Menschliche Parallelwelten

Eine Bestandsaufnahme des Werks von Neo Rauch

Mit großer psychologischer Überzeugungskraft entführen uns Neo Rauchs Gemälde in eine Welt der kulturellen Kollisionen. Seine Szenerien verwickeln den Betrachter in Geschichten, die zugleich mythisch und privat erscheinen. Rauch führt uns an die Abgründe des Fortschritts und aufs Schlachtfeld der Kommunikation. Aufgeladen durch eine satte Farbpalette, tanzen seine Figuren zwischen Historienmalerei und spröder Zeichnung, gesellschaftlicher Analyse und psychologischem Innuendo.

Der 1960 in Leipzig geborene Künstler lernte sein Handwerk in der DDR und erfuhr prägende Einflüsse während der turbulenten Wendejahre. Nach dem Studium an der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst bei Arno Rink und Bernhard Heisig experimentierte Rauch in den späten 1980ern mit diversen Malstilen, von den Neuen Wilden bis zur Proto-Renaissance, die er auf Reisen nach Italien entdeckte. Um 1993 war daraus sein unverwechselbarer Stil einer quasi abstrahierten Figuration entstanden, der ihm rasch internationale Aufmerksamkeit und Erfolg sicherte.

Mit über 250 großformatigen Reproduktionen ist diese Monografie die bislang umfangreichste Rauch-Werkschau in Buchform, dazu kommen Texte zum formalen Vokabular des Künstlers. Wolfgang Büschers Schilderung eines Spaziergangs durch Rauchs Nachbarschaft offenbart dessen Einfühlungsvermögen und Bescheidenheit. Harald Kunde verfolgt die semantischen Fäden und historischen Bezüge in dessen Bildkompositionen. Gary Tinterow, der 2007 die Rauch-Ausstellung im New Yorker Metropolitan Museum organisiert hat, versucht eine Deutung von Neo Rauchs individueller Mythologie. In Verbindung mit den Gemälden werden diese Essays zu einem Wegweiser durch Rauchs Werk in all seiner Dichte und rätselhaften Offenheit.

Nach der limitierten Collector’s Edition nun als TASCHEN-Standardausgabe.
Der Herausgeber:
Hans Werner Holzwarth ist Buchdesigner und Herausgeber in Berlin, zahlreiche Veröffentlichungen vor allem im Bereich der zeitgenössischen Kunst und Fotografie. Für TASCHEN hat er u. a. die Titel Jeff Koons, Christopher Wool, Albert Oehlen, Neo Rauch und Ai Weiwei herausgegeben.

Die Autoren:
Wolfgang Büscher hat mehrere Bücher geschrieben, darunter den Bestseller Berlin-Moskau: Eine Reise zu Fuß (2003), Asian Absences (2008) und Hartland (2011).

Harald Kunde ist Direktor des Museums Kurhaus Kleve. Vorher war er Direktor des Ludwig-Forums für Internationale Kunst in Aachen und des Kunsthauses Dresden. Er hat zahlreiche Ausstellungen und Publikationen mit zeitgenössischen Künstlern organisiert, darunter Atelier van Lieshout, Sophie Calle, Chuck Close, Franz Gertsch, Barbara Kruger, Dan Perjovschi, Neo Rauch, Roman Singer und Erwin Wurm.

Gary Tinterow ist der neue Direktor des Museum of Fine Arts in Houston/Texas. In seinen 27 Jahren am Metropolitan Museum in New York organisierte er Dutzende Ausstellungen europäischer Maler der vergangenen zwei Jahrhunderte, von Ingres und Gericault bis zu Picasso und Matisse. 2007 war er für Neo Rauch: Para verantwortlich.
Neo Rauch (Jumbo)

Neo Rauch

Hans Werner Holzwarth, , ,
Hardcover, 9.8 x 13.1 in., 464 Seiten
$ 69.99
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch
Verfügbarkeit: Auf Lager
  • Rezensionen
„Es ist wie ein Ritterschlag, wenn ein Künstler bei TASCHEN im Mega-Format herauskommt. Es ist ein Eintritt in den Olymp. Neo Rauch ist jetzt in den Olymp aufgenommen worden. In den TASCHEN-Olymp.”
— www.l-iz.de, Leipzig, Deutschland
  • See also
Neo Rauch (Collector's Edition)
Neo Rauch
Hardcover in einer Schlagkassette, 13.0 x 17.3 in., 476 Seiten
$ 1,500
Neo Rauch, Art Edition (Collector's Edition)
Sold out! Neo Rauch, Art Edition
Hardcover in einer Schlagkassette und Print im Portfolio, 13.0 x 17.3 in., 476 Seiten
$ 10,000