der 1960er Jahre. Für diese Zeit charakteristisch ist die Koexistenz verschiedener Stile: Die Nachwirkungen des Internationalen Stils und des Guten Designs waren noch immer spürbar, während das Organische Design, das sich parallel seit den späten 1940er Jahren entwickelt hatte, nach und nach seinen Einfluss verlor. In den frühen 1960er Jahren nahm eine neue Richtung Gestalt an, die - von Pop Art und Alltagskultur geprägt - zum Pop Design führte. Dieser Trend lässt sich besonders an den Entwürfen für Inneneinrichtungen und Möbeln ablesen, wo eine Vielzahl neuer Kunst- und Schaumstoffe die traditionellen Materialien wie Metall, Glas oder Holz verdrängten und den Weg für völlig neuartige Gestaltungsformen ebneten. Band V dokumentiert dies anhand von Entwürfen von Ray und Charles Eames, Verner Panton, Achille und Pier Giacomo Castiglioni und Joe Colombo. Zu den architektonischen Höhepunkten gehören die beeindruckenden Bauten von Gio Ponti, Carlo Scarpa, Angelo Mangiarotti, James Stirling und Eero Saarinen.

Auch erhältlich:
Band I —1928 – 1939
Band II —1940 –1949
Band III —1950 – 1954
Band IV —1955 –1959
Band VI —1965 – 1969
Band VII —1970 –1974
Band VIII —1975 – 1979
Band IX —1980 –1984
Band X —1985 –1989
Band XI —1990 – 1994
Band XII —1995 – 1999
Der Herausgeber:
Charlotte & Peter Fiell haben zahlreiche Titel bei TASCHEN herausgegeben, darunter 1000 Chairs, Design des 20. Jahrhunderts, Industriedesign A–Z, Skandinavisches Design, Designing the 21st Century, Graphic Design for the 21st Century, 1000 Lights und Contemporary Graphic Design, die Decorative-Art-Serie und die zwölfbändige Ausgabe Domus 1928 –1999.
domus Vol. 05

domus Vol. 05

Charlotte & Peter Fiell
Hardcover, 8.6 x 12.4 in., 580 Seiten
$ 69.99

Online derzeit nicht verfügbar
  • Rezensionen
"If you've missed any issues from the past 80 years, you're in luck - TASCHEN has compiled them all into a slick series."
— House and Garden, Sydney, Australien
  • See also
Arts & Architecture 1945-54. The Complete Reprint
Arts & Architecture 1945-54. The Complete Reprint
118 Magazine in 10 Boxen, 9.9 x 12.7 in., 6156 Seiten
$ 700

Willkommen in der Moderne. Das legendäre Architekturmagazin als vollständiges Faksimile, alle Ausgaben von 1945–1954
Domus Vol. 6-12
Domus Vol. 6-12
Hardcover, 8.6 x 12.4 in., 4060 Seiten
$ 350

Das Beste aus dem Architektur- und Designmagazin: 1965 bis 1999