TASCHEN verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf taschen.com weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ihr Warenkorb
0 Pos.
Subtotal0 $

Ihr Warenkorb ist leer!


Sie haben noch kein Kundenkonto?
Anmelden

Passwort vergessen?


Das 8. Weltwunder - Christo und Jeanne-Claudes Projekt für Abu Dhabi

Das 8. Weltwunder

Christo und Jeanne-Claudes Projekt für Abu Dhabi

Christo and Jeanne-Claude: The Mastaba. Project for Abu Dhabi

$ 59.99
War bislang Vergänglichkeit und das Flüchtige Kennzeichen der Projekte von Christo und Jeanne-Claude, so wird The Mastaba – Project for Abu Dhabi das erste Werk der beiden, das auf Dauer angelegt ist – Zeugnis einer visionären Kreativität und Denkmal einer einzigartigen Partnerschaft.

Die Idee für The Mastaba entstand bereits 1977. Der Begriff Mastaba stammt aus der vorderasiatischen Antike und bezeichnet eine trapezoide Form mit zwei senkrechten und zwei geneigten Wänden mit einem flachen Dach. Das Kunstwerk besteht aus 410 000 Stahlfässern, die mit vielen verschiedenen, leuchtenden Farben ein Mosaik entstehen lassen, das an die Pracht islamischer Architektur erinnert. 150 Meter hoch, mit einer Breite von 300 Metern und einer Tiefe von 225 Metern, dürfte dies die wohl größte Skulptur weltweit werden.

Christo und Jeanne-Claude wählten bereits 1979 die einzelnen Farben und die genaue Platzierung der Fässer aus und unternahmen ihre ersten Reisen nach Abu Dhabi. Seither besuchten sie das Emirat viele Male; es entstanden eine tiefe Verbindung zu dem Land und viele Freundschaften mit seinen Menschen. Im Jahr 2012 wurde dann der ideale Standort für The Mastaba festgelegt: rund 160 km südlich der Hauptstadt Abu Dhabi, in direkter Nachbarschaft zu den spektakulären Sanddünen von Al Gharbia.

Dieses Buch, das Christo selbst gestaltet und seiner 2009 verstorbenen Partnerin Jeanne-Claude gewidmet hat, erzählt die Geschichte des Projekts von 1977 bis heute. Es ist durchgehend illustriert mit Fotografien von Wolfgang Volz, dem exklusiven Fotografen von Christo und Jeanne-Claude. Die Entstehungsgeschichte der Mastaba wird dokumentiert anhand von Christos frühen Entwürfen aus den 1970er-Jahren bis zu Collagen und Zeichnungen aus jüngster Zeit, dazu kommen Karten, technischen Daten und Ingenieurszeichnungen für das Projekt. Auch der Bezug zu früheren Werken mit Ölfässern wird deutlich gemacht, darunter Wall of Oil Barrels – The Iron Curtain in Paris (1961–62) und The Wall – 13,000 Oil Barrels in Oberhausen (1998–99). Viele der Bilder und Dokumente sind in diesem Band zum ersten Mal veröffentlicht.
  • „Schön, dass der Bildband in einer Qualität gedruckt wurde, die einer modernen Pyramide und ihrem Schöpfer gerecht wird.”

    — www.amazon.de, Hünenberg
  • "This book is a record of a vision and, like all of the artists’ grandiose public projects, an expression of their persistence to realise it."

    — La Femme, Dubai