400 Jahre vor Google Earth

Momentaufnahmen des urbanen Lebens um 1600

Der vollständige Nachdruck sämtlicher 363 Farbtafeln von Braun und Hogenbergs Kartenwerk mit Stadtplänen, Stadtansichten und Landkarten von Europa, Afrika, Asien und Zentralamerika, mit Dutzenden ungewöhnlichen Details, Auszügen aus dem Originaltext und umfassenden Kommentaren. Erstmals erschienen 1572-1617 in Köln.

Mehr als vierhundert Jahre, nachdem die Originalausgabe des ersten Bandes in Köln erschienen ist, wird Civitates orbis terrarum, Braun und Hogenbergs prachtvolle Zusammenstellung von Stadtplänen wieder zum Leben erweckt. Der Reprint dieser Kupferstiche entstand anhand einer seltenen, hervorragend erhaltenen Originalausgabe aus dem Besitz des Historischen Museums Frankfurt. Das zwischen 1572 und 1617 – also unmittelbar vor den umfassenden Verwüstungen durch den Dreißigjährigen Krieg – entstandene Werk enthält 564 Pläne und Ansichten sämtlicher großen europäischen Städte sowie bedeutender Städte in Asien, Afrika und Lateinamerika. Civitates wurde von dem Theologen und Verleger Georg Braun herausgegeben und kommentiert; die Stiche stammen größtenteils aus der Hand des Kupferstechers Franz Hogenberg. Das Werk verstand sichals Begleitband zu Abraham Ortelius’ Weltatlas von 1570, Theatrum orbis terrarum. Mehr als hundert verschiedene Künstler und Kartografen trugen zu diesem prachtvollen Kunstwerk bei, das neben den Städten selbst noch weitere Elemente enthält: Personen in lokaler Tracht, Schiffe, Gerichtsszenen und topografische Details, die gemeinsam die Situation, die wirtschaftliche Macht und die politische Bedeutung der jeweiligen Städte verdeutlichen.

Civitates vermittelt einen umfassenden Blick auf das urbane Leben um 1600. TASCHENs Reprint enthält sämtliche Stadt-Tafeln zusammen mit Auszügen aus Brauns Texten zur Geschichte und damaligen Bedeutung des jeweiligen urbanen Zentrums sowie Übersetzungen der lateinischen Kartuschen. Detaillierte Kommentare rücken die entsprechenden Darstellungen in ihren kartografischen und kulturellen Kontext und berücksichtigen zudem ältere Quellen und spätere Ausgaben. Abgerundet wird dieses umfassende Werk durch einen einleitenden Essay zum kulturellen und historischen Kontext von Civitates. Dem Leser wird manche vertraute Stadt begegnen, sei es Paris, London, Kairo oder Jerusalem, in die er sich zurückversetzen kann – wobei tatsächlich viele der Stadtpläne auch heute noch dazu dienen können, sich in den historischen Stadtzentren zu orientieren.
Der Autor:
Stephan Füssel ist Leiter des Instituts für Buchwissenschaft der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz und Inhaber des dortigen Gutenberg-Lehrstuhls. Er hat zahlreiche Schriften über das frühe Druckwesen, die Rolle und Bedeutung des Buches vom 18. bis zum 20. Jahrhundert sowie zur Zukunft der Medien publiziert.
Braun/Hogenberg. Städte der Welt (T25)

Braun/Hogenberg. Städte der Welt


Hardcover im Schuber, 10.0 x 14.6 in., 504 Seiten
$ 69.99
Ausgabe: Englisch
Verfügbarkeit: Auf Lager
  • Rezensionen
"Es gibt Bände, die machen schlichtweg sprachlos ... Nicht selten kommen sie dann aus dem Hause TASCHEN ... Wer braucht schon Google Earth?"
— Novum, München, Deutschland
  • See also
Andreas Cellarius. Harmonia Macrocosmica (T25)
Andreas Cellarius. Harmonia Macrocosmica
Hardcover, 11.4 x 18.9 in., 248 Seiten
Sonderausgabe, nur $ 59.99
Originalausgabe $ 150

Die schönsten Himmelsbilder der Wissenschaftshistorie
Hartmann Schedel. Weltchronik - 1493. Kolorierte Gesamtausgabe (T25)
Hartmann Schedel. Weltchronik - 1493. Kolorierte Gesamtausgabe
Hardcover mit Begleitheft im Schuber, 8.0 x 11.4 in., 684 Seiten
$ 59.99

Geschichtsbuch und Städteführer in einem: Hartmann Schedels berühmte Enzyklopädie aus dem Jahr 1493